vallecanoNach dem großen Spitzenspiel in Madrid, folgt das kleine Spitzenspiel Spaniens Hauptstadt und zwar das Duell zweier Mannschaften, die in der letzten Runde identische Niederlagen kassiert haben. Seitdem Rayo keine großen Abstiegssorgen hat, spielt er sehr schlecht und in den letzten fünf Runden haben sie nur einmal brilliert. Atletico, der sowohl in der Primera als auch in der Europaliga spielt, ist in der Europaliga viel besser. In der Meisterschaft hat er zwei Niederlagen in Folge kassiert, die ihn im Kampf um die internationalen Tabellenplätze teuer zu stehen kommen. In der Hinrunde hat Atletico einen leichten 3:1-Heimsieg gegen Rayo geholt und in den letzten fünf Meisterschaftsspielen dieser beiden Vereine hat Rayo nur einen Auswärtssieg geholt. Beginn: 15.04.2012 – 21:30

Rayo hat in den letzten fünf Runden vier klare Niederlagen kassiert und nur einen Sieg geholt, der aber klarer als alle Niederlagen gewesen ist. In den letzten drei Runden haben die heutigen Gastgeber sieben Tore erzielt und acht Gegentore kassiert. Somit gehören sie zu den Mannschaften, in deren Spielen die meisten Tore erzielt werden und zwar auf beiden Seiten. Nachdem sie in San Sebastian 0:4 bezwungen wurden, haben sie Osasuna 6:0 deklassiert. Ein neuer Patzer folgte dann am Mittwoch auf dem Mestalli Stadion als sie eine 1:4-Niederlage kassiert haben. Diese unbeständige Spielweise wundert umso mehr, wenn man in Betracht zieht, dass die Aufstellungen fast identisch gewesen sind. Es gab nur ein paar verletzungsbedingte Veränderungen. In Valencia kam es dann wieder zu neuen Verletzungen. Der Mittelfeldspieler Labaka hat sich verletzt und wird in diesem Spiel sicherlich nicht dabei sein. Am Mittwoch war auch der Stürmer Armenteros verletzungsbedingt nicht dabei und ist für das Spiel gegen Atletico ebenfalls fraglich. Somit könnten Javi Fuego und Piti in die Aufstellung reinrutschen. Rayo ist gegen die starken Teams im eigenen Stadion hauptsächlich sehr gut und dazu noch ziemlich motiviert. Genauso wird es sicherlich in diesem Spiel auch sein.

Voraussichtliche Aufstellung Rayo Vallecano: Joel Robles – Tito, Arribas, Pulido, Casado – Javi Fuego, Movilla – Piti, Michu, Tamudo – Diego Costa Werbung2012

Die Fußballer von Atletico waren kurz vor dem Spiel gegen Real wirklich motiviert, aber das Spiel hat uns gezeigt, dass der Wunsch doch etwas größer als die objektiven Möglichkeiten gewesen ist. Sie haben eine 1:4-Niederlage kassiert und eine erste Hoffnung wurde erst am Anfang der zweiten Halbzeit erweckt und zwar als Falcao den Rückstand aufgeholt hat. Das größte Problem war, dass sie keine Lösung für Ronaldo hatten und gerade dies war fatal für Atletico, so ähnlich wie gegen Barcelona, als sie Messi nicht aufhalten konnten. Man kann aber nicht behaupten, dass sie nicht mutig gespielt haben. Trainer Simeone hat mit zwei klassischen Stürmern Falcao und Adriano und noch zwei weiteren sehr offensiven Spielern Arda Turan und Diego das Spiel gestartet und zwar mit der Hoffnung Mourinho überraschen zu können. Nur der kartengesperrte Miranda hat in der Abwehr gefehlt und überraschenderweise hat ihn nicht Dominguez vertreten, sondern L. Pere. Interessant ist auch, dass Simeone im Laufe des Spiels nur eine Auswechselung vorgenommen hat und zwar als in der Schlussphase Koke eingewechselt wurde. Zwei Niederlagen in Folge haben sie in die Situation gebracht, dass dieses Spiel jetzt im Kampf um die EL-Tabellenplätze fast entscheidend ist. Sie müssen jetzt dazu noch über die Europaliga nachdenken, denn es folgt das Halbfinale gegen Valencia. Deswegen wird Simeone die Aufstellung definitiv verändern, die Frage ist nur wie stark. Auf die Position des Innenverteidigers kommt Miranda zurück und er könnte vielleicht zusammen mit Alvaro Dominguez spielen. Mario Suarez könnte für Tiago einspringen, weil Tiago am Donnerstag spielen wird und zwar anstatt Gabi, da er für das Donnerstagsspiel gesperrt ist. Salvio könnte Arda Turan vertreten und vielleicht wird auch Koke spielen, was somit bedeutet, dass nur Falcao vorne spielen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Atletico Madrid: Courtois – Juanfran, Miranda, Alvaro Dominguez, Filipe – Gabi, Mario Suarez – Salvio, Koke, Diego – Falcao

Rayo Vallecano ist in letzter Zeit im Angriff ziemlich gefährlich und gleichzeitig ist die Abwehr nicht so kompakt. Andererseits spielt Atletico auswärts viel schlechter und kassiert leicht Gegentore, wobei die Madrilenen auch selber treffen könnten. Alles in allem, sollte es in diesem Spiel viele Tore geben.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,81 bei 12bet (alles bis 1,71 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010