mallorcaDas erste Match des Sonntagsprogramms, auf Palma de Mallorca spielen zwei Mannschaften, die in den Jahren zuvor regelmäßig den Vorteil des eigenen Terrains ausgenutzt haben, um in den direkten Duellen Siege zu verzeichnen. Mit dem letzten Sieg zu Gast kann Mallorca angeben, aber das ist im Jahr 2003 gewesen. Die neue Meisterschaft hat übrigens die Mannschaft von Real Sociedad besser angefangen. Sie haben nur eine Niederlage, während Mallorca schon das dritte Mal das Spielfeld mit gesenktem Kopf verlassen hat. Beginn: 25.09.2011. – 12:00

Für die einzige Inselmannschaft in der Primera Division läuft es bis jetzt ziemlich gut. Mallorca hat mit einem Heimsieg gestartet, dann aber folgten drei Niederlagen hintereinander. Für ihre Spiele ist eine sehr kleine Anzahl von Toren charakteristisch. Die ersten drei sind mit dem Ergebnis 1:0 beendet worden, während erst im letzten Match ein Tor mehr gesehen wurde, aber in ihrem eigenen Netz.  Espanyol ist die einzige Mannschaft die sie besiegt haben und zwar durch ein Eigentor des Gastspielers. Und wenn man weiß dass sie danach mit dem gleichen Ergebnis gegen Betis besiegt worden sind, dann auch gegen Málaga mit 1:0 und zwar durch ein Eigentor von P. Caceres, kann man sagen dass diese Mannschaft ziemlich interessant ist. Am Dienstag wurden sie von Villarreal mit 2:0 besiegt. Wenn man also alles zusammenzählt hat Mallorca in vier Runden praktisch keinen einzigen Treffer verbucht, außer den einen ihm eigenen Netz. Im letzten Moment haben sie de Guzman verkauft und das hat ihren Angriff noch zuzüglich abgestumpft. Trainer Laudrup hat die Spieler, die für das gegnerische Tor vielleicht gefährlich sein könnten, Alfara und Chori Castro in Villarreal erst in der zweiten Halbzeit reingeholt, als es für die Gäste schon zwei Tore Unterschied gegeben hat. Laudrup hat auch, bei ein paar wichtigen Spielern Probleme mit den Verletzungen, wie Innenverteidiger Nunes oder rechter Außenspieler Zuiverloon, während auch der Mittelfeldspieler Pereira nicht so ganz fit ist. Dazu ist in diesem Match der Sieg auch noch ein Muss, ansonsten könnte der dänische Fachmann der erste abgesetzte Trainer in der Primera werden.

Voraussichtliche Aufstellung Mallorca: Aouate – Cendros, Chico, Ramis, P.Caceres – Pina, Tissone, Tejera, Ienaga – Victor, Nsue.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Real Sociedad hat keine Imperative in diesem Match, denn sie haben bis zu diesem Moment ihr Plan, was die verbuchten Punkte betrifft schon ausgefühlt. Am Anfang haben sie zu Gast bei Sporting gefeiert und dann gegen Barcelona zu Hause unentschieden gespielt, was einem Sieg gleich ist. Die erste Niederlage erfolgte in der dritten Runde, obwohl sie sich auch zu Gast bei Sevilla gut gehalten haben. Sie wurden mit 1:0 besiegt und mit ein wenig mehr Glück hätten sie es auch zu einem Punkt schaffen können. Im Laufe der Woche haben sie auch Granada auf ihrem „Anoeta“ Stadion besiegt und mit sieben verbuchten Punkten befinden sie sich im oberen Tabellenteil. Sie haben ziemlich viel Mühe gebraucht um Granada zu besiegen, obwohl Trainer Montanier eine ziemlich offensive Mannschaft auf den Platz geschickt hat, wo doch der verletzte Mittelfeldspieler Xabi Prieta nicht dabei gewesen ist. Dafür hat die große Verstärkung aus Arsenal Carlos Vela endlich von der ersten Minute an gespielt, obwohl er nicht getroffen hat. Dieses Mal hat sich auch Agirretxe nicht bewiesen, obwohl er schon drei Tore verbucht hat, aber bei den letzten zwei Spielen keinen einzigen. Für Mallorca wird die Taktik wahrscheinlich ein Spieler im Vordergrund und Agirretxe, Vela und Griezmann sehr offensiv an der Seite sein. Die Rolle von Prieta hat der Schütze des einzigen Tors in der letzten Runde, Estrada schon toll übernommen, während die Spielmacher Aranburu und Mariga sein sollten. Von den Verteidigern ist der Auftritt des Innenverteidigers Demidov fraglich. Er hat auch das Match am Dienstag verpasst. Genau weil sie kein Imperativ haben, könnten die Spieler aus San Sebastian sehr gefährlich werden, umso mehr weil es dem Gastgeber fast ein  „sein oder nicht sein“ ist.

Voraussichtliche Aufstellung Real Sociedad: Bravo – Estrada, Mikel Gonzalez, Inigo Martinez, de la Bella – Illarramendi, Mariga – Vela, Aranburu, Griezmann – Agirretxe. 

Mallorca sollte wenigstens einen Treffer erzielen und zwar ohne die Hilfe der gegnerischen Spieler. Wenn ihnen das gelingen sollte, dann können sie das Match schwer verlieren. Es ist auch nicht sicher dass sie gewinnen werden, da die Gäste auch im Stande sind, ein paar Tore zu verbuchen, aber unserer Meinung nach ist Mallorca dem Sieg näher. Auch die Tradition darf nicht vernachlässigt werden, die besagt dass der Heimvorteil von großer Bedeutung ist.

Tipp: Asian Handicap 0 Mallorca

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,62 bei 888sport (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010