realEndlich ist auch dieses Duell gekommen und zwar nach Meinungen von vielen zwischen den momentan zwei besten Mannschaften der Welt. Es ist ein „El Clasico“ das seit langem nicht mit so einem Wunsch ersehnt wurde und zwar zu sehen ob Real endlich gereift ist, um Barcelona zu besiegen und somit die ziemlich unangenehme Serie von acht direkten Duellen ohne Sieg gegen den großen Rivalen zu beenden. Natürlich wird der Triumph im Finale des Cups letztes Jahr nach den Verlängerungen nicht mitgerechnet. In diesem Kalenderjahr haben sie schon sechs Spiele hinter sich, was ein Rekord ist, wenn es um die Derbys dieser Rivalen geht. Beginn: 10.12.2011. – 22:00

Wenn es nach den Trophäen geht, ist es 3:1 für die Katalonier gewesen, wobei sie die zwei wertvollen, die Champions League und die Primera Division gewonnen haben und auch den Supercup am Anfang dieser Saison, als man schon gemerkt hat, dass Barcelona nicht mehr so dominant wie früher ist.

Jetzt oder nie, dieses Dilemma ist sicherlich in den Köpfen aller Fans von Real. Real spielt ihren besten Fußball der letzten Jahre, wenn auch nicht länger und wenn sie jetzt Barcelona nicht besiegen, dann ist das schon ein großes Problem und könnte die Spieler, sowie die Fans des „Königsklubs“ völlig demotivieren. Die Serie ohne Niederlage liegt momentan bei 16 Spielen in allen Wettbewerben und insgesamt gesehen, vom Saisonanfang haben sie nur bei Levante eine Niederlage und ein Remis bei Racing in Santander, während alles andere Siege sind. Interessant ist, dass sie gerade in diesen zwei Duellen keinen Treffer verbucht haben. Die Gruppenphase der Champions League haben sie einfach mit sechs klaren und überzeugenden Siegen und 19 verbuchten Toren gemeistert. Das sind über drei Tore pro Match. Sie haben nur zwei Gegentore kassiert und zwar als sie ganz entspannt und mit den Reservespielern gespielt haben. Also in der Meisterschaft nur zwei Fehler und ein Schnitt von über drei Toren pro Spiel, wobei sie das perfekte Ergebnis im eigenen Santiago Bernabeu Stadion haben. In den letzten sieben Spielen treffen sie mindestens drei Tore pro Spiel und am Mittwoch haben sie Ajax in Amsterdam mit 3:0 leicht besiegt und sie aus der Champions League rausgeschmissen. Von der Startelf haben da nur Raul Albiol, Coentrao, Higuain und Benzema gespielt. Aus diesem Team werden wahrscheinlich nur Benzema und Albiol gegen Barcelona spielen und nicht dabei ist nur Carvalho, der verletzt ist.

Voraussichtliche Aufstellung Real: Casillas – Raul Albiol, Sergio Ramos, Pepe, Marcelo – Diarra, Khedira – Cristiano Ronaldo, Ozil, di Maria – Benzema{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source} 

Barcelona ist auch großartig, aber nicht so wie Real und nicht wie sie es in den letzten zwei Saisons gewesen sind. In dieser Saison haben sie ein paar schlechte Ergebnisse verbucht und man sieht dass sie nicht mehr so „mächtig“ sind wie früher. Es ist schwer zu sagen warum das so ist, aber trotzdem sind sie immer noch im Spiel für alle Trophäen, also müssen diese Fehler nichts bedeuten. In der Champions League haben sie den ersten Platz verbucht, mit einem Remis und fünf Siegen, wobei das Remis in der ersten Runde und zu Hause gegen Mailand gewesen ist. In der Meisterschaft haben sie einen Fehler zu Hause gemacht und zwar gegen Sevilla, als Messi in den letzten Momenten den Elfmeter verfehlt hat. Toll ist aber das sie bei neun Spielen keinen einzigen Gegentreffer kassiert haben. Aber da sind die Meisterschaftsspiele auf fremdem Terrain. Das ist es was überhaupt nicht gut läuft. Sie haben nur neun Punkte zu Gast verbucht, wobei sie sich gerademal auf dem vierten Platz befinden. Die Tordifferenz ist nur +1 und sie haben nur acht Tore in sechs Spielen verbucht. Die Leistung ist zwei Siege, eine Niederlage und drei Remis. Beide Siege sind minimal gewesen, genau wie die völlig unerwartete Niederlage in Madrid, aber gegen Getafe. Auch Barcelona hat mit der Reserveaufstellung am Dienstag Bate Borisov mit 4:0 besiegt, während sie davor in vollständiger Aufstellung auch Levante mit 4:0 besiegt haben, genau wie Rayo Vallecano mit 4:0 in dem vorgeschobenen Spiel. Nicht dabei sind Adriano und Affelay, während Puyol in der letzten Runde wegen einer Verletzung früher aus dem Spiel rausgegangen ist. Die Aufstellung von Barcelona ist viel schwieriger vorherzusehen, da Guardiola in letzter Zeit viel verändert. Im Santiago Bernabeu  Stadion werden die schon in solchen Spielen erfahrenen Spieler antreten.

Voraussichtliche Aufstellung Barcelona: Victor Valdes – Dani Alves, Mascherano, Pique, Abidal – Keita, Busquets – Xavi, Iniseta – Messi, Villa.

Real spielt in dieser Saison besser und das ist ihr erster Vorteil und der zweite ist das Heimterrain oder besser gesagt die Auswärtsspiele von Barcelona. Real hat drei Punkte mehr mit einem Spiel weniger und mit einem Sieg würden sie die großen neun Punkte Vorsprung haben. Aber psychisch gesehen, hat Real Komplexe, genannt Barcelona, da sie schon lange nicht gesiegt haben. Alles in allem sieht es so aus, als ob Real dieses Match nicht verlieren könnte.

Tipp: Asian Handicap 0 Real Madrid

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,70 bei bet365 (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

Real spielt und trifft, also ist da kein Grund dass es gegen Barcelona nicht auch so wird, obwohl die Katalonier die beste Abwehr der Liga haben, die nur sieben Gegentore kassiert hat. Aber Ronaldo ist auf der einen und Messi auf der anderen Seite, die beide in dieser Saison jeweils 17 Meisterschaftstore haben. Dann noch Higuain mit 12 Toren, Fabregas mit sieben und es müssen überall Tore „regnen“.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,77 bei Canbet (alles bis 1,67 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010