zaragozaDie letzte Begegnung der 33. Runde der spanischen Primera ist ein richtiges Kellerduell, weil auf dem Stadion la Romareda die Gastgeber aus Saragossa, die sich momentan nur einen Platz über der Abstiegszone befinden, die Kräfte mit dem Tabellenletzten Almeria messen wird. Übrigens hat das erste Duell aus der Hinrunde mit einem Remis geendet, während in der letzten Saison beide Teams je einen Heimsieg geholt haben. Beginn: 25.04.2011 – 21:00

Die Mannschaft aus Saragossa hat eine sehr interessante Leistungsentwicklung in den letzten sieben Runden, in denen drei Heimsiege und vier Auswärtsniederlagen geholt wurden. Jetzt hoffen ihre Fans mit Recht, dass sie gegen die schon abgestiegene Almeria zu wichtigen Abstiegspunkten kommen werden. Der erfahrene Trainer Aguirre hat schon in der letzten Runde gezeigt, dass er ein sehr guter Taktiker ist, da ihm ja beim schweren Gastauftritt bei Villarreal beinahe gelungen ist, zu einem Punkt zu kommen. Aber seine Schützlinge haben doch nicht genügend Konzentration an den Tag gelegt, sodass ein naiver Gegentreffer kassiert wurde. Jetzt spielen sie aber wieder auf ihrem la Romaredi, wo sie traditionell viel Druck auf die Gegner ausüben. Die schwache Abwehr von Almeria ist geradezu ideal für so eine Spielweise. Für so etwas werden sie doch etwas mutiger und offensiver als sonst spielen müssen, da in den letzten zwei Heimsiegen die Treffer meistens die Mittelfeldspieler erzielt wurden, während die Stürmer es überhaupt nicht schaffen den Weg zum Torkasten zu finden. Dieses Mal wird die Situation noch schwieriger, weil wegen der roten Karte Angreifer Uche nicht dabei sein wird, aber anderseits hat sich in der Zwischenzeit Sinama-Pongolle erholt. Es ist sicher, dass seine Leistung sehr vom Spiel des offensiven Mittelfeldtrios abhängen wird, in dem die entscheidende Rolle dem 21-jährigen Spielmacher Herrer zukommt. Für ihn haben übrigens einige der stärksten spanischen Vereine das Interesse gezeigt. Was die anderen Ausfälle betrifft, werden auch dieses Mal wegen Verletzungen Innenverteidiger Contini und Mittelfeldspieler Edmilson nicht dabei sein.

Voraussichtliche Aufstellung Saragossa: Doblas – Diogo, Jarosik, Da Silva, Obradović – Gabi, Ponzio – Bertolo, Herrera, Lafita – Sinama-Pongolle{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Nach nur einem Sieg in den letzten 10 Runden konnte die Mannschaft von Almeria doch auf nichts Besseres hoffen als auf den letzen Tabellenplatz. Die Ankunft des neuen Trainers Olabe am Monatsanfang hat auch keine größeren Veränderungen gebracht. Wir können sogar sagen, dass sich die Situation zusätzlich verschlechtert hat, da die Mannschaft aus Almeria in den letzten vier Runden genau so viele Niederlagen erlebt hat. Jetzt befinden sie sich, mit dem 7-Punkte-Rückstand hinter den Mannschaften, die sich außerhalb der Abstiegszone befinden. Da sie bis zum Saisonende nur noch sechs Spiele zu spielen haben, ist es wirklich schwer zu glauben, dass sie sich vor dem Abstieg retten können. Trotzdem ist die Hoffnung noch da und laut Aussagen wird nicht aufgegeben so lange die theoretische Chance besteht. Aber ihre letzten Partien sprechen gar nicht für sie und damit ist vor allem das überaus schlechte Abwehrspiel gemeint. Die Abwehr hat sogar 12 Mal in den letzten fünf Spielen kapituliert, während sie sich auch selbst nicht mehr daran erinnern, wann sie das letzte Mal ihren Torkasten sauber gehalten haben. Um die Sache noch zu verschlimmern, hat sich vor kurzem auch der erste Torwart Alves verletzt. Er wird auch allem Anschein nach die Partie gegen Saragossa verpassen. Seinen Platz wird der 35-jährige Esteban einnehmen, der vor sieben Tagen bei der Heimniederlage gegen Valencia viel Unsicherheit gezeigt hat. Auch die Lage im Angriff ist nicht viel besser und so könnten Uche und Crusat wieder auf die Bank versetzt werden, während es im Mittelfeld sicherlich zu einigen Veränderungen kommen wird und zwar nach den Verletzungen von Vargas und M´Bami.

Voraussichtliche Aufstellung Almeria: Esteban – Jakobsen, Michel, Marcelo Silva, Luna –Bernardello, Juanito, Corona, Ortiz – Piatti, Ulloa

In einer sehr wichtigen Begegnung für beide Teams, sollten der Heimvorteil und eine etwas bessere Form der entscheidende Faktor sein. Auf der anderen Seite glaubt der letztplatzierte Gast aus Almeria sicher nicht mal selber daran, dass ein Sieg möglich ist, vor allem wenn man an die neuen Verletzungswelle denkt.

Tipp: Sieg Saragossa

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,83 bei Titanbet (alles bis 1,73 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010