Tipp Primera Division: Real Saragossa – Valencia CF

zaragozaDas kann nicht gerade als eine Derbybegegnung beschrieben werden, aber dafür ist das ein Duell alter Rivalen und Bekannte die viele direkte Duelle miteinander gespielt haben. Am Anfang dieser Saison ist Valencia wie erwartet besser platziert und ist momentan Fünfter, während Saragossa auf der 14. Position ist und der Unterschied beträgt sechs Punkte. Keiner von ihnen hat in der letzten Runde gewonnen. Interessant ist, dass Valencia bei den letzten zwei Gastspielen im „La Romaredi“ Stadion zwei Debakels erlebt hat und zwar letzte Saison mit 4:0 und vorletzte mit 3:0.  Beginn: 26.10.2011. – 20:00

Die Auftritte von Saragossa kann man bis jetzt als solide bezeichnen und wie erwartet sind sie ganz anders zu Hause und zu Gast, obwohl alles mit dem Debakel gegen Real angefangen hat, als sie mit 0:6 besiegt worden sind. Später haben sie sich mit dem Remis bei Rayo Vallecano und dem Sieg gegen Espanyol, als sie das gewinnbringende Tor wörtlich in den letzten Spielsekunden erzielt haben, ein wenig verbessert. Danach folgten ziemlich wechselhafte Partien. Niederlage in einem komischen Spiel bei Betis, dann zwei Remis gegen die favorisierten Málaga und Villarreal. In den letzten zwei Runden haben sie ganz unterschiedliche Spiele gespielt, da sie Real Sociedad mit 2:0 besiegt und dann am Sonntag in Pamplona bei Osasuna ein Debakel von 3:0 erlebt haben, indem sie alle Tore schon in der ersten halben Stunde kassierten. Die Abwehr ist auch das größte Problem, da sie die meisten Tore in der Liga kassiert haben und zwar 16, obwohl sie in drei Spielen ihr Netz unberührt bewahren konnten. Das Problem ist wenn sie kassieren, dann kassieren sie viel. Gegen Real sechs, Betis vier, Osasuna drei usw. Im Angriff verlassen sie sich auf den bestätigten Zweier Luis Garcia und Helder Postiga. Gerade dieser zweite hat das Spiel gegen Sociedad mit zwei Toren gelöst, während Luis Garcia der Held gegen Espanyol gewesen ist. Komisch ist auch dass bei den letzen zwei Matches Trainer Aguirre völlig die gleichen Spieler rausgeschickt hat und das Spiel, sowie das Ergebnis sind ganz unterschiedlich gewesen. Deswegen ist es schwer zu erwarten dass er auch dieses Mal etwas verändern wird. Vielleicht die Formation, aber die Spieler bleiben die gleichen.

Voraussichtliche Aufstellung Saragossa: Roberto – Mateos, da Silva, Fernando Meira, Paredes – Ponzio – Lafita, Ruben, Barera – Helder Postiga, Luis Garcia.{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Es scheint als ob die Mannschaft von Valencia in eine kleine Krise geraten ist. Die letzten drei Matches sind sie ohne Sieg und in den letzten sieben haben sie nur einmal gefeiert und zwar zu Hause minimal gegen das schwache Granada. Es gab auch nicht so viele Niederlagen in diesem Zeitraum, nur zwei und beide minimal zu Gast, obwohl sie beiden sehr leicht ausweichen hätten können. Bei Sevilla haben sie einen Spieler mehr und einen Elfmeter gehabt, wurden aber mit 1:0 besiegt, während sie in Leverkusen bei Bayern im Rahmen der Champions League in Führung gewesen sind, die sie in nur drei Minuten versaut haben. Man sollte sagen dass auch das Programm ziemlich ungünstig gewesen ist und zwar mit den Heimspielen gegen Barcelona und Chelsea, in denen sie unentschieden gespielt haben, was überhaupt keine schlechten Ergebnisse sind. Am Sonntag haben sie auf eigenem Terrain den einen Punkt, gegen Athletic Bilbao zu retten versucht. Der Retter und Held ist wieder Roberto Soldado, mit seinem fünften Meisterschaftstor in dieser Saison, gewesen. Er hat auch noch einen Treffer und eine Assistenz in der Champions League. Bei diesem Spiel hat sich auch der Mittelfeldspieler Sergio Canales schwer verletzt, der diesen Sommer aus Real gekommen ist und wird im Team fast bis zum Saisonende nicht da sein. In der ersten Runde haben sie den Sieg gegen Racing erst im Finish des Spiels gesichert, das Remis gegen Chelsea auch, aber dafür haben sie zu Gast bei Mallorca den Treffer für den Ausgleich aus dem Elfmeter in der richterlichen Nachspielzeit kassiert. Trainer Emery verändert wie erwartet sehr viel die Aufstellung, da zwei Wettbewerbe gespielt werden und am Sonntag ist der Innenverteidiger Rami nicht da gewesen, was ein großes Handicap ist. Veränderungen wird es sicher wieder geben und wahrscheinlich ist nur, dass den verletzten Canales, Piatti ersetzen könnte.

Voraussichtliche Aufstellung Valencia: Guaita – Miguel, Ricardo Costa, Victor Ruiz, Jordi Alba – Topal, Albelda – Banega, Mathieu, Piatti – Soldado.

Die Tradition suggeriert dass der Gastgeber der Favorit ist, aber die momentane Qualität ist auf der Seite der „Fledermäuse“. Beide spielen ziemlich wechselhaft, aber Valencia verliert sehr schwer. Somit sind wir der Meinung dass sie bei dieser Begegnung die unangenehme Tradition unterbrechen und wenigstens unbesiegt bleiben werden.

Tipp: Asian Handicap 0 Valencia

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,64 bei Canbet (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010