Tipp Primera Division: Real Sociedad – Sevilla FC

real_sociedadBeide Mannschaften befinden sich im unteren Teil der Tabelle, allerdings ist Sevilla FC ein paar Positionen besser platziert und hat dabei zwei Punkte mehr auf dem Konto, aber von diesem Verein erwartete man viel mehr. Real Sociedad ist etwa dort, wo er erwartet wurde. Die Gastgeber dieser Begegnung spielen in letzter Zeit nach Prinzip Sieg-Niederlage, während die Gäste schon lange keinen Sieg eingefahren haben, sodass sie vor ein paar Tagen den Trainer gewechselt haben. Im Hinspiel in Sevilla feierte Sevilla FC einen 1:0-Sieg, genauso wie in den letzten drei Auswärtsspielen in San Sebastian. Beginn: 13.02.2012 – 21:00

Real Sociedad spielt in der Rückrunde sehr wechselhaft und schafft irgendwie nicht, zwei Siege in Folge zu verbuchen, aber genau so verliert er nicht in Serien. Die Ergebnisse sind ziemlich bunt und so haben sie im Cup eine 6:1-Auswärtsniederlage gegen Mallorca kassiert und eine 4:0-Heimniederlage gegen Atletico, während sie Sporting regelrecht auseinandergenommen haben (5:1). Das Spiel gegen Atletico ist eine Ausnahme was die Begegnungen mit den besten Teams angeht. Es ist offensichtlich, dass die Spieler von Real Sociedas hochmotiviert sind, wenn sie gegen einen attraktiven Gegner ranmüssen und so haben sie zwischen zwei katastrophalen Niederlagen im Mestalli Stadion geschafft, Valencia zu bezwingen und das gelang nur noch Real Madrid. Von Real Madrid wurden sie im eigenen Anoeta Stadion minimal bezwungen, während sich Barcelona mit einem Punkt zufrieden geben musste. Im Nou Camp am letzten Spieltag haben sie sich sehr gut widersetzt und dabei eine 2:1-Niederlage kassiert. All dies ist wichtig, weil Sevilla FC ebenfalls ein attraktiver Gegner ist und das bedeutet dass die Gastgeber hochmotiviert sind. Mit der Aufstellung haben sie Probleme und daher hat Trainer Montanier in letzter Zeit sehr viel experimentiert. Der Mittelfeldspieler Zurutuza war in einer sehr guten Form und gegen Sporting hat er zwei Treffer in den ersten fünf Minuten des Spiels erzielt, aber bereits in der 7. Minute musste er raus, weil er Nasenbein gebrochen hat, sodass er eine Zeitlang abwesend sein wird. Ein sehr wichtiger Mittelfeldspieler Elustondo erholt sich langsam und wahrscheinlich wird er auf  der Bank vorzufinden, während die Stürmer Irfan und Griezmann fraglich sind. Das bedeutet, dass Agirretxe und Vela im Angriff starten werden, während die jungen Markel und Ruben Pardo im Mittelfeld agieren sollen.  

Voraussichtliche Aufstellung Real Sociedad: Bravo – Carlos Martinez, Mikel Gonzalez, Inigo Martinez, Cadamuro – Markel, Aranburu – Xabi Prieto, Ruben Pardo, Vela – Agirretxe Werbung2012

Die Krise in Sevilla kulminierte am vergangenen Wochenende und etwas musste einfach passieren. In einer solchen Situation wird natürlich Trainer gewechselt. In der Meisterschaft hat Sevilla schon eine Ewigkeit nicht gesiegt und die Siege aus dem Cup haben an Wert verloren, weil sie sowieso eliminiert wurden. Entscheidend für den Trainerwechsel war die Sonntagsniederlage gegen Villarreal im eigenen Stadion. Marcelino wusste, dass dieses Duell gegen Villarreal „sein oder nicht sein“ ist und so spielte er mit einer sehr offensiven Aufstellung wie nie zuvor. Kanoute und Negredo agierten an der Spitze des Angriffs, während Manu der Moral und Raketic gleich hinter ihnen gespielt haben. Das einzige Tor von Sevilla in diesem Spiel erzielte der gegnerische Spieler (Eigentor), während die Abwehr, die ohne den gesperrten Spahic auskommen musste, zwei Mal kapituliert hat und das bedeutete Aus für Marcelino. Es wurde der legendäre Real-Spieler Michel verpflichtet. Er soll die Mannschaft aus der Krise rausholen und versuchen, zumindest den Kampf um die internationale Bühne zu sichern. Er hat einen hochwertigen Spielerkader zur Verfügung. Diesmal hat er eine offensive Variante mit drei Stürmern angekündigt, ähnlich wie am letzten Spieltag, aber mit Spahic auf der Position des Verteidigers.

Voraussichtliche Aufstellung Sevilla: Javi Varas – Coke, Fazio, Spahić, Fernando Navarro – Jesus Navas, Medel, Rakitić, Manu del Moral – Negredo, Kanoute.

Es erwartet uns ein sehr interessantes Spiel, weil die Umstände beider Mannschaften sehr spezifisch sind. Wenn Sevilla in alter Aufstellung auflaufen würde, könnten wir ein torarmes Spiel erwarten. Aber jetzt ist da ein neuer Trainer und er hat eine offensive Spielweise angekündigt und das sollte berücksichtigt werden. Die Gastgeber sind geschwächt, aber immer hochmotiviert gegen die stärksten Gegner. Die Tradition ist auf der Seite der Gäste und so werden wir ihnen einen leichten Vorteil geben, obwohl uns ein Remis irgendwie sehr real vorkommt.

Tipp: Asian Handicap 0 Sevilla

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,88 bei bet365 (alles bis 1,78 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010