real_sociedadWir analysieren dieses Spiel weil es für den Kampf um die Existenz sehr wichtig ist. Die Gäste haben wir in so einer Rolle auch erwartet, aber von Real Sociedad wurde sicherlich nicht erwartet, dass er so schlecht platziert sein wird. Sie sind auf dem 15. Platz und haben nur drei Punkte mehr als Sporting, der sich in der Abstiegszone befindet. Am Saisonanfang hat Sociedad in Gijon mit 2:1 gefeiert und besonders interessant ist die Tradition der direkten Duelle, nach der sie fünf Duellen der Ersten Liga gespielt haben und das Team aus San Sebastian hat in allen Spielen Siege gefeiert, während Sporting in beiden Begegnungen der Zweiten Liga gewonnen hat. Beginn: 29.01.2012. – 16:00

Was für die Spiele von Real Sociedad im Laufe der ganzen Saison und besonders am Anfang des zweiten Teils charakteristisch ist, sind große Oszillationen im Spiel. Sie schaffen es einfach nicht zwei gute Auftritte zu verbinden, aber zum Glück kommen auch die negativen Ergebnisse nicht in Serien. Sie haben das Jahr mit dem Sieg im Cup gegen Mallorca angefangen, haben aber im Rückspiel mit 6:1 verloren und wurden eliminiert. In der Meisterschaft haben sie zu Hause gegen Osasuna unentschieden gespielt und danach haben sie völlig unerwartet im Mestalli Stadion gegen Valencia gefeiert. Als es schien dass sie die richtige Form gefunden haben, hat sie in der letzten Runde im „Anoeti“ Stadion Atletico Madrid mit 4:0 besiegt. Sie sind ganz unerwartet von einer Mannschaft, die auf eigenem Terrain immer besser gewesen ist, zu einer Mannschaft die mehr Punkte zu Gast verbucht hat übergegangen. Trainer Montaner hat nach dem Sieg in Valencia nur eine Veränderung in der Aufstellung gemacht und der erfahrene Mittelfeldspieler Xabi Prieto ist auf der Bank geblieben und die Gelegenheit hat Vela bekommen. Das hat sich als ein schlechter Zug erwiesen und man sollte somit erwarten, dass Prieto wieder in der Startelf sein wird. Die Frage ist nur noch, ob Montaner noch welche Veränderungen vornehmen wird. Die Abwehr hat nichts Besonderes gezeigt, aber in diesem Teil ist auch keine große Auswahl, also ist es möglich dass die gleiche Mannschaft wie gegen Valencia rausläuft, da es keine größeren Probleme mit den Verletzungen gibt.

Voraussichtliche Aufstellung Real Sociedad: Bravo – Estrada, Demidov, Mikel Gonzalez, Cadamuro – Elustondo, Aranburu – Xabi Prieto, Zurutuza, Griezmann – Agirretxe Werbung2012  

Auch Sporting brilliert nur ab und zu Mal und verbucht ein paar gute Ergebnisse, während hauptsächlich negative Serien vertreten sind. Deswegen befinden sie sich auch in der Abstiegszone. Da sich unter ihnen Villarreal befindet, die sich objektiv gesehen retten müsste, wird Sporting zum ernsthaften Kandidaten für den Umzug in die untere Klasse. In der letzten Runde haben sie zu Gast bei Villarreal eine schwere Niederlage von 3:0 kassiert, in einem Match in dem sie sich nur in der ersten Halbzeit gut gehalten haben. Sie sind auch aus dem Cup raus und zwar nachdem sie Mallorca zu Gast besiegt haben, aber das Match auf eigenem Stadion verloren haben. In diesem Jahr haben sie einen bedeutenden Heimsieg gegen das favorisierte Malaga verbucht, aber in beiden Gastspielen wurden sie ohne erzielte Tore besiegt. Sie kassieren sehr viel und befinden sich auf dieser Liste gleich hinter der letztplatzierten Saragossa, mit 30 Bällen die in ihrem Netzt geendet haben. Im Spiel von Sporting hängt fast alles davon ab wie gelaunt ihre Stürmer, Kapitän Barral und sein Angriffspartner Nacho Novo sind. In diesem Jahr haben die zwei noch kein Tor erzielt, also können das auch die Gründe für die schlechten Ergebnisse sein. Im Sieg gegen Malaga haben Innenverteidiger Galvez und Reservespieler Trejo getroffen und zwar in der richterlichen Nachspielzeit. Wenn es um die Ausfälle geht, darf Barral nicht spielen und zwar wegen Karten. Das ist ein großes Handicap und es ist ziemlich gewiss, dass er von Mate Bilic ersetzt wird, der als ein Joker von der Bank schon ein paar Treffer verbucht hat.

Voraussichtliche Aufstellung Sporting: Juan Pablo – Lora, Botia, Alex Galvez, Canella – Eguren, Nacho Cases – Nacho Novo, Castro, de la Cuevas – Bilić

Real Sociedad ist ein großer Favorit in diesem Match, da sie die bessere Mannschaft sind. Sie haben ein paar unerwartete Niederlagen gehabt, aber genauso haben sie gegen Barcelona auf eigenem Stadion einen Punkt verbucht und auch gegen Real haben sie gut pariert. Sie dürfen sich keine Fehler mehr erlauben und Sporting hat, besonders ohne Barral keine großen Chancen. Auch die Quote ist großartig und man sollte sie ausnutzen.

Tipp: Sieg Real Sociedad

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,03 bei youwin (alles bis 1,93 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010