levanteVor dem Saisonanfang hat man angekündigt, dass das hier nur ein Stadtderby sein wird, da die Mannschaft von Levante auch aus Valencia ist. Aber ein Blick auf die Tabelle verrät, dass es eigentlich ein richtiges Derby dieser Runde ist. Es treffen nämlich die drittplatzierte und die viertplatzierte Mannschaft der Primera Division aufeinander, zwei Mannschaften die bis jetzt jeweils nur einmal besiegt worden sind und zu Hause sogar noch gar nicht. In der Primera Division haben sie bis jetzt acht Mal gegeneinander gespielt und Levante hat nur einen Sieg, aber auch  zwei Remis von den letzten zwei Gastauftritten im Mestalla Stadion. Valencia hat die letzten zwei Begegnungen zu Gast gewonnen. Beginn: 05.11.2011. – 22:00 

Das Märchen dauert bei Levante immer noch an, obwohl die Serie von neun Spielen ohne Niederlage beendet ist. Vielleicht ist es besser zu sagen, die Serie von sieben Siegen in Folge, da Levante mit zwei Remis gestartet hat und nicht im Mittelpunkt gewesen ist, besonders weil Betis vier Siege gleich am Anfang gehabt hat. Aber langsam sind sie dann eine Sensation geworden und schon mit dem ersten Sieg haben sie die Aufmerksamkeit auf sich gelenkt, da der Gegner kein anderer als Real gewesen ist. Interessant ist auch dass die ersten zwei Remis zu Gast passiert sind und Real ist das erste Team gewesen, das sie in dieser Saison empfangen haben. Vier Heim- und drei Gastsiege, sie haben viel getroffen, wenig kassiert und zwei Runden sogar an der Tabellenspitze verbracht. Aber in der letzten Runde ist auch die erste Niederlage in dieser Saison passiert und jetzt stellt sich die Frage, wie sich das auf diese Mannschaft auswirken wird. Es sollte sie nicht so sehr stören, weil das irgendwann mal auch passieren musste. Wir müssen aber wieder Betis erwähnen, der vier Siege und dann sechs Niederlagen in Folge hatte. Osasuna hat Levante mit einem Sieg von 2:0 gestoppt und zwar indem sie von der 60. Minute mit einem Spieler weniger gespielt haben. Interessant ist dass das Match in Pamplona schon das sechste in dieser Saison gewesen ist, in dem die Richter einen Spieler, der im Team gegen Levante spielt, ausgeschlossen haben. Trainer Ignacio hat die Aufstellung natürlich nicht zu sehr verändert, außer als er wegen Verletzungen dazu gezwungen war. Jetzt ist Javi Venta nicht dabei und Juanfran sollte zurückkehren, das wird dann auch die einzige Veränderung werden.

Voraussichtliche Aufstellung Levante: Munua – Pedro Lopez, Ballesteros, Nano, Juanfran – Xavi Torres, Iborra – Valdo, Barkero, Juanlu – A.Kone.{source}

<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source} 

Valencia ist in dieser Saison so wie es viele erwartet haben. Sie brillieren nicht, aber sind ganz gut und wenn die Sensation im Sinne ihres Gegners nicht wäre, würden sie dort sein, wo sie es sich auch gewünscht haben, gleich hinter dem großen Zweier. Dieses Spiel ist die Gelegenheit auch dort zu gelangen, aber sie brauchen einen Sieg. Für die „Fledermäuse“ könnte es ein Motiv mehr sein, dass die Mannschaft die schon immer in ihrem Schatten gestanden hat, ihnen jetzt ein Stück des Ruhms genommen hat. Mehr brauchen sie auch nicht. Sie haben drei Siege hintereinander und der vom Dienstag gegen Bayer Leverkusen im Rahmen der Champions League ist sicherlich ihr liebster. Sie haben sich auch für die Niederlage aus dem ersten Match revanchiert und auch einen überzeugenden Triumph von 3:1 verbucht. Mit dem gleichen Ergebnis haben sie in der letzten Runde der Primera Division auch Getafe besiegt und beide Male ist es, im Laufe des Spiels 1:1 gewesen und zwar nachdem sie in Führung gewesen sind. Also psychisch sind sie ziemlich stabil, was auch sehr wichtig ist. Davor haben sie zu Gast die unangenehme Mannschaft von Saragossa besiegt und zwar durch ein Tor im Finish des Matches. Was die Aufstellung betrifft ist Trainer Emery prinzipiell und somit hat in der Champions League wieder Diego Alves gespielt. Jetzt wird, genau wie bis jetzt Guaita vor dem Tor stehen. Banega hat sich schwer verletzt und hat sich dem, von früher verletzten Canales angeschlossen. Aber da ist der tolle Ersatz Albelda, während der Rest des Teams gleich bleiben wird, angeführt von dem tollen Schützen Soldado.

Voraussichtliche Aufstellung Valencia: Guaita – Miguel, Rami, Victor Ruiz, Mathieu – Albelda, Topal – Pablo Hernandez, Jonas, Feghouli – Soldado.

Nur Levante hat neben Real die maximale Leistung auf eigenem Terrain. Aber jede Serie hat ihr Ende, genau wie es mit dieser von sieben Siegen gekommen ist. Valencia ist in einer tollen Form und steht sicherlich nicht so sehr unter Druck, im Gegensatz zum Gastgeber, von dem die Fans erwarten werden, dass sie wenigstens noch den Stadtrivalen besiegen. Unserer Meinung nach werden sie das nicht schaffen und Valencia wird das fortsetzten was Osasuna in der letzten Runde angefangen hat, wenigstens mit einem Remis.

Tipp: Asian Handicap 0 Valencia

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,70 bei hamsterbet (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010