Tipp Primera Division: Valencia CF – Malaga CF

valenciaDieses Match kann als ein kleines Derby dieser Runde betrachtet werden, da sich zwei sehr gute Aufstellungen treffen, die auch noch sehr gut platziert sind. Valencia ist der erste Verfolger des führenden Zweiers, während sich Malaga auf der sechsen Position befindet, mit genauso vielen Punkten hinter Valencia. Man könnte sagen ein richtiger Leckerbissen für das Ende der Runde, aber auch des Jahres, da auch in der Primera vor Januar nicht gespielt wird. Valencia ist in den direkten Duellen viel erfolgreicher und die letzten vier Matches haben sie zu eigenen Gunsten entschieden, während Malaga das letzte Mal vor genau zehn Jahren gewonnen hat. Beginn: 18.12.2011. – 21:30

Aber im Mestalli Stadion hat man letzte Saison ein richtiges Drama mit vielen Wendungen gesehen und Valencia hat mit 4:3 durch das Tor in der richterlichen Nachspielzeit gewonnen, mit zwei Roten Karten für Malaga.

Valencia hat seit drei Matches nicht gewonnen und das kann man schon eine kleine Krise nennen. Sie haben mit einer überzeugenden Niederlage von 3:0, in London gegen Chelsea angefangen und damit haben sie sich von der Champions League verabschiedet. In der letzten Runde haben sie in Sevilla gegen Betis ein schon gewonnenes Spiel verloren, da sie bis zur richterlichen Nachspielzeit geführt und dann zwei Gegentore kassiert haben, was für diese Mannschaft überhaupt nicht typisch ist. Im Laufe der Woche haben sie auch im Cup nicht brilliert, da sie bei Cadiz nur 0:0 gespielt haben. Bis zur dieser erwähnten Serie ist übrigens alles mehr als gut gewesen und die Ergebnisse sind gemäß der Erwartungen gewesen. Soldado hat sehr viel getroffen, was man von ihm auch erwartet hat, aber auch sie sind ohne ein Tor in der erwähnten negativen Serie, was man natürlich gleich spürt. Auch die Probleme mit den Verletzungen sind öfters aufgetreten und somit ist Canales nicht da und auch Banega ist lange nicht dabei gewesen. In der Abwehr sind rechter Außenspieler Migue und Innenverteidiger Topal lange abwesend gewesen. Trainer Emery hat wegen mehrerer schwerer Matches die Aufstellung ziemlich rotiert. Jetzt wird außer den erwähnten Verletzten auch Tina Costa wegen Karten nicht zu Verfügung stehen, während der erholte Banega doch spielen könnte.

Voraussichtliche Aufstellung Valencia: Diego Alves- Barragan, Dealbert, Victor Ruiz, Mathieu – Albelda, Banega – Pablo Hernandez, Jonas, Feghouli –  Soldado{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source} 

Auch Malaga ist nicht toll in letzter Zeit, aber sie sind doch etwas besser als Valencia. Sie sind nur besser weil sie im Cup den Erstligisten Getafe mit 1:0 zu Gast besiegt haben, womit sie praktisch das Weiterkommen gesichert haben. Was die Meisterschaft betrifft, haben sie zwei negative Ergebnisse in Folge. Die Niederlage in San Sebastian gegen Real Sociedad ist deswegen schlecht, weil sie nur zwei Minuten vor dem Ende mit 2:1 geführt haben und am Ende besiegt wurden. Das hat sich sicherlich auf ihr Selbstbewusstsein ausgewirkt und einen Punkt konnte dann in der letzten Runde auch Osasuna vom „La Rosalede“ mitnehmen. Malaga ist sogar mit 1:0 im Rückstand gewesen, sie haben aber die kraft gefunden wenigstens einen Punkt zu retten. Der Reservespieler Juanmi musste sie retten. Als er ins Spiel reingegangen ist, hat er für 1:1 getroffen. Trainer Pellegrini hat in diesem Match Innenverteidiger Mathijsen auf der Bank gelassen, den Weligton ersetzt hat, während Joaquin, der wegen einer Verletzung gefehlt hat, in der zweiten Halbzeit gespielt hat. Somit ist jetzt nur Julio Baptista auf der Liste der Verletzten, während alle anderen fit für das Spiel sind. Pellegrini wird auf dem Mestalli Stadion eine etwas vorsichtigere Aufstellung rausschicken und vielleicht wieder mit dem erfahrenen Mathijsen auf der Position des Innenverteidigers. Joaquin, der ein ehemaliger Spieler von Valencia ist, sollte anstatt Duda das Spiel anfangen oder Fernandez wird auf die Bank gegen und Duda ins Mittelfeld, aber etwas defensiver. Obwohl Malaga 20 Tore in dieser Saison verbucht hat, haben sie keinen klassischen Schützen und Mittelfeldspieler Santi Cazorla ist mit vier Toren der effektivste.

Voraussichtliche Aufstellung Malaga: Caballero – Sergio Sanchez, Demichelis, Mathijsen, Monreal – Toulalan, Duda – Joaquin, Santi Cazorla, Isco – Rondon

Valencia gerät sehr selten in eine negative Serie von mehreren Spielen ohne Sieg. Jetzt sind sie bei drei Spielen, aber in allen Wettbewerben und das ist schon zu viel. Sie haben auch in der letzten Runde kein Glück gehabt und jetzt kommt ein alter „Kunde“ und es ist die richtige Zeit um zu gewinnen. Das ist ein neues Malaga und die Tradition hat nicht viel zu bedeutet, aber trotzdem sind die „Fledermäuse“, unserer Meinung nach große Favoriten.

Tipp: Sieg Valencia

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,78 bei youwin (alles bis 1,68 kann problemlos gespielt werden)

In der letzten Saison sind bei beiden Matches dieser Rivalen viele Tore gefallen und momentan sind sie in so einer Form, dass es den Anschein macht dass sich das wiederholen könnte. Auch Malaga sollte Treffer erzielen, da sie in den letzten fünf Spielen bei jedem mindestens ein Tor verbucht haben. Wenn Valencia schon gewinnen wird, dann wird sie mindestens zwei Tore verbuchen. Das scheint ziemlich gewiss zu sein.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,89 bei 188bet (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010