Tipp Primera Division: Valencia CF – Real Betis Balompie

valenciaDas Interessante an diesem Duell ist das, dass die favorisierte Valencia in letzter Zeit angeschlagen ist und nicht gerade gut aufgelegt ist, während Betis durch eine Serie von guten Ergebnissen vom Abstiegskampf zum Kampf um die internationalen Tabellenplätze gekommen ist. Außerdem erinnert sich Valencia sicherlich immer noch an das Hinspiel, als sie bis zur Nachspielzeit in Führung lag aber dann Betis zwei Tore erzielte und einen 2:1-Sieg holte. Ermutigend wirkt die Tatsache, dass die letzten sechs direkten Aufeinandertreffen auf dem Mestalli Stadion Valencia zu eigenem Gunsten entschieden hat. Beginn: 22.04.2012 – 21:30

Die Fußballer von Valencia haben in nur vier Tagen zwei sehr schwere Rückschläge einstecken müssen. Dieses Team spielt schon länger nicht mehr so, wie man es von ihm erwartet und mit einer Serie von schlechten Ergebnissen hat es den dritten Tabellenplatz und somit die CL-Teilnahme stark gefährdet. Nachdem die heutigen Gastgeber in der Europaliga AZ Alkmaar eliminiert haben, anschließend Rayo leicht bezwungen haben und einen Punkt auf Bernabeu gegen Real geholt haben, schien es so, als ob sie wieder ihre gute Spielform haben. Aber in der letzten Runde hat sie Espanyol 0:4 deklassiert. Als Höhepunkt kam dann die 2:4-Niederlage gegen Atletico im Hinspiel des EL-Halbfinals. Acht kassierte Gegentore in zwei Spielen ist etwas was wir von Valencia nicht erwartet haben.. Gegen Espanyol hat Victor Ruiz eine Ruhepause eingelegt, deshalb hat auf der Position des Innenverteidigers Ricardo Costa gespielt, während gegen Atletico dieser Spieler rechst außen gespielt hat und zwar anstatt des gesperrten Barragan, wobei Victor Ruiz ebenfalls gespielt hat. In beiden Varianten ist die Abwehr sehr schlecht gewesen, wobei sie in Madrid all dies mit einer guten Leistung im Angriff gutgemacht haben. Rami hat die Vorlage geliefert und Ricardo Costa hat das für das Rückspiel hoffnungsbringende Tor erzielt. Im Spiel gegen Betis werden kartebedingt Mathieu, Tino Costa und Pablo Hernandez nicht dabei sein, was Trainer Emery wieder Probleme bereitet. Jordi Alba wird links außen anstatt Mathieu etwas defensiver spielen müssen, Albelda wird Tino Costa vertreten, während Hernandez sowieso auf der Ersatzbank sitzen bleibt.

Voraussichtliche Aufstellung Valencia: Guaita – Barragan, Rami, Ricardo Costa, Jordi Alba – Topal, Albelda – Feghouli, Jonas, Canales – Soldado Werbung2012

Betis ist momentan in einer tollen Serie von sechs Spielen ohne Niederlage und ganz sicher ist Betis kein beliebter Gegner. Die Beticos sind jetzt ganz entspannt, da sie den Abstiegskampf beendet haben und jetzt sogar den Kampf um die internationalen Tabellenplätze anpeilen. Diese positive Serie von Betis hat übrigens mit zwei Heimremis angefangen, danach haben sie Malaga bezwungen und all dies mit einem Heimsieg gegen Villarreal bestätigt. Auch das Remis in San Sebastian ist ganz gut gewesen, aber noch besser ist der 1:0-Heimsieg gegen Osasuna. Der Spieler, der die beste Spielform hat, ist auch gleichzeitig der beste Torschütze des Teams und zwar Ruben Castro. Er hat in jedem der letzten fünf Spiele ein Tor erzielt und in der Hinrunde hat er gegen die Fledermäuse aus Valencia zwei Tore in der Nachspielzeit erzielt und somit seinem Team den Sieg geholt. Er ist also ein echter Stammspieler der Startelf, was selten ist, denn Trainer Pepe Mel verändert sehr viel in letzter Zeit. Mel hat keine größeren Probleme mit den Spielerausfällen und kann dementsprechend die Aufstellung gut kombinieren. Auf dem Mestalli Stadion wird er eine echte Kampfaufstellung brauchen, die dem verwundeten Gegner parieren kann. Die Abwehr wird somit keine Veränderungen erleiden. Im Mittelfeld sollte Benat Etxebarria in der Startelf sein und zwar zusammen mit Iriney im defensiven Mittelfeld. Im Angriff wird der erfahrene Santa Cruz Castro die Gesellschaft leisten und die größten Dilemmas gibt es im Mittelfeld. Betis wird sich in Valencia nicht nur wehren, sondern wird versuchen, alle Schwächen der Abwehr von Valencia auszunutzen.

Voraussichtliche Aufstellung Betis: Fabricio – Nelson, Paulao, Dorado, Nacho – Iriney, Benat Etxebarria – Montero, Salva Sevilla – Ruben Castro, Santa Cruz

Valencia braucht unbedingt einen Sieg, um die Fans ein wenig zu beruhigen, aber auch wieder etwas selbstbewusster zu werden. Die Gastgeber werden es nicht leicht haben, denn Betis ist in voller Fahrt und ist auswärts sehr gefährlich. Deswegen erwarten wir auf beiden Seiten offensive Spielherangehensweise begleitet von vielen Toren, so wie es in den Spielen zwischen diesen zwei Teams üblich ist.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,75 bei hamsterbet (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010