valenciaEin kleines Derby dieser Runde wird im Mestalli Stadion gespielt. Alte Rivalen die sich schon seit Jahren an der Spitze der Primera Division befinden sind in dieser Saison doch nicht in der gleichen Klasse. Valencia ist auf dem dritten Platz und wird diesen Platz schwer hergeben und dazu sind sie auch in der Europaliga weiter. Bei Sevilla haben die diesjährigen Probleme mit der frühen Elimination aus dem gleichen Wettbewerb angefangen und die große Serie von Niederlagen in der Primera ist der Höhepunkt gewesen, was sie auch in den unteren Tabellenteil gebracht hat. Im ersten Saisonteil hat Sevilla zu Hause mit 1:0 gefeiert, aber diese Mannschaften haben sich auch im Cup getroffen, wo beide den Heimvorteil ausgenutzt haben, aber Valencia hat zu Gast getroffen und ist weitergekommen. Beginn: 26.02.2012. – 18:00

Valencia hat in letzter Zeit Niederlagen erlebt, aber das passiert ausschließlich im Nou Camp und man kann nicht sagen dass man es nicht erwartet hat. Die erste Niederlage ist im Cup mit 2:0 gewesen und in der letzten Runde haben sie obwohl sie in Führung gewesen sind eine schwere Niederlage erlitten, wo es 5:1 gewesen ist. Das ist zwischen den zwei Matches der Europaliga gegen Stoke passiert und auch Trainer Emery hat mit der Aufstellung ein wenig taktiert. Zu bestimmten Veränderungen ist er auch gezwungen gewesen. In Barcelona hat sich früh der rechte Außenspieler Miguel verletzt und wird auf weiteres nicht dabei sein, also wird ihn wahrscheinlich Bruno ersetzen. Banega hat sich verletzt indem ihm sein eigenes Fahrzeug über das Bein drübergefahren ist und wird bis zum Saisonende nicht dabei sein. Im Rückspiel gegen Stoke in dem sie mit 1:0 gefeiert haben, genau wie im ersten Match, hat Emery die Innenverteidiger Victor Ruiz, Albelda und Mathie ausgeruht, während Soldado und Feghouli in der zweiten Halbzeit reingegangen sind. Wieder ist Guaito anstatt Diego Alves vor dem Tor gewesen, aber jetzt wird sich das alles ändern und auf den Platz wird die momentan stärkste Aufstellung rauslaufen. Was besorgniserregend ist, ist die momentane Form des Stammschützen Soldado, der schon lange nichts getroffen hat, aber gegen Sevilla hat er das oft gemacht.

Voraussichtliche Aufstellung Valencia: Diego Alves – Bruno, Rami, Victor Ruiz, Mathieu – Topal, Albelda – Jonas, Piatti, Feghouli – Soldado Werbung2012

Für Sevilla ist es am wichtigsten dass sie die lange und ungemütliche sieglose Serie beendet haben. Das ist letzten Samstag gegen Osasuna zu Hause passiert. Es ist nicht so leicht gewesen wie es das Endergebnis von 2:0 suggeriert. Sie haben früh geführt und das Ergebnis hat sich bis zur richterlichen Nachspielzeit nicht geändert und dann haben sie den Triumph bestätigt. Der neue Trainer Michel, der nach der Heimniederlage gegen Villarreal gekommen ist, hatte gleich mit neuen Problemen und einer undisziplinierten Mannschaft zu kämpfen. Er musste Spahic und Medel suspendieren, also wurde er bei seinem Debüt in San Sebastian gegen Real Sociedad mit 2:0 besiegt. Es hat so ausgesehen als ob die Ankunft von Michel nichts geändert hat, aber er hat offensichtlich etwas mehr Zeit gebraucht. Er hat die Missverständnisse mit den zwei erwähnten Spielern behoben und sie gleich gegen Osasuna ins Erste Team aufgestellt. Medel hat sich dann mit einem Treffer revanchiert. Das nächste was der neue Trainer geändert hat ist der Torwart gewesen. Jetzt steht Palop anstatt Javi Varas vor dem Tor. Sie spielen nicht mehr mit einem sondern mit zwei Stürmern oder das wird so nur auf dem heimischem Terrain sein. Nach langer Zeit haben Negredo und Kanoute nebeneinander gestartet und Reyes, sowie Rakitic sind sehr offensiv gewesen. Außer Perotti sind alle gesund und bereit. Die Frage ist jetzt nur ob Michel so mutig sein wird und auf das Mestalli Stadion so eine offensive Aufstellung rausschicken wird. Wahrscheinlicher ist es, dass es doch etwas vorsichtiger sein wird und Kanoute geht auf die Bank und auf das Terrain geht Trochowski.

Voraussichtliche Aufstellung Sevilla: Palop – Coke, Spahić, Fazio, Fernando Navarro – Trochowski, Medel – Jesus Navas, Rakitić, Reyes – Negredo 

Sevilla hat die Serie von Misserfolgen beendet, aber das bedeutet nicht, dass sie jetzt kurz vor dem Gastspiel in Valencia in einer viel bessern Situation sind. Das ist für sie schon immer ein sehr ungemütliches Gastspiel gewesen und so wird es auch jetzt sein, besonders da Valencia nach dem Erfolg in der Europaliga sehr selbstbewusst ist. Der Gastgeber hat kein besonderes Imperativ und sollte das mit einem neuen Sieg besiegel.

Tipp: Sieg Valencia

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,87 bei canbet (alles bis 1,77 kann problemlos gespielt werden)

In letzter Zeit sind die Duelle von diesen Rivalen voll mit Grobheiten und Karten und das wirkt sich auch auf die Attraktivität des Spiels aus. Somit sehen wir auch nicht so viele Tore und etwas Ähnliches erwarten wir auch dieses Mal. Valencia ist eine ziemlich harte Mannschaft und Sevilla ist bekannt für die Gastspiele ohne viele Tore.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,94 bei 12bet (alles bis 1,84 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010