valenciaAußer dass es sich um ein Nachbarsderby handelt, ist dieses Spiel auch wegen der Tatsache interessant, dass beide Teams ihre Ziele fast erreich haben. Valencia möchte auf dem dritten Tabellenplatz bleiben, auf dem sie fast die ganze Saison durch gewesen ist und mit einem Sieg würde sie das auch erreichen, während Villarreal immer noch um den Abstieg fürchtet, obwohl die Gelben am Dienstag einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht haben. Zwischen diesen zwei Teams herrscht große Rivalität und in der Hinrunde ist es in einem interessanten Spiel 2:2 gewesen. Im letzten Spiel auf dem Mestalli Stadion hat Valencia Villarreal 5:0 deklassiert. Beginn: 05.05.2012 – 21:00

Die Fußballer von Valencia haben in letzter Zeit bestimmte Probleme mit der Spielform gehabt, sie werden aber am Ende doch das Primärziel erreicht haben und die Saison der Primera gleich hinter dem großen Duo beenden. Die Fledermäuse haben bestimmte unangenehme Niederlagen kassiert und wurden im EL-Halbfinale mit zwei Niederlagen gegen Atletico eliminiert, was sie sicherlich angeschlagen hat. Von der Niederlage gegen Atletico auf dem Mestalli Stadion abgesehen, hängen die Probleme von Valencia hauptsächlich mit Auswärtsspielen zusammen. In den letzten vier Meisterschaftsauswärtsspielen haben die Fledermäuse nicht gewonnen und in den letzten drei Spielen haben sie nicht mal einen Treffer erzielt. Das torlose Remis gegen Real ist ein gutes Ergebnis gewesen, aber danach wurden die Fledermäuse bei Espanyol 0:4 bezwungen und vor zwei Runden beim direkten Mitkonkurrenten Malaga haben die Fledermäuse eine 0:1-Auswärtsniederlage kassiert. Das alles haben die Fußballer von Valencia mit drei Heimsiegen in Folge wieder gutgemacht, in denen sie vier Tore pro Spiel erzielt haben und insgesamt nur ein Gegentor selber kassiert haben. Die letzten zwei Heimspiele haben sie mit klaren 4:0 gewonnen, obwohl das am Mittwoch gegen Osasuna schwerer ausgesehen hat, als es das Ergebnis suggeriert, da die Fledermäuse alle Tore in den letzten 15 Minuten erzielt haben. Trainer Emery kombiniert immer mehr die Aufstellung, da es immer mehr verletzte und erschöpfte Spieler gibt. Nach Banega und Canales wird für die letzten zwei Runden auch Mathieu nicht dabei sein und sogar der Stürmer Soldado ist fraglich. Soldado wurde im Spiel gegen Osasuna von Aduriz vertreten, der dann zwei Tore erzielt hat, während die anderen zwei Tore Jonas erzielt hat, der in Malaga eine Ruhepause bekommen hat. Gegen Villarreal kommt Feghouli zurück, der seine Kartensperre, die er in Malaga bekommen hat, abgesessen hat.

Voraussichtliche Aufstellung Valencia: Guaita – Barragan, Rami, Ricardo Costa, Jordi Alba – Albelda, Tino Costa – Feghouli, Pablo Hernandez, Jonas – Aduriz Werbung2012

Villarreal macht mit den Überraschungen weiter, wobei diese letzte Überraschung positiv und im richtigen Moment gewesen ist. Obwohl die Gelben in dieser Saison im eigenen Stadion viel besser sind, mussten sie die rettenden Punkte auswärts anpeilen und zwar gegen die Mannschaft, für die dieses Spiel die letzte Chance auf den Klassenerhalt gewesen ist. Am Dienstag haben die Gelben Sporting in Gijón 3:2 bezwungen, was erst der dritte Auswärtssieg in dieser Saison gewesen ist. Villarreal ist in einer Serie von fünf Spielen ohne Niederlage, aber mit drei Remis, wobei zwei davon Heimremis gewesen sind und zwar in Spielen, in denen Siege von Villarreal erwartet wurden. Nach dem Remis gegen Osasuna sind langsam die Alarmglocken ausgelöst worden und in Gijón hätten die Gelben zumindest unbesiegt bleiben müssen. Das gelbe U-Boot hätte sehr leicht in eine nicht beneidenswerte Situation geraten können, denn bei Valencia kann man sowieso schwer Punkte holen und in der letzten Runde wartet Atletico auf Villarreal. Jetzt ist es aber leicht, obwohl noch nicht alles zu Ende ist. Trainer Lotina konnte auch in Gijón mit den zwei linken Außenspielern Catala und Joan Oriol nicht rechnen und wieder hat Jaume Costa gespielt. Anstatt des verletzten Cani hat Marchen gespielt und das ist die einzige Veränderung in der Aufstellung gewesen. Das Problem ist, dass Marchen jetzt kartenbedingt nicht spielen kann, während sich der erfahrene Senna verletzt hat und die Position des defensiven Mittelfeldspielers fraglich ist. Wahrscheinlich wird Wakaso auf den Platz gehen und auch Camunas, der etwas offensiver wirken wird.

Voraussichtliche Aufstellung Villarreal: Diego Lopez – Mario, Zapata, Musacchio, Jaume Costa – Wakaso, Bruno – Hernan Perez, Borja Valero, Camunas – Marco Ruben

Beide Mannschaften brauchen die Punkte aus diesem Spiel, wobei die Punkte aber nicht von entscheidender Wichtigkeit sind, da beide Teams alles noch in der letzten Runde ausbessern können. Das bedeutet aber nicht, dass sie sich schonen werden, da zwischen Valencia und Villarreal große Rivalität herrscht und wir sollten ein torreiches Spiel mit vielen Überraschungen und Wendungen erleben.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,75 bei hamsterbet (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010