villarrealAm Ende dieser Runde der Primera ist noch ein sehr interessantes Duell zu spielen. Villarreal ist jahrelang an der Spitze des spanischen Fußballs gewesen und Malaga verweilte immer in der unteren Tabellenhälfte, aber in dieser Saison hat sich alles geändert. Das gelbe U-Boot aus Villarreal hat große Probleme und kämpft sogar um den Klassenerhalt, während Malaga gut drauf ist, weil sie es auf den dritten CL-Tabellenplatzt geschafft hat. Die Spielformen der beiden Vereien unterscheidet sich sehr, aber dafür haben sie in letzter Zeit gegen die gleichen Gegner gespielt und das Gemeinsame ist ihnen, dass sie es geschafft haben gegen Real unentschieden zu spielen, aber gleichzeitig gegen Betis eine Niederlage zu kassieren. In der Hinrunde hat Malaga einen 2:1-Heimsieg gegen Villarreal geholt. Beginn: 12.04.2012 – 20:00

Villarreal schafft einfach nicht zumindest eine Miniserie von positiven Ergebnissen zu holen, um endlich mal den Klassenerhalt zu sichern. Die Gelben befinden sich immer noch auf der Tabellenposition, die sich genau über der Abstiegszone befindet und sind somit die Mannschaft, die die anderen Abstiegskandidaten bezwingen wollen. Sie haben einen Vorsprung von vier Punkten und das bietet ihnen ein wenig Gelassenheit, aber schon nach dieser Runde kann sich alles ändern. Vor drei Runden haben sie Rayo auswärts bezwungen, aber danach haben sie zuhause gegen Espanyol nur unentschieden gespielt. Am Samstag haben sie bei Betis eine klare 1:3-Auswärtsniederlage kassiert. Sogar das erzielte Tor bei Betis haben sie erst in der Nachspielzeit erzielt und zwar durch einen Elfmeter. In der Schlussphase des Spiels haben sie sogar mit einem Spieler weniger spielen müssen. Angelo hat nämlich einen Platzverweis erhalten und wird also in diesem Spiel nicht dabei sein. Gegen Betis ist Innenverteidiger Zapata kartenbedingt nicht dabei gewesen und Trainer Lotina hat überraschenderweise den eben erwähnten Angelo anstatt Camunas aufgestellt. Deswegen ist es klar, dass wieder Camunas in die Aufstellung kommt und es bleibt noch das Dilemma, ob sie etwas offensiver als sonst spielen werden, was dann bedeuten würde, dass auch Nilmar in die Startelf aufgestellt wird.

Voraussichtliche Aufstellung Villarreal: Diego Lopez – Mario, Zapata, Musacchio, Joan Oriol – Marcos Senna, Bruno – Borja Valero, Camunas – Nilmar(Cani), Marco Ruben Werbung2012

Ein richtiger Fußballwahnsinn hat ganz Malaga eingefangen, das seit Jahren eine Basketballstadt gewesen ist. Jetzt hat sich alles geändert, genauer gesagt seitdem der reiche Scheich den Verein gekauft hat, sind die Ambitionen des Vereins größer geworden. Jetzt sind sie genau da, wo sie hinwollten und zwar hinter dem unantastbarem Duo Real-Barcelona. Jetzt müssen sie diese Position behalten, was nicht leicht sein wird, aber angesichts dessen wie sie spielen, haben sie keinen Grund zur Besorgnis. Die Andalusier haben zwei Heimspiele in Folge gehabt und nachdem sie im ersten Spiel gegen Betis gepatzt haben, was wahrscheinlich aufgrund der schon anwesenden Euphorie verursacht wurde, haben sie es am Montag mit Racing leicht gehabt und dementsprechend einen 3:0-Sieg geholt. In den letzten acht Spielen haben sie nur eine Niederlage und ein Remis als Patzer gehabt. All die anderen Spiele wurden gewonnen. Besonders gut sind sie zuhause. Gegen Racing haben sie gleich von Anfang an hart durchgegriffen und schon in der dritten Minute einen Elfmeter und einen Spieler mehr gehabt, aber Santi Cazorl hat den Elfmeter nicht realisiert. Später hat er es mit einem Treffer aus dem Spiel wieder gutgemacht. Im Spiel gegen Villarreal wird eben Cazorl im Mittelpunkt stehen, da er diesen Sommer vom El Madrigal nach Malaga gekommen ist. Er hat angekündigt, dass er einen eventuellen Treffer nicht feiern wird, aber das bedeutet nicht, dass er nicht wieder der torgefährliche Spielmacher seines Teams sein wird. Was die Aufstellung angeht, sind weiterhin der Stammtorwart Caballero, sowie Mittelfeldspieler Toulalan und Joaquin nicht dabei. Gegen Racing hat auch Elise nicht mitgespielt und für ihn ist Maresca eingesprungen. Das ist die einzige Veränderung nach der Niederlage gegen Betis gewesen. Jetzt hat Demichelis fünf gelbe Karten, der auf der Position des hinteren Mittelfeldspielers toll gespielt hat, also bleibt Maresca in der Aufstellung, um Ausfall von Demichelis zu kompensieren, wobei der junge Camacho ebenfalls reinrutschen sollte.

Voraussichtliche Aufstellung Malaga: Kameni – Jesus Gamez, Weligton, Mathijsen, Monreal – Maresca, Camacho – Santi Cazorla, Isco, Fernandez – Rondon

Trotz der tollen Partien von Malaga und der Euphorie, die in Malaga herrscht, sehen wir die Gäste in diesem Spiel nicht im Vorteil. Sie zeigen in dieser Saison auswärts keine besonderen Leistungen und dazu noch darf man nicht vergessen, dass sie aufs El Madrigal kommen, wo Villarreal trotz der schlechten Saison, nur zweimal bezwungen wurde. Barcelona, Real und Valencia haben in diesem Stadion keine Siege geholt und genauso wenig wird es Malaga schaffen.

Tipp: Asian Handicap 0 Villarreal

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,83 bei bet365 (alles bis 1,73 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010