Tipp Primera Division: Villarreal CF – Real Madrid CF

villarrealIn den vorherigen Saisons ist das hier das Spitzenspiel der Tabellenführer gewesen und etwas Ähnliches hat man auch in dieser Saison erwartet. Aber der Gastgeber Villarreal spielt eine schlechte Saison, während Real erwartungsgemäß hervorragend ist. Vielleicht wäre dieses Spiel nicht in unserer Analyse, wenn Villarreal in einer neuen Serie von schlechten Ergebnissen nicht in eine ungemütliche Abstiegslage geraten wäre und Real am Sonntag ganz unerwartet, zwei Punkte zuhause verloren hätte. In der Rückrunde hat Real, mit drei erzielten Toren in der ersten halben Stunde des Spiels, einen 3:0-Sieg geholt und die „Königlichen“ haben in den letzten fünf direkten Duellen gewonnen. Beginn: 21.03.2012. – 22:00

Villarreal hätte auf keinen Fall gerade jetzt all das hier brauchen können. Sie sind wieder in einer Krise und einer Serie von fünf Spielen ohne Sieg. Sie haben drei Niederlagen in Folge kassiert und sind somit abstiegsgefährdet. Nur das Remis zuhause gegen Athletic Bilbao kann man als ein solides Ergebnis betrachten, während alle vier Niederlagen sehr schmerzhaft sind. Bei Mallorca haben sie ein richtiges 4:0-Debakle erlebt und die letzten drei Niederlagen sind minimal, aber sehr seltsam gewesen. Bei dem schon abgeschriebenen Saragossa, sind sie bis zu den letzten fünf Spielminuten in Führung gewesen und dann haben sie zwei Gegentore kassiert. Danach haben sie gegen Getafe sehr schlecht gespielt und eine 2:1-Heimniederlage kassiert. Der Höhepunkt ist dann am Sonntag passiert, als sie auswärts bei Levante durch ein Tor in der dritten Minute der Nachspielzeit bezwungen wurden. Das einzige logische nach alldem ist ein Trainerwechsel gewesen. Francisco Molina ist Anfang dieses Jahres auf die Bank gekommen und hat ein paar gute Ergebnisse verzeichnet, aber das ist von kurzer Dauer gewesen und jetzt kommt Miguel Angel Lotina auf den „heißen Stuhl“. Für ihn ist das hier der neunte spanische Verein, den er trainiert und den letzten Job hat er in Deportivo aus La Coruna gehabt. Die Frage ist, wie viel er für dieses Spiel schon verändern kann, da er nur zwei Tage zur Verfügung hatte. Wenigstens kann er einen positiven Schock in der Umkleidekabine hervorrufen. Was die Aufstellung angeht, ist der Stürmer Rossi immer noch nicht dabei und die letzte Runde hat auch Borja Valero verpasst. Gegen Real wird Marchena sicher nicht spielen, der in der Schlussphase des Spiels gegen Levante vom Platz verwiesen wurde.

Voraussichtliche Aufstellung Villarreal: Diego Lopez – Mario, Zapata, Musacchio, Joan Oriol – Marcos Senna, Bruno – Castellani, Martinuccio, Marco Ruben – Nilmar Werbung2012 

Real ging ganz sicher in Richtung des Meistertitels und dann sind sie einfach in einem Moment, als sie es am wenigsten erwartet haben, „ausgerutscht“. Sie haben immer noch große acht Punkte Vorsprung, aber sie hätten sicherlich nicht gedacht, dass sie die zwei Punkte, zuhause gegen Malaga verlieren würden. Malaga hat sie nämlich ganze 30 Jahre lang nicht bezwingen können. Aber es ist passiert und zwar auf eine sehr gute Art und Weise. Sie haben dominiert, was man auf Santiago Bernabeu auch erwartet hat, aber das ist nicht ihre übliche Toreffiziente Partie gewesen und sie sind nur durch ein Tor von Benzema in Führung gekommen. Die Strafe kam in der Nachspielzeit, als es keine Zeit mehr gab, um es wieder gutzumachen und jetzt sind sie sicherlich etwas angeschlagen. Sie geben auch dem Richter Schuld, da er keinen Strafstoß zuteilen wollte. Es wäre aber für sie besser, wenn sie sich jetzt auf Villarreal fokussieren würden, der zuhause auch gegen Barcelona 0:0 gespielt hat. Man darf nicht vergessen, dass Real auch gegen CSKA in Moskau in der Champions League, auch in der Nachspielzeit ein Gegentor für die endlichen 1:1 kassiert hat und auch gegen Betis sind sie nicht gerade überzeugend gewesen. Es kann sein, dass sie sich ein wenig entspannt haben und dafür ist es doch etwas zu früh. Dieses Spiel auf „El Madrigal“ wird zeigen, ob sie Charakter besitzen, denn ein neuer Misserfolg lässt die Alarmglocken läuten. Di Maria und Coentrao sind immer noch nicht fit und die einzige Veränderung im Unterschied zu Malaga könnte rechts außen sein, wo Diarra von Arbeloa vertreten wird.

Voraussichtliche Aufstellung Real Madrid: Casillas – Arbeloa, Sergio Ramos, Pepe, Marcelo – Khedira, Xabi Alonso – Ozil, Kaka, C.Ronaldo – Benzema

Wenn sie am Sonntag nicht gepatzt hätten, wäre Real ein größerer Favorit in diesem Spiel. Aber unter diesen Umständen wird die Nervosität größer und der Gastgeber hat einen neuen Trainer. Aber wir sind trotzdem der Meinung, dass Lotina keine besonders großen Veränderungen machen kann und seine Mannschaft spielt sehr schlecht. Real wird diese Prüfung hier bestehen.

Tipp: Asian Handicap -1 Real Madrid

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,65 bei canbet (alles bis 1,58 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010