betis_seviDie Extra-Runde der Primera beenden die zwei größten Überraschungen der ersten drei Runden und zwar der immer noch unbesiegte Betis und Zaragoza. In den letzten zwei Saisons trafen die beiden Vereine in der Meisterschaft nicht direkt aufeinander, weil erst Saragossa und dann auch Betis in der zweiten Liga gespielt hat. Aber sie haben im Pokal gegeneinander gespielt und beide Mannschaften haben jeweils einen Auswärtssieg gefeiert. Die letzten zwei Meisterschaftsspiele hat übrigens Betis zu seinen Gunsten entschieden. Beginn: 22.09.2011. – 22:00

Betis hat beim Saisonauftakt alle überrascht und sie haben es verdient an der Tabellenspitze zu stehen. In dieser Runde haben sie die Gelegenheit diese Führungsposition noch zu verstärken. Sie sind neben Valencia der einzige Verein, der in den ersten drei Runden die maximale Punktausbeute geholt hat, aber nur Betis hat es geschafft zwei Auswärtssiege zu verbuchen. Der erste Sieg wurde erwartet, da sie beim Liganeuling Granada gespielt haben. Sie haben ganz knapp und mit viel Glück in den letzten Minuten den Sieg geholt. Das haben sie dann auch in der zweiten Runde zu Hause gegen Mallorca wiederholt. Beide Matches hat der tolle Stürmer Ruben Castro mit seinen Toren entschieden. Dann hat er sich aber verletzt. Es schien als ob dies kurz vor dem schweren Gastauftritt beim Bilbao ein großes Handicap werden könnte, aber sie haben das Spiel großartig angefangen und schon nach ca. 15 Minuten einen Vorsprung von zwei Toren raus gespielt. Der Gastgeber hat es gerade geschafft aufzuholen, aber dann wurde alles bis zur Halbzeitpause geklärt und zwar als die Fußballer von Betis durch einen Elfmeter zu ihrem dritten Tor gekommen sind. Bis zum Ende gab es dann noch ein Tor des Gastgebers und viel Nervosität, was dann auch dazu geführt hat, dass Marin einen Platzverweis gekriegt hat. Trainer Pepe Mel hat ansonsten eine interessante Taktik. Er hat nämlich bei beiden Auswärtsspielen eine ziemlich ähnliche Aufstellung auf den Platz rausgeschickt und eine vollkommen Ausgewechselte beim einzigen Heimspiel. Die Auswechselungen bei den Gastauftritten sind gezwungenermaßen gewesen. Anstatt Ruben Castro hat dann der Neuankömmling Santa Cruz gespielt, während Jonathan Pereira anstatt des verletzten Vadillo eingesprungen ist. Jetzt sind die Gastgeber wieder die Favoriten und somit sollten wir neue Auswechselungen und eine etwas offensivere Aufstellung erwarten, wo sich Jorge Molina dem Neuzugang Santa Cruz im Angriff anschließen wird und Amaya wird den gesperrten Mario ersetzen.

Voraussichtliche Aufstellung Betis: Casto – Javier Chica, Amaya, Dorado, Nacho – Iriney, Benat Etxebarria – Salva Sevilla, Montero – Jorge Molina, Santa Cruz{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Bei Saragossa kann man eine sehr interessante Geschichte erzählen. In der Sommertransferzeit haben sie viele Spieler verkauft und sofort galten sie als der große Abstiegskandidat. Die erste Runde hat ihnen als den Gegner Real Madrid gebracht und die Königlichen haben sie dann 6:0 auseinandergenommen. Das Gefühl, das es eine schlechte Saison für Saragossa werden wird, hat sich nur bestätigt. Das hat sich nach der zweiten Runde als sie bei Rayo Vallecano torlos gespielt haben nicht wesentlich verändert. Dann haben sie aber endlich alles richtig gemacht und den erfahrenen Luis Garcia aus Espanyol geholt. Dieser Spieler ist eine große Erfrischung fürs Spiel geworden und hat dann auch noch seinen ehemaligen Klub mit seinen Toren vorgeführt. Das gewinnbringende Tor hat er in der Nachspielzeit erzielt und davor hat er einen Elfmeter verfehlt. Dieser Sieg und die Art und Weise, wie er zustande kam, wird ihnen das Selbstbewusstsein sicherlich stärken. Trainer Aguirre hat bei den letzten zwei Matches die vollkommen gleiche Aufstellung rausgeschickt und sogar die Auswechselungen im Laufe des Spiels sind sehr ähnlich gewesen. Das ist natürlich eine ziemlich ausgewechselte Aufstellung im Vergleich zu der, die von Real deklassiert worden ist, Man kann sagen dass ein paar Spieler aus diesem Match jetzt etwas länger auf der Ersatzbank schmoren werden. Deswegen wird auch bei diesem Gastauftritt wieder dieselbe Aufstellung, wie in den letzten zwei Matches, erwartet.

Voraussichtliche Aufstellung Zaragoza: Roberto – Mateos, Fernando Meira, da Silva, Paredes – Juarez – Lafita, Ruben Micael, Ponzio – Helder Postiga, Luis Garcia.

Nach all dem, was wir bis jetzt gesehen haben, ist Betis der Favorit in diesem Match. Wir denken aber, dass das nur wegen des Ergebnisses ist und dass sie sich der Qualität nach nahe stehen. Deswegen sind wir der Meinung, dass dies ein sehr hartgeführtes Spiel mit einem ungewissen Ausgang, viel Nervosität und wenigen Toren werden sollte.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,86 bei Canbet (alles bis 1,76 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010