Valencia – Granada 23.02.2014

Valencia – Granada – Der Tabellenunterschied zwischen diesen Rivalen ist nicht besonders groß, aber dafür ist der Unterschied in der jeweiligen Spielform sehr groß. Valencia ist Tabellensiebter und hat fünf Punkte mehr als Granada. Granada befindet sich auf dem 12. Tabellenplatz. Dieser Unterschied von fünf Punkten wurde in der Rückrunde geholt, da Valencia im Gegensatz zu Granada wirklich gut spielt. Valencia hat jetzt eine Serie von sechs Spielen ohne Niederlage, während Granada in den letzten fünf Spielen nur einmal gewonnen hat. Das war ein der letzten Runde, als Valencia nur unentschieden gespielt hat. In der Hinrunde hat Valencia auswärts 1:0 gewonnen und in allen fünf bisherigen gemeinsamen Duellen in der Primera hat Valencia gewonnen. Dabei war es viermal in Folge 1:0, also hat Granada in diesen gemeinsamen Duellen nur ein Tor erzielt. Beginn: 23.02.2014 – 19:00 MEZ

Valencia

Valencia spielt jetzt immer besser und wenn die Mannschaft in der Hinrunde nicht so schlecht gespielt hätte, wären die internationalen Tabellenplätze jetzt nicht ganze acht Punkte entfernt. Wenn die heutigen Gastgeber die Europateilnahme nicht holen können, dann können sie versuchen zumindest in der diesjährigen Europaliga so lange wie möglich zu bleiben. Diese Bemühungen laufen zurzeit auch ganz gut. Dynamo Kiew ist ihr Gegner in der Vorrunde und das Hinspiel hätte in der Ukraine stattfinden sollen, aber wegen den Unruhen in Kiew fand das Spiel auf Zypern statt.

Valencia hat das Maximal ausgenutzt, genau wie die Tatsache, dass die Ukrainer mit den Gedanken ganz irgendwo anders waren. Die Fledermäuse haben somit 2:0 gewonnen. Trainer Pizzi hat wie erwartet J. Pereira, Michel, Keita und Jonas die Chance gegeben. Diese Spieler haben am letzten Sonntag in Sevilla nicht mitgespielt, als Valencia einen Punkt geholt hat. Die Tore haben aber Feghouli und Vargas erzielt und zwar nachdem sie eingewechselt wurden. Jetzt wird der gesperrte R. Costa nicht dabei sein und Senderos rutscht dann in die Abwehr rein.

Voraussichtliche Aufstellung Valencia:  Diego Alves – Barragan, Senderos, Mathieu, J. Bernat – Parejo, Javi Fuego – Feghouli, Vargas, Jonas – P.Alcacer

Granada

Granada spielt nicht gut und die Mannschaft hatte Glück, dass sie in der letzten Runde gegen den letztplatzierten Betis gespielt hat, denn dadurch konnte sie mit einem knappen Sieg die Serie von vier Spielen ohne Triumph beenden. Die Spieler von Granada haben dabei nicht brilliert, aber nachdem sie die Führung geholt hatten, haben sie die letzte halbe Stunde des Spiels mit einem Spieler weniger gespielt. Mittelfeldspieler Iturra war kartenbedingt nicht dabei. Er ist ein wichtiges Glied in der Startelf von Trainer Alcaraz, während auch Buonaotte gefehlt hat.

Jetzt sind die Probleme von Granada noch größer, auch wenn Iturra zurückkommt. Fran Rico, Piti und Innenverteidiger Ilori klagen über Verletzungen und auch Bunanotte ist nicht fit genug. Wenn man noch berücksichtigt, dass Dani Benitez eine rote Karte bekommen hat, wird Alcaraz also sehr vieles verändern müssen. Auf die Position des Innenverteidigers rutscht wahrscheinlich Coeff rein, während Piti der erholte M. Pereira vertreten sollte.

Voraussichtliche Aufstellung Granada: Roberto – Nyom, Coeff, Murillo, Angulo – Iturra, Fatau, Recio – M.Pereira, El Arabi, Brahimi

Valencia – Granada TIPP

Valencia spielt immer besser und kann von Granada wohl kaum gestoppt werden. Darüber hinaus haben die Gastgeber auch deutlich weniger Probleme mit den Verletzungen, während auch die Statistik für sie spricht und deswegen werden sie in diesem Duell auch gewinnen.

Tipp: Asian Handicap -1 Valencia

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,88 bei bet365 (alles bis 1,78 kann problemlos gespielt werden)