Valencia – Malaga 29.08.2014

Valencia – Malaga – Beide Teams haben die aktuelle Saison gut gestartet. Valencia hat in der ersten Runde unentschieden gespielt und Malaga hat einen Sieg geholt. Aber Valencia hat trotzdem einen besseren Eindruck hinterlassen, da die Mannschaft ein schweres Auswärtsspiel bei Sevilla hatte. Malaga dagegen hat zuhause gegen Athletic gewonnen und zwar definitiv mit Hilfe der Schiedsrichter. In der letzten Saison haben diese Gegner zwei kompakte Duelle abgelegt und dabei hat Valencia im eigenen Mestalli Stadion 1:0 gewonnen, während es in Malaga 0:0 war. Das letzte Mal konnte Malaga eine Auswärtsniederlage bei Valencia 2009 vermeiden und auf einen Sieg wartet die Mannschaft 15 Jahre lange. Beginn: 29.08.2014 – 22:00 MEZ

Valencia

Wir haben in unserer Ligavorschau angedeutet, dass Valencia in der aktuellen Saison Fortschritte machen wird und die erste Runde hat das auch bestätigt. Die Fledermäuse haben viele gute Spieler dazu geholt und die meisten haben auch gleich mitgespielt. Das Auswärtsspiel in Sevilla ist aber für sie schon immer schwer gewesen. Dieses Mal konnten sie zumindest eine Niederlage vermeiden und wenn es keinen wirklich unnötigen Platzverweis gegeben hätten, hätten sie auch gewinnen können. Sie haben in der ersten Halbzeit wirklich dominiert und erst am Ende haben sie ein Gegentor kassiert.

In der zweiten Halbzeit wurde dann Neuzugang de Paul vom Platz verwiesen. Dieser Spieler ist nur eine Minute davor ins Spiel eingewechselt worden. Den einen Punkt für Valencia hat auch ein Neuzugang und zwar Orban geholt. Otamendi, Rodrigo und A. Gomes haben sehr gute Partien geliefert. Auf diese Verstärkungen wird sich der neue Trainer Nuno Santo wirklich verlassen können. In diesem heutigen Spiel ist Rodrigo wegen einer leichten Verletzung fraglich und anstatt ihm sollte Feghouli reinrutschen. Er sollte ja sowieso anstatt Piatti spielen.

Voraussichtliche Aufstellung Valencia:Diego Alves – Barragan, Ruben Vezo, Otamendi, Gaya – Javi Fuego, Parejo – Piatti, A.Gomes, Feghouli – P.Alcacer

Malaga

Malaga hat in der ersten Runde gegen den immer wieder unangenehmen Athletic Bilbao gewonnen. Aber es gab auch viele Fehler der Schiedsrichter und das hat Malaga dazu geholfen, die drei Punkte zu holen. Die Spieler von Malaga haben in der Spielschlussphase zwei rote Karten bekommen, aber dem Gegner wurden ein klarer Treffer und auch noch ein Elfmeter nicht anerkannt. Malaga hat halt wertvolle Punkte erzielt und wird jetzt in diesem schweren Auswärtsspiel etwas entspannter agieren können.

Im ersten Spiel haben nicht so viele Neuzugänge mitgespielt. Der neue Trainer Gracia hat die meisten Stammspieler aus der letzten Saison und drei Neuzugänge Rosales, Horta sowie Luis Albert aufgestellt. Albert ist auch der Torschütze gewesen. Wertvolle Verstärkungen Torwart Ochoa und Boka sind interessanterweise auf der Ersatzbank gewesen. Boka wird jetzt wahrscheinlich auflaufen, da Antunes in der ersten Runde vom Platz verwiesen wurde. Das sollte auch die einzige Veränderung sein, da Duda eine rote Karte kassiert hat und Tissone immer noch verletzt ist.

Voraussichtliche Aufstellung Malaga: Kameni – Rosales, S.Sanchez, Weligton, Boka – Darder, Camacho – Horta, Luis Alberto, Juanmi – Santa Cruz

Valencia – Malaga TIPP

Wir haben Valencia bereits so sehr gelobt, dass es jetzt nicht anders geht, als einen Heimsieg vorherzusagen. Dieser könnte auch sehr klar werden. Valencia spielt zuhause, während Malaga angeschlagen ist und traditionsgemäß keine Lösung für einen starken Gegner parat hält.

Tipp: Asian Handicap -1 Valencia

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 2,00 bei betvictor (alles bis 1,90 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!