Valencia – Real Madrid, 20.01.13 – Primera Division

Dies ist das zweite der drei Aufeinandertreffen, die die beiden Vereine in kürzester Zeit spielen. Letzte Woche haben sie ein Pokalspiel abgehalten und Real hat es 2:0 gewonnen und zwar in Madrid. Valencia hat aber gut gespielt, sodass Valencia heute keine Angst vor Real haben sollte. Ansonsten muss man schon sagen, dass beide Vereine bisher unter den Erwartungen gespielt haben, somit diese Partie für beide Vereine sehr wichtig ist. Vielleicht ist sie für Valencia sogar wichtiger, weil Real seine Augen schon längst auf CL und Pokal gerichtet hat. Die letzten drei Gastauftritte bei Valencia haben die Madrilenen für sich entschieden. Bei allen drei Spielen gab es viele Tore und der letzte Heimsieg von Valencia gegen Real war im Jahre 2009. Beginn: 20.01.2013 – 21:00

Valencia hat am Dienstag bei Real eine Pleite kassiert, somit man davon ausgehen kann, dass der Verein aus dem Pokal fast ausgeschieden ist, da 2:0 ein gutes Polster für Real ist. Die heutigen Gastgeber haben jedoch gut gespielt und mit ein wenig Glück hätte das Spiel anders ausgehen können. Sie haben einige Torchancen gehabt, aber sie verpasst, sodass sie später bestraft wurden. Die tragische Figur ist Guardado gewesen, weil er ein Eigentor erzielt hat und Jonas und Soldado sind die Hauptschuldigen, dass Valencia kein Tor erzielt hat. Momentan ist Valencia in einer sehr guten Spielphase, die vor allem im eigenen Stadion gut ist. In der letzten Ligarunde wurde Sevilla 2:0 bezwungen und zwar dank dem fantastischen Soldado, aber dieser Sieg hat viel gekostet, weil Joao Pereira seine fünfte gelbe Karte kassiert hat, somit er heute nicht dabei ist. Außer Pereira fehlt noch Mittelfeldspieler Parejo, der sich verletzt hat. Eine gute Nachricht ist die Erholung des Mittelfeldspielers Gago, der heute in der Startelf dabei sein sollte. Pereira wird rechts außen von Barragan vertreten. Es fehlen noch der von früher verletzte Mathieu, der vor kurzem verletzte Albelda und dazu noch Feghouli, der mit seiner algerischen Nationalmannschaft beim Afrika-Cup ist.

Voraussichtliche Aufstellung Valencia: Diego Alves – Barragan, Rami, Ricardo Costa, Guardado – Tino Costa, Gago – Jonas, Banega, Piatti – Soldado

Die erste Runde gegen Valencia hat Real für sich entschieden. Real sollte hochzufrieden sein, wenn man bedenkt, wie schwach die Madrilenen gegen Valencia im Pokal gespielt haben. Mit diesem 2:0-Sieg gegen Valencia stehen sie mit einem Fuß im Halbfinale. Das heutige Problem ist, dass sie nicht in Madrid spielen, sondern in Valencia. Dem Trainer Mourinho dürfte klar sein, dass seine Jungs viel besser spielen müssen, wenn sie erneut Valencia bezwingen möchten. Man sollte jedoch erwähnen, dass im Pokal eine ausgewechselte Startelf gespielt hat. Auf der Ersatzbank blieben Arbeola und Varane, aber dafür haben Modric, Özil, Essien und Raul Albiol mitgespielt. Das Wichtigste ist jedoch, dass Ronaldo nach seiner kartenbedingten Sperre wieder dabei ist. Marcelo ist auch wieder da und wir erwarten di Maria auch in der Startelf. In die Abwehr kommt wieder Varane, auf die Außenseite Arbeola. Es fehlen nur Kaka, Pepe und Segio Ramos.

Voraussichtliche Aufstellung Real: Casillas – Arbeloa, Ricardo Carvalho, Varane, Marcelo – Khedira, Xabi Alonso – di Maria, Ozil, C.Ronaldo – Benzema

Im Pokalduell der beiden Vereine gab es sehr viele Torchancen, aber wenige Tore. Jetzt erwarten wir Valencia in einer noch besseren Verfassung. Auf der anderen Seite erzielt Real mit Ronaldo immer Tore, sodass alle Fakten für ein torreiches Spiel sprechen.

Tipp: über 3 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,91 bei 10bet (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: Valencia – Real Madrid