Valencia – Valladolid, 07.04.2013 – Primera Division

Dieses Match gehört zu denen, wo wir einen absoluten Favoriten haben und in diesem Fall sind das die Gastgeber aus Valencia und zwar aus mehreren Gründen. Valencia befindet sich auf dem sechsten Tabellenplatz und hat 11 Punkte mehr auf dem Konto als Valladolid, der den 14. Platz der Primera Division besetzt. Auch der Qualitätsunterschied zwischen diesen beiden Vereinen ist mehr als offensichtlich. Darüber hinaus kann Valencia in letzter Zeit eine viel bessere Spielform aufweisen und das interessanteste ist dass der aktuelle Trainer von Valladolid, Miroslav Djukic der neue Trainer von Valencia in der nächsten Saison sein könnte. Im Hinspiel dieser Rivalen, das Mitte November in Valladolid stattfand, gab es ein 1:1-Remis. Den letzten Sieg holte Valladolid im Jahr 2009 und zwar gerade im Mestalla Stadion. Beginn: 07.04.2013 – 21:00

Nach dem Ausscheiden aus der Champions League kann sich Valencia der nationalen Meisterschaft voll und ganz widmen und zwar mit dem einzigen Ziel, sich die Teilnahme an der Champions League auch für die nächste Saison zu sichern. Vor diesem Duell sind sie nur zwei Punkte im Rückstand auf den vierten Tabellenplatz. In letzter Zeit spielen die Fledermäuse ziemlich gut, obwohl sie nach dem Rückspiel gegen PSG auch in Bilbao bezwungen wurden. Allerdings haben sie in diesem Spiel mit einer kombinierter Besatzung aufgetreten denn gleich am nächsten Spieltag holten sie einen lockeren 3.0-Sieg gegen Betis. Am letzten Spieltag haben sie im Vicente Calderon Stadion einen Punkt ergattert, wo sie mit dem in dieser Saison sehr guten Atletico sehr gut mitgehalten haben, obwohl sie wieder geschwächt waren. Der beste Torschütze der Mannschaft, Soldado, war nämlich nicht dabei, während Verteidiger Rami und Mittelfeldspieler Feghouli kartenbedingt ausfielen. Das einzige Tor erzielte Jonas, der in dieser Saison sehr gut spielt. Soldado ist auch für dieses Spiel fraglich, obwohl es möglich ist, dass er aufläuft, während Rami und Feghouli auf jeden Fall dabei sind.

Voraussichtliche Aufstellung Valencia: Diego Alves – Joao Pereira, Rami, Ricardo Costa, Guardado – Tino Costa, Parejo – Feghouli, Jonas, Banega – Soldado(Valdez)

Die Gäste aus Valladolid stecken wieder in einer Krise, weil sie seit vier Runden sieglos sind. Die Krise dauert aber schon länger, denn in den letzten neun Runden haben sie nur einmal triumphiert und zwar auswärts gegen Rayo Vallecano. Es ist aber am wichtigsten, dass der Klassenerhalt nicht gefährdet ist. Sie haben nämlich einen größeren Punktevorrat, sodass sie in im weiteren Verlauf der Saison entspannt sein können, obwohl es nicht schlecht wäre, wenn sie bald einige Punkte holen würden. In den letzten zwei Begegnungen wurden sie bezwungen und haben dabei sogar sieben Gegentore kassiert, was bedeutet, dass sie in der Abwehr große Probleme haben. In diesen Spielen wurden sie völlig überspielt, besonders vor zwei Runden in San Sebastian, wo sie von Real Sociedad 1:4 bezwungen wurden. Am letzten Spieltag haben sie Osasuna zuhause empfangen, sie gingen in Führung aber dann kassierten sie in der zweiten Halbzeit drei Gegentore. Trainer Djukic nimmt sonst keine größeren Änderungen in der Aufstellung vor, da er keine große Auswahl an Spielern hat. In die Abwehr kommt diesmal Sereno oder Marc Villiente, während Mittelfeldspieler Ebert verletzt ist, sodass wahrscheinlich Rama für ihn spielen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Valladolid: Dani Hernandez – Rukavina, Sereno, Jesus Rueda, Balenziaga – Alvaro Rubio, Sastre – Rama, Oscar, Omar – Manucho

Es ist klar, dass Valencia als absoluter Favorit in diesem Duell gilt und dementsprechend erwarten wir dessen Sieg. Die Punkte aus dieser Begegnung sind für die Gastgeber nämlich sehr wichtig, während die Gäste dieses Spiel entspannt antreten können, sodass wir hier einen überzeugenderen Sieg von Valencia erwarten.

Tipp: Asian Handicap -1 Valencia

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,71 bei betvictor (alles bis 1,61 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: Valencia – Valladolid