Valladolid – Betis Sevilla, 17.09.12 – Primera Division

Die letzte Begegnung der vierten Runde der Primera Division hat ein Duell zwischen zwei Mannschaften auf dem Programm, die bis jetzt ganz unterschiedliche Leistungen geliefert haben. Valladolid ist bis jetzt nur ein Mal überzeugend gewesen und zwar zuhause, während Betis als Gastgeber bezwungen wurde. Valladolid hat ansonsten die Hälfte der Auswärtsspiele gewonnen und Betis hat sich als ein sehr toreffizientes Team erwiesen, obwohl nur zwei Spiele abgelegt wurden, während Valladolid nicht so viele Tore vorzuweisen hat. Das letzte Mal sind die beiden Vereine in der letzten Saison im Rahmen der Segunda aufeinandergetroffen und beide Teams haben knappe Heimsiege geholt. Bei den letzten drei Auswärtsspielen in Valladolid ist Betis unbesiegt gebliebe. Beginn: 17.09.2012 – 21:30

Valladolid kann mit dem Saisonstart zufrieden sein, obwohl in der letzten Runde eine Niederlage kassiert wurde. In der dritten Runde musste Valladolid zum Athletic nach Bilbao reisen und da der Gastgeber sehr stark unter Druck stand, sind die Chancen für die Gäste ziemlich klein gewesen, somit die 0:2-Niederlage unvermeidbar gewesen ist, aber die heutigen Gastgeber haben schon zwei Ligasiege geholt und für einen Aufsteiger ist das eine ganz gute Leistung. Sie haben mit dem überraschenden Auswärtssieg in Saragossa angefangen, während sie in der zweiten Runde gegen Levante zwei Elfmeter verwandelt haben und drei neue Punkte geholt haben. Obwohl sie die Mannschaft mit dem kleinsten Wert der Primera sind, wirken sie auf dem Platz sehr kompakt, was dem Trainer Djukic zu verdanken ist. In den drei bisherigen Ligaspielen hat Djukic nur eine Auswechselung vorgenommen und zwar gezwungenermaßen, da der linke Außenspieler Balenziaga gegen Athletic nicht spielen konnte. Wahrscheinlich wird er auch dieses Mal nichts ändern, außer dass Balenziaga ins Team zurückkommt. Im Laufe der Woche gab es bestimmte verletzungsbedingte Probleme mit dem Innenverteidiger Valiente und dem offensiven Mittelfeldspieler Oscar, aber für dieses Spiel sollten die beiden Spieler doch fit sein.

Voraussichtliche Aufstellung Valladolid: Jaime – Rukavina, Jesus Rueda, Marc Valiente, Balenziaga – Victor Perez, Alvaro Rubio – Ebert, Oscar, Omar – Javi Guerra

Betis hat bis jetzt nur zwei Ligaspiele absolviert, da das Spiel gegen Atletico verschoben wurde. Die heutigen Gäste haben die Saison sehr gut angefangen und haben alle Probleme, die der erste Gegner Athletic Bilbao hatte, sehr gut ausgenutzt und einen 5:3-Seig im San Mames Stadion geholt. Auf den ersten Blick sieht es nach einem klaren Sieg aus, aber sie haben eine 3:0-Führung gehabt, die sie dann fast völlig versiebt haben. In der Schlussphase mussten sie sogar zwei weitere Tore nachlegen um den Sieg zu holen. Schon in der zweiten Runde haben sich die Mankos der Abwehr als sehr gefährlich erwiesen und sie wurden ganz unerwartet gegen Rayo Vallecano bezwungen und zwar zuhause 1:2. Trainer Pepe Melo hat ein paar Veränderungen in der Aufstellung gemacht, obwohl er die problematische Abwehr nicht verändert hat. Der fantastische Torschütze Ruben Castro ist nicht dabei gewesen und für ihn hat Jonathan Pereira gespielt, während Ruben Perez von Canas vertreten wurde. Das hat sich als keine gute Lösung herausgestellt, sodass jetzt neue Veränderungen erwartet werden. Unersetzbar ist nur Stürmer Jorge Molina, der in einer hervorragenden Spielform ist und in zwei Spielen schon drei Tore erzielt hat. In den letzten Tagen der Transferzeit hat der Verein Innenverteidiger Perquis, sowie den rechten Außenspieler Angel Lopez engagiert, aber die beiden Neuzugänge haben noch nicht gespielt. Im Laufe der Woche hat Betis ein Freundschaftsspiel gegen Benfica gespielt, das 1:1 geendet hat und da hat der junge nigerianische Stürmer Igiebor Nosa debütiert, während Angel Lopez nur eingewechselt wurde. Trainer Melo hat jetzt eine etwas größere Auswahl an Spielern und hat zurzeit keine größeren Probleme mit den Verletzungen, was kurz vor diesem unangenehmen Auswärtsspiel eine gute Nachricht ist.

Voraussichtliche Aufstellung Betis: Fabricio – Chica, Amaya, Dorado, Nacho –  Ruben Perez, Benat Etxebarria – Jorge Molina, Agra, Juan Carlos – Ruben Castro

Valladolid hat eine kompakte Abwehr, während es bei Betis ganz anders aussieht. Jetzt wird sich aber die Spieltaktik bei einer der beiden Mannschaft ändern müssen. Wir glauben, dass sich Betis eher der defensiven Taktik anpassen wird, was gleichzeitig bedeutet, dass es in diesem Spiel nicht so viel Tore geben wird.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,80 bei 12bet (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=”http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1322975″ title=”Statistiken Valladolid – Betis Sevilla”]