ImageHier stehen sich zwei Teams, die beide ganz knapp einer "Katastrophe"
entgangen sind. Atletico drohte der Wegfall von jeglichen Zusatzeinnahmen und
keine Teilnahme am internationalen Wettbewerb inklusive einer unterirdischen
Saison, aber dank der Europa League Titels kann man nun doch jubeln.

Bei Sevilla hatte man sich vorgenommen die großen zwei
Teams zu ärgern und mit Valencia natürlich auf Augenhöhe zu sein, aber
Formtiefen und zahlreiche Verletzungen führen dazu, dass sie mit extrem viel
Glück am letzten Spieltag noch den vierten Platz erreichten. Damit spielt
Sevilla die Champions League Qualifikation, die sie im Normalfall schaffen
sollten.

Atletico konnte sich gegen Fulham erst in der Verlängerung
durchsetzen und so scheint die sonst total missglückte Saison noch ein kleines
Happyend gefunden zu haben. Trotzdem bleibt fraglich ob man die zwei Sturmstars
Forlan und Agüero wirklich halten kann, da zahlreiche Spitzenvereine hinter
ihnen her sind. In das Spiel heute werden sie mit einem sehr starken Kader
gehen, da sie sich kaum mit Verletzungen herumschlagen müssen und alle
wichtigen Akteure gegen Getafe geschont wurde. Einzig die Jungstars Asenjo und
Borja sind angeschlagen.

Wenn man über die Stärken und Schwächen dieses Team spricht,
dann ist bei der Stärke natürlich an erster Stelle die Offensive zu nennen, die
von den einzigartigen individuellen Fähigkeiten von Agüero und Forland lebt und
man fragt sich immer wieder ob beide auch bei andauernden Champions League
Einsätzen in einem starken Team so gut wären. Defensiv neigt Atletico zu
Patzern und Nachlässigkeiten.

Sevillas Sorgen in diesem Spiel sind absolut die gleichen
wie schon seit Monaten. Sie haben zahlreiche Ausfälle, die insgesamt vor allem
die Defensive schwächen. Federico Fazio, Fernando Navarro und Ivica Dragutinovic
fehlen einmal mehr in der Defensive. Ansonsten werden Negredo und Luis Fabiano
in der Offensive eine große Lücke hinterlassen und es bleibt spannend ob man
sich trauen wird erneut Rodri eine Chance zu geben um neben Kanoute zu stürmen.
Wahrscheinlich ist jedoch vorerst die etwas vorsichtigere Variante mit Perotti
als zweite Spitze.

Bei Sevilla gilt eigentlich die gleiche Aussage wie bei
Atletico. Ihre Stärke liegt klar in der Offensive, vor allem seit Kanoute
wieder Ansätze seiner alten Form zeigt (fünf Tore in den letzten fünf Spielen).
Defensiv führten die Verletzungen zu manchmal katastrophalen Leistungen und dies
dürfte sich gegen einen so starken Sturm wie dem von Atletico auch nur bedingt
ändern.

Voraussichtliche
Aufstellung Atletico:
De Gea; Ujfalusi, Perea, Dominguez, Lopez; Reyes,
Assuncao, Tiago, Simao; Aguero, Forlan

Voraussichtliche Aufstellung
Sevilla:
Palop; Stankevicius, Squillaci, Escude, Adriano; Navas, Renato,
Zokora, Capel; Perotta, Kanoute

Hier einen Sieger zu sehen ist beinahe unmöglich, aber die
Stärken beider Teams liegen eindeutig im Angriffsfußball, während beide
defensiv viele Probleme haben. Hier spricht also sehr viel für ein torreiches
Spiel

Tipp: Über 2,5
Tore
Image

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 2,05 bei
bet365

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!