In der Sonntagsbegegnung des 12. Spieltags der spanischen Primera Division werden im Reyno de Navarra Stadion in Pamplona die Gastgeber CA Osasuna und die Gäste aus Gijon ihre Kräfte messen. Sporting Gijon befindet sich nach einer negativen Serie auf dem 17. Tabellenplatz, mit nur einem Punkt Vorsprung auf die  Mannschaften in der Abstiegszone.

Die Gastgeber belegen derzeit, dank der guten Partien im eigenen Stadion, einen soliden 11. Platz und sie hoffen, dass sie nach dieser Begegnung zum ersten Mal in dieser Saison in die obere Tabellenhälfte gelangen werden. In den einigen letzten Spielen der beiden Rivalen haben hauptsächlich die Gastgeber einen Sieg gefeiert und diese Tradition wurde nur einmal unterbrochen, und zwar vor zwei Saisons, als Sporting einen Sieg in Pamplona gefeiert hat.

{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“><font color=“#CCCCCC“>Werbung:</font><a href=“http://wettbonus.net/magazin.htm“ target=“_blank“>22€ Tshirt Gutschein als Extra bei zwei Buchmachern!</a></div>
{/source} 

Der erfahrene spanische Experte Camacho hat im einem Monat durch die häufige Rotation der Spieler in der Startaufstellung geschafft, die Mannschaft aus dem unteren Teil der Tabelle herauszuholen, nachdem sie in den ersten sechs Runden nur fünf Punkte geholt haben. Drei überzeugende Heimsiege waren genug, um ihr etwas schwächeres Spiel in der Ferne, wo sie in dieser Saison nur einen Punkt ergattert haben, zu annullieren. Das letzte schlechte Gastspiel haben sie vor sieben Tage in Madrid absolviert, als sie drei Gegentore kassiert haben. In den letzten vier Begegnungen haben sie mindestens drei Tore pro Spiel kassiert oder geschossen, so dass man den Eindruck gewinnt, dass es für sie sehr wichtig ist, dass sie in die Führung kommen, und danach spielen sie erleichtert und einfach. Der Trainer Camacho hofft, dass sie vor eigenen Fans ein sehr gutes Spiel abliefern werden, vor allem deshalb, weil sie keine größeren Probleme mit den Verletzungen haben. In dieser Begegnung wird nur der gesperrte Verteidiger Monreal ausfallen, wobei die verletzten Rupert und Pandiani schön länger nicht dabei sind.

Voraussichtliche Aufstellung Osasuna: Ricardo – Damia, Flano, Lolo, Oier – Soriano, Punal – Juanfran, Nekounam, Camunas – Aranda

 

Beim Sporting Gijon ist die Situation viel ernsthafter, denn aufgrund der Verletzungen sind ihre zwei besten Torschützen fraglich, und zwar der Mittelfeldspieler Castro und der Stürmer Sangoy, während der Verteidiger Botia gesperrt ist. Diese drei Spieler sind sehr wichtig für den Trainer Preciado, so dass es sehr interessant zu beobachten wird, wie dieser erfahrene Experte diese drei Spieler ersetzten wird. Wenn man noch bedenkt, dass Sporting Gijon schon seit vier Spieltagen keine Niederlage kassiert hat, ist es kein Wunder, dass die Stimmung in der Mannschaft vor dieser Begegnung in Pamplona auf einem Tiefpunkt ist. Ihr Kampfgeist, den sie in ihrem letzten Spiel gegen Real Madrid gezeigt haben, gibt ihnen zu Recht die Hoffnung, dass sie sich mit einem ähnlichen Spiel mindestens einen Punkt am Sonntagsabend erkämpfen können.

Voraussichtliche Aufstellung Gijon: Pablo – Lora, Arnolin, Hernandez, Angel – Rivera, Eguren, Carmelo, de las Cuevas – Novo, Barral

 

Die immer bessere Mannschaft von Osasuna sollte in dieser Begegnung die Abwesenheit drei Schlüsselspieler des Gastes ausnutzen können, so dass man erwarten kann, dass die Jungs des Trainers Camacho mit ihren guten und effizienten Partien im eigenen Stadion fortsetzten werden und die schwache und wenig überzeugende Gäste aus Gijon nach Hause bezwungen schicken werden.

Tipp: Sieg Osasuna

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,91 bei Ladbrokes (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

Noch keine 100 Euro genommen? Dann wird es Zeit!