Unabhängig vom guten Saisonstart des Aufsteigers aus San Sebastian ist dieses Duell ein Duell um den Klassenerhalt, weil dies das einzige Saisonziel der beiden Vereine sein sollte. Dieses Jahr wird der Abstiegskampf besonders hart, weil die Konkurrenz sehr gut ist. Die ersten Anlaufschwierigkeiten sah man schon bei Osasuna, als sie in den ersten drei Runden gerade mal einen Punkt geholt haben. Der Gast aus San Sebastian nutzte den guten Ansatz und holte drei Punkte mehr, was einer Platzierung in der Tabellenmitte entspricht.

Das Team aus Pamplona, das unter der Führung des erfahrenen Trainers Camacho steht, hat keinen allzu guten Saisonstart hingelegt. Im Moment sind die Gastgeber das einzige Team ohne ein einziges geschossenes Tor. Auf diesem Feld hat hauptsächlich der Uruguayer Pandiani versagt und er war in der letzten Saison der Toptorschütze des Vereins. Außer ihn haben wir im Angriff noch den wiedergenesenen Camunaso und den Neuzugang Lekic, der vom Roten Stern Belgrad geholt wurde. Die weiteren wichtigen Spieler sind die Mittefeldstrategen Nekounama und Juanfran, von denen ebenfalls ein besseres Spiel erwartet wird. Über die Abwehr muss man sich bei Osasuna keine Sorgen machen, weil sie immer noch relativ stabil erscheint. Ein Wiedererwachen der Camacho-Elf ist eigentlich nur eine Frage der Zeit und mittlerweile wurde der Ton zwischen der Vereinsführung und den Spielern unfreundlicher, somit man schon mit einem positiven Ruck in der Mannschaft rechnen muss.

Voraussichtliche Aufstellung Osasuna: Ricardo – Nelson, Sergio, Miguel Flano, Monreal –  Juanfran, Soriano, Punal, Nekounam – Camunas, Lekić

 

Nach dem guten Saisonstart und vier geholten Punkten in den ersten beiden Ligaspielen hat der Aufsteiger aus San Sebastian es nicht geschafft dem übergroßen Real Madrid eine Gegenwehr zu bieten. Die erste Saisonniederlage war somit vorprogrammiert. Der uruguayische Trainer Lasarte sollte trotzdem mit den ersten Auftritten seiner Schützlinge zufrieden sein. Gegen Real hat man sehr lange gut ausgesehen und erst kurz vor dem Ende des Spiels ließ die Konzentration nach. Der Neuzugang Tamudo, der als der direkte Ersatz für den verkauften Stürmer Bueno geholt wurde, erfüllt seine Aufgaben nur mit der angezogenen Handbremse. Heute kann ihm nur der Franzose Griezmann aushelfen, weil der erfahrenen Llorente leichter verletzt ist, was schon eine Schwierigkeit darstellt.

Voraussichtliche Aufstellung Sociedad: Bravo – Martínez, González, Ansotegi, de la Bella – Aramburu, Rivas, Prieto, Zurutuza, Sutil – Tamudo

 

Die Historie sagt uns einen Sieg der Gastgeber voraus, aber man sollte sich nicht nur auf die Vergangenheit verlassen, weil die Aufstellungen in dieser Saison vollkommen anders sind. Trotzdem kann man nicht übersehen, dass Osasuna eine enorme Heimstärke an den Tag legt. Außer dieser Tatsache ist das Team aus Osasuna qualitativ viel besser, aber das Pech verfolgte sie in den ersten drei Ligaspielen. Hier ist Osasuna zu Recht der klare Favorit und man muss diesen Tipp zumindest klein anspielen.

Tipp: Sieg Osasuna

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 2,15 bei nordicbet (alles bis 1,90 kann problemlos gespielt werden)

 

Der Gast aus San Sebastian hat schon im letzten Spiel gegen Real gezeigt, dass er gegen jeden Gegner sehr selbstbewusst spielen und sich nicht verstecken wird. Bei diesem Mut zur Offensive, in Kombination mit so einem Spiel, in dem der Gastgeber sehr stark unter Zugzwang steht, ist es auf jeden Fall zu erwarten, dass wir offengeführtes Spiel sehen werden.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,77 bei 12bet (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!