Gremio – Santos, 16.10.2015 – Serie A

Gremio – Santos / Serie A – In der Erwartung der Rückkehr der stärksten Europaligen haben wir uns dazu entschieden, ein Spitzenspiel der 30. Runde der brasilianischen Serie A zu analysieren. In diesem Duell treffen der drittplatzierte Gremio und der viertplatzierte Santos aufeinander. Zurzeit liegt Santos sechs Punkte Rückstand auf Gremio. Das bedeutet insgesamt, dass dies ein direktes Duell im Kampf um den dritten Platz ist, der direkt in den Copa Libertadores führt. Gleich hinter Santos befinden sich aber noch einige Teams, die ernsthaft um den vierten Tabellenplatz kämpfen. Der vierte Tabellenplatzt garantiert die Teilnahme an den Qualifikationen dieses stärksten südamerikanischen Clubwettbewerbs. Im ersten gemeinsamen Duell holte Gremio in der laufenden Saison einen 3:1-Auswärtssieg gegen Santos. Davor spielten sie sogar dreimal unentschieden, während auch Santos einmal einen Auswärtssieg feierte. Beginn: 16.10.2015 – 02:00 MEZ

Gremio

Das bedeutet insgesamt, dass Gremio in dieser Saison etwas überzeugender als Santos ist. Das bestätigt außerdem auch der jetzige Tabellenstand, aber wir müssen uns doch noch bewusst sein, dass Gremio in letzter Zeit eine relativ unbeständige Spielform vorweist. Sie haben eine Folge von einem Sieg, drei Remis und drei Niederlagen hinter sich. In der Meisterschaft kassierten sie zuerst eine 2:3-Auswärtsniederlage bei Palmeiras, wonach sie einen 3:1-Heimsieg gegen Avai holten. Vor zwei Wochen fuhren sie ein torloses Auswärtsremis bei Cruzeiro ein. Gleichzeitig wurden sie im brasilianischen Pokal trotz zweier Remis von Fluminense eliminiert, der dieses sehr wichtige Auswärtstor zu erzielen schaffte.

Vielleicht hat das alles auch etwas Gutes für Gremio, denn sie können sich jetzt völlig auf die Meisterschaft konzentrieren. Dort liegen sie solide sechs Punkte im Vorsprung auf Teams, die versuchen, auf ihren dritten Tabellenplatz aufzusteigen. Dieser dritte Platz führt nämlich direkt in die Copa Libertadores. Andererseits hat der führende Corinthians sogar neun Punkte Vorsprung, so dass demnach der Kampf um den Titel schon verloren ist, obwohl man das im Spiellager von Gremio nicht wirklich zugeben will. Was den Spielkader im Duell gegen Santos angeht, spielen verletzungsbedingt nur Innenverteidiger Gabriel und die Mittelfeldspieler Ramiro und Maicon weiterhin nicht.

Voraussichtliche Aufstellung Gremio: Grohe – Galhardo, Geromel, Erazo, Oliveira – Edinho, Walace – Giuliano, Douglas, Fernandinho – Luan

Santos

Im Gegensatz zu Gremio erwartet Santos dieses Spitzenspiel der brasilianischen Seria A nach vier Siegen in Folge. Zwei davon holten sie in der Meisterschaft zuhause gegen Internacional und Fluminense und die anderen zwei im Nationalpokal gegen Figueirense. Außerdem schafften die Schützlinge des Trainers Junior in diesem Zeitraum sogar 10 Treffer, was ohnehin vor der Fortsetzung der Saison sehr ermutigend ist. Santos hat auf jeden Fall Ambitionen, in der Meisterschaft eine der Positionen, die in den Copa Libertadores führt, zu schaffen. Andererseits hoffen sie, dass sie gegen Sao Paulo auch den Einstieg ins große Finale des brasilianischen Pokals schaffen werden.

In beiden Wettbewerben haben sie zurzeit eine gute Position, aber in letzter Zeit haben sie wegen Auftritten auf zwei Fronten immer mehr mit Verletzungen zu kämpfen. Daher wird ihr Trainer Dorival auch jetzt im Duell gegen Gremio bestimmte Änderungen in allen Mannschaftsbereichen vornehmen. Schon seit früher sind verletzungsbedingt Mittelfeldspieler Alison und Valencia und Verteidiger Ferraz nicht dabei. Seit kurzem haben sich dieser Liste auch Innenverteidiger Henrique und Stürmer Geuvanio angeschlossen, an deren Stelle diesmal wahrscheinlich Werley und Marquinhos agieren werden.

Voraussichtliche Aufstellung Santos: Vanderlei – Guedes, Werley, Braz, Chiquinho – Renato, Maia – Gabriel, Lima, Marquinhos – Oliveira

Gremio – Santos TIPP

Da dieses Duell für beide Teams sehr wichtig ist, ist vor allem ein kompaktes Spiel zu erwarten, mit dem sie versuchen werden, keine Niederlage zu kassieren. Demnach sollte es in Porto Alegre nicht sehr viele Tore geben.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,65 bei Betway (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betway
150€