In der zweiten Turnierrunde in Kitzbühel treffen der ungarische Tennisspieler A. Balazs und der erstgesetzte Spieler des Turniers P. Kohlschreiber aufeinander. Die zweite Runde erreichte Balazs durch den 2:1-Sieg gegen den einheimischen Tennisspieler M. Fischer, während Kohlschreiber als einer von den ersten vier gesetzten Spielern, in der ersten Runde nicht gespielt hat. Beginn: 25.07.2012 – 11:00

A. Balazs befindet sich auf dem 261. Platz der WTA-Rangliste. Er hat in seiner professionellen Karriere keinen Titel gewonnen und die beste Platzierung auf der Rangliste hat er 2010 erreicht, als er auf dem 153. Platz gewesen ist. Im bisherigen Saisonteil hatte er nicht so viele Auftritte und was die Turniere der ATP-Tour angeht, hat er bei den Qualifikationen in Zagreb mitgespielt, wo er schon in der ersten Runde von Viola 1:2 eliminiert wurde. Das beste Ergebnis in seiner Kariere erzielte Balazs beim Turnier in Bukarest, wo er bis zum Halbfinale gekommen ist, in dem er dann von Fognini 0:2 bezwungen wurde. Den letzten Auftritt beim ATP Turnier spielte der Ungar in Estoril, wo er das Match der ersten Runde 0:2 gegen Reynolds verloren hat. Was die CH-Turniere angeht, hat Balazs beim Turnier in Prag mitgespielt, wo er in der zweiten Qualifikationsrunde gegen Neuchrist eine 1:2-Niederlage kassiert hat. Beim CH Turnier in Scheveningen wurde der Ungar schon in der ersten Runde vom einheimischen Tennisspieler Thiemo de Bakker gestoppt (1:2). Das letzte Mal spielte Balazs in Posen, wo er wieder in der ersten Runde 1:2 gegen Gawron verloren hat.

P. Kohlschreiber befindet sich momentan auf dem 23. Platz der ATP-Rangliste. Er hat vier Titel in seiner Kariere gewonnen. Einen dieser vier Titel hat er in dieser Saison geholt und zwar beim Turnierfinale in München, wo er besser als Cilic gewesen ist, während der Deutsche letztes Jahr der Gewinner des Turniers in Halle gewesen ist und zwar nachdem P. Petzschner das Finalmatch aufgegeben hat. Dieses Jahr hat Kohlschreiber mit den Turnieren in Auckland, wo er im Halbfinale gegen Rochus eine 1:2-Niederlage kassiert hat, sowie in Doha, wo in der ersten Runde Nadal 1:2 besser gewesen ist, angefangen. Bei den Australien Open ist Kohlschreiber bis zur vierten Runde gekommen, wo er dann von Del Potro 0:3 verloren hat. Solide Auftritte hat er in Montpellier gehabt, wo er das Halbfinalmatch gegen Berdych gespielt hat und in Delray Beach, wo er im Viertelfinale von Sela aufgehalten wurde. Das Turnier in Indian Wells hat er in der zweiten Runde verlassen und zwar nachdem er das Match an Anderson abgegeben hat. Bei den zwei Turnieren in Miami und Monte Carlo hat Kohlschreiber zwei Mal gegen Tsonga verloren und zwar in der dritten bzw. zweiten Runde. Den Auftritt in Madrid hat der Deutsche nach der ersten Runde beendet und zwar nachdem er von Monfils bezwungen wurde. Nicht viel erfolgreicher ist er auch beim Turnier in Rom gewesen, wo er das Match gegen Isner verloren hat. Kurz vor dem Wimbledon Turnier hat er in Halle und Eastbourne gespielt, wo er bis zum Halbfinale (Haas) bzw. Viertelfinale (Seppi) gekommen ist. Eine gute Spielform bewies Kohlschreiber mit der Qualifizierung fürs Wimbledon-Viertelfinale, wo er Tsonga auf eine harte Probe gestellt hat, aber der Franzose hat dann doch einen 3:1-Sieg in Sätzen geholt. Beim Turnier in Hamburg wurde Kohlschreiber im Viertelfinale von Almagro eliminiert (0:2).

Dies hier ist das erste gemeinsame Duell dieser zwei Tennisspieler und der Deutsche hat natürlich die Favoritenrolle, sowohl in diesem Match, als auch im ganzen Turnier. Die Ranglistenplatzierung und die bisherigen Ergebnisse bestätigen, dass alles außer einem klaren Sieg von Kohlschreiber eine große Überraschung wäre.

Tipp: Kohlschreiber -1,5 Satz

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,60 bei betathome (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!