A. Kerber – C. Wozniacki 09.09.2016, US Open

Kerber – Wozniacki / US Open – Das erste Halbfinalpaar der Damenkonkurrenz sind die zweite Tennisspielerin der Welt, die Deutsche A. Kerber und die Dänin C. Wozniacki. Beide Tennisspielerinnen erbrachten im bisherigen Teil des Turniers ziemlich gute Leistung, so dass Kerber für den Einzug ins Halbfinale über die letztjährige Finalistin R. Vinci triumphiert hat, während Wozniacki A. Sevastova geschlagen hat. Beginn: 09.09.2016 – 01:00 MEZ

A. Kerber

Kerber ist in den letzten zwei Saisons die einzige echte Konkurrentin für S. Williams bei der WTA-Tour. Die Deutsche erreichte dank ihren Auftritten den zweiten Platz der WTA-Weltrangliste, was zugleich auch das beste Ranking ihrer Karriere ist. Bis jetzt holte sie neun WTA-Titel, zwei davon in der aktuellen Saison und zwar beim Australian Open und in Stuttgart, wo sie in Finalmatches S. Williams und L. Siegemund geschlagen hat.

Außer diesen zwei Titel, hatte Kerber bei noch vier Turnieren gute Auftritte und sie zog in das jeweilige Finale ein und zwar bei dem Turnier in Brisbane, Wimbledon, bei den Olympischen Spielen und beim Turnier in Cincinnati. All dies spricht dafür, dass die Deutsche eine sehr erfolgreiche Saison hatte, in der sie in die Endphase fast jedes Turniers, bei dem sie gespielt hat, eingezogen ist. Was ihre Auftritte bis zum Halbfinale des US Open angeht, kann man schon sagen, dass sie gute Arbeit geleistet hat und die Rolle einer der Hauptfavoritinnen für diesen Grand Slam rechtfertigen konnte.

C. Wozniacki

Wozniacki ist momentan sehr weit von ihrem bisherigen Ranking in der WTA-Weltrangliste entfernt, da sie jetzt den 74. Platz besetzt, was sowohl ihre, als auch die Erwartungen ihrer Fans sicherlich nicht zufriedenstellen kann. Die Dänin holte bis jetzt 23 WTA-Titel, den letzten davon in der letzten Saison beim Turnier in Kuala Lumpur. Angesichts der Ergebnisse von Wozniacki in der aktuellen Saison, ist der Einzug ins Halbfinale des US Open eine kleine Überraschung.

Der Grund dafür ist, dass man aufgrund der diesjährigen Ergebnisse der Dänin nicht gerade vermuten konnte, dass sie beim US Open ein dermaßen gutes Ergebnis erzielen könnte, da sie ihren besten Auftritt Anfang des Jahres hatte, als sie im Halbfinale des Turniers in Auckland gespielt hat und letztendlich von S. Stephens bezwungen wurde. Neben diesem Halbfinale, erzielte sie auch beim Turnier in Monterrey ein erwähnenswertes Ergebnis, wo sie im Rahmen des Viertelfinales eine Niederlage von H. Watson kassiert hat.

A. Kerber – C. Wozniacki TIPP

Diese zwei Tennisspielerinnen trafen bis jetzt 12 Mal aufeinander und in diesen gemeinsamen Matches war die Deutsche etwas erfolgreicher, denn sie verbuchte 7 Siege, während das bei der Dänin 5 Siege waren. Die letzten drei gemeinsamen Matches spielten sie in der letzten Saison und Kerber holte einen Sieg in Stuttgart (3:6 6:1 7:5) und Beijing (6:2 6:3), während Wozniacki in Tokio besser war (6:2 2:6 6:3). Die genannten Ergebnisse deuten darauf hin, dass Kerber nicht ohne Grund die große Favoritin für den Einzug ins Finale ist. Wozniacki zeigte allerdings mit ihrem Auftritt beim US Open, dass sie noch immer gute Partien abliefern kann, so dass wir einen etwas heftigeren Widerstand der Dänin erwarten und demnach auf eine etwas größere Zahl der erzielten Games tippen.

Tipp: über 20,5 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,77 bei Unibet (alles bis 1,72 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
unibet bonus
75€