A. Kerber – V. Williams 07.07.2016, Wimbledon

Kerber – V. Williams / Wimbledon – Im ersten Halbfinalduell unter der weiblichen Konkurrenz treffen die siebenfache Wimbledon-Gewinnerin V. Williams und die beste deutsche Tennisspielerin A. Kerber aufeinander. Beide Spielerinnen haben ihre Gegnerinnen im Viertelfinale ohne einen verlorenen Satz bezwungen. Kerber war dabei besser als S. Halep und Williams als Y. Shvedova. Beginn: 07.07.2016 – 14:00 MEZ

A. Kerber

Kerber ist die viertbeste Weltspielerin und hat in ihrer professionellen Karriere neun Titel gewonnen. Zwei von diesen Titeln stammten aus der aktuellen Saison, und zwar gewann sie bei den Australian Open im Finale gegen S. Williams und in Stuttgart war sie besser als L. Siegemund. Was die übrigen Ergebnisse dieser Saison angeht, sollte man die Halbfinalteilnahme in Miami und Charleston erwähnen, wo V. Azarenka und S. Stephens besser waren.

Was das Viertelfinalmatch des Wimbledon Turniers angeht, hat Kerber nach ca. eineinhalb Stunden S. Halep geschlagen (7:5 7:6). Es war ein Match, das bestätigt hat, wie wenig der Break-Vorsprung bei der weiblichen Konkurrenz von Bedeutung ist. In diesem Match gab es nämlich ganze 11 Breaks und davon ganze sechs Re-Breaks. Kerber war immer als erste im Vorteil, hatte aber Probleme, den Vorsprung zu behalten. Die Spielstatistik steht jedoch zu ihren Gunsten, so auch die Zahl der direkt erzielten Punkte (23:18) und die Realisationsquote des ersten Aufschlags lag bei 71%.

V. Williams

Die ältere Schwester Williams hat in ihrer Karriere ganze 49 WTA-Titel gewonnen und dabei sind ganze sieben Wimbledon-Titel dabei. Das reicht natürlich aus, um ihre Qualität zu bestätigen und trotz ihres Alters sollte sie auf keinen Fall unterschätzt werden. Williams befindet sich zurzeit auf dem 8. WTA-Ranglistenplatz und in der aktuellen Saison hat sie einen Titel gewonnen, und zwar in Kaohsiung, wo sie im Finale gegen die Japanerin M. Doi gewonnen hat (2:0).

Ihre Gegnerin in diesem Viertelfinale war Y. Shvedova, die sie 7:6 6:2 bezwungen hat. Auch in diesem Match gab es sehr viele Breakchancen, während es aber viel weniger realisierte Breaks gab. Im ersten Satz gab es jeweils ein Break auf beiden Seiten und beim Tie-Break hatte Shvedova zwei Aufschlagsspiele, durch die sie 1:0 im Vorsprung hätte sein können. Das ist ihr aber nicht gelungen und dafür wurde sie bestraft. Nachdem sie den ersten Satz verloren hat, hat Shvedova deutlich nachgelassen und Willams hatte es nicht schwer den zweiten Satz zu gewinnen.

A. Kerber – V. Williams TIPP

Was die gemeinsamen Matches dieser zwei Tennisspielerinnen angeht, hat Kerber bis jetzt drei Siege geholt und Williams zwar zweimal besser. Das letzte Mal trafen sie vor zwei Saisons in Montreal aufeinander, als Williams den Sieg holte (6:3 3:6 6:4). Kerber erzielt in der aktuellen Saison viel bessere Ergebnisse und ist auch jetzt in leichter Favoritenrolle, aber Williams sollte auf keinen Fall eine untergeordnete Rolle haben und wir erwarten, dass sie eine richtig gute Gegenwehr liefert.

Tipp: über 19,5 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,52 bei betway (alles bis 1,52 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betway
150€