A. Murray – D. Ferrer 03.06.2015, Roland Garros

Murray – Ferrer / Roland Garros – Das dritte Viertelfinalpaar beim Roland Garros Turnier bilden der Brite A. Murray und der Spanier D. Ferrer. In der vorherigen Runde hat Murray gegen den heimischen Tennisspieler J. Chardy 3:1 gewonnen, während Ferrer ohne einen verlorenen Satz den indisponierten M. Cilic geschlagen hat. Beginn: 03.06.2015 – 11:00 MEZ

A. Murray

Murray ist zurzeit der drittbeste Spieler der Welt und am Saisonanfang war er auf dem sechsten ATP-Ranglistenplatz. In seiner bisherigen Karriere hat er 33 Titel geholt. Zwei von diesen 33 Titeln holte er in der aktuellen Saison, und zwar auf Hartplätzen. Er gewann die Turniere in München und Madrid, wo er in den jeweiligen Finalmatches P. Kohlschreiber bzw. R. Nadal bezwungen hat. Neben den zwei erwähnten Titeln erwähnen wir auch die zwei Finalteilnahmen bei den Australian Open und in Miami, als beide Male Djokovic besser war.

Murray hat im Achtelfinale des aktuellen Turniers den französischen Tennisspieler J. Chardy eliminiert (6:4 3:6 6:3 6:2). Chardy war in den ersten zwei Sätzen ganz gut und am Anfang des dritten Satzes hat er seine Breakchance versiebt. Eine weitere große Breakchance hatte er am Anfang des vierten Satzes und da er auch diese verpatzt hat, hat er ein besseres Ergebnis auch nicht verdient. Der Franzose hatte mehr direkt erzielte Punkte (49:35), aber dafür auch viele ungezwungene Fehler (56:26).

D. Ferrer

Ferrer ist auf dem 8. ATP-Ranglistenplatz und das ist um zwei Plätze besser als seine Platzierung am Anfang der Saison. Von insgesamt 24 gewonnenen Titeln in seiner Karriere hat er drei Titel in der aktuellen Saison geholt. Er gewann die Turniere in Doha, Rio de Janeiro und Acapulco, wo er in den Finalmatches T. Berdych, F. Fognini und K. Nishikori geschlagen hat. Was die anderen Ergebnisse der aktuellen Saison angeht, erwähnen wir das Halbfinalturnier in Barcelona und Rom, wo er von P. Andujar bzw. N. Djokovic jeweils 0:2 bezwungen wurde.

Das aktuelle Viertelfinale erreichte Ferrer durch den Sieg gegen M. Cilic, der gerademal acht Games holen konnte. Cilic hatte etwas mehr direkt erzielte Punkte (29:20), aber auch unglaubliche 47 ungezwungene Fehler in nur 26 Games. Der Kroate hat also mit Recht verloren.

A. Murray – D. Ferrer TIPP

Die Ergebnisbilanz der direkten Aufeinandertreffen dieser zwei Tennisspieler steht 9:6 zu Gunsten von Murray. In der letzten Saison trafen die Gegner dreimal aufeinander und dabei war in Wien (5:7 6:2 7:5) und Valencia (6:4 7:5) Murray besser, während Ferrer beim Masters Turnier in Shanghai gewonnen hat (2:6 6:1 6:2). Es sind zwei gleichwertige Gegner, wobei die Buchmacher Murray favorisieren. Er hat nämlich in der aktuellen Saison bereits zwei Titel auf diesem Untergrund geholt. Wir erwarten aber trotzdem ein ungewisses Match.

Tipp: über 3,5 Sätze

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,50 bei Unibet (alles bis 1,49 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
unibet bonus
75€