A. Murray – L. Pouille 14.05.2016, ATP Rom

A.Murray – L. Pouille / ATP Rom – Für die Analyse des Halbfinales des Masters-Turniers in Rom haben wir uns das Match zwischen dem Briten A. Murray und dem jungen Franzosen L. Pouille ausgesucht. Murray erreichte ohne größere Probleme den Einzug ins Halbfinale, denn er schlug D. Goffin in einem Zwei-Satz-Match. Pouille schaffte den Einzug ins Halbfinale, indem J. Monaco das Viertelfinalmatch aufgegeben hat. Beginn: 14.05.2016 – 14:00 MEZ

A. Murray

Murray hat nach der Niederlage von Djokovic im Finale des Masters-Turniers in Madrid die zweite Tabellenposition in der ATP-Weltrangliste verloren, denn er wurde von R. Federer überholt. Der Schweizer musste allerdings schon ganz früh beim Masters-Turnier in Rom eine Niederlage einstecken, so dass Murray bald wieder der zweite Tennisspieler der Welt sein wird. Für den Einzug ins Halbfinale dieses Turniers in Rom hat Murray ziemlich problemlos D. Goffin bezwungen (6:1 7:5).

Wie man das aus dem Ergebnis ersehen kann, hat Goffin das Match ziemlich schlecht eröffnet, obwohl er am Anfang als erster zum Break und somit auch in Führung gekommen ist (1:0). Dies war allerdings alles, was wir vom Belgier im ersten Satz zu sehen bekommen haben, da er nicht mal ein Game gewonnen hat. Erst im zweiten Satz erbrachte Murray etwas bessere Leistung, so dass wir sogar sieben Breaks zu sehen bekommen haben, drei von Goffin und vier von Murray. Gerade dieser eine Break mehr ermöglichte dem Briten einen Sieg ohne Satzverlust und somit auch den verdienten Einzug ins Halbfinale.

L. Pouille

Pouille erzielte mit dem Einzug ins Halbfinale des Masters-Turniers in Rom sein bestes Ergebnis im bisherigen Karriereverlauf. Wichtig ist allerdings zu erwähnen, dass er im Rahmen des Viertelfinales gegen J. Monaco spielen sollte, aber der Argentinier hat dieses Match kampflos aufgegeben. Deswegen widmen wir uns diesmal mehr dem Achtelfinalmatch, in dem Pouille einen Sieg gegen D. Ferrer verbucht hat (6:4 6:1). Der erste Satz dieses Matches war ziemlich ausgeglichen und mit vielen Breakchancen auf beiden Seiten. Geschickter war allerdings Pouille, der zu einem Break mehr gekommen ist und sich somit den entscheidenden Vorteil geschaffen hat.

Der Verlust des ersten Satzes hat das Spiel von Ferrer in großem Maße beeinflusst. Ferrer hatte in der aktuellen Saison mit vielen verletzungsbedingten Problemen zu kämpfen und genau deswegen konnte er im zweiten Satz keinen besseren Widerstand leisten. Dies entwertet allerdings überhaupt nicht den Sieg von Pouille, der bei einigen letzten Turnieren sehr gute Ergebnisse erzielt hat, so dass er dieses Ergebnis nicht zufällig erzielt hat.

A. Murray – L. Pouille TIPP

Dies ist das erste gemeinsame Match dieser zwei Tennisspieler und man muss ja nicht zusätzlich betonen, dass Murray für den Einzug ins Finale in großer Favoritenrolle ist und dass jedes andere Ergebnis eine große Überraschung wäre. Pouille steht allerdings das wichtigste Match seines bisherigen Karriereverlaufs bevor und dementsprechend erwarten wir, dass er sein Bestes geben und den favorisierten Briten heftigen Widerstand leisten wird.

Tipp: Pouille +5,5 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,91 bei unibet (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
unibet bonus
75€