A. Murray – M. Cilic 21.08.2016, ATP Cincinnati

Murray – Cilic / ATP Cincinnati -Das Finale des Masters in Cincinnati werden der Brite A. Murray und M. Cilic bestreiten. Murray hat viel leichter als erwartet über M. Raonic triumphiert (2:0), während Cilic in einem sehr interessanten und ungewissen Match gegen G. Dimitrov feierte (2:1). Beginn: 21.08.2016 – 22:00 MEZ

A. Murray

Murray hat nach dem gewonnenen Wimbledon auch das Gold bei den Olympischen Spielen in Rio gewonnen und damit verteidigte er den Titel von den OS in London und zwar indem er J. M. del Potro und K. Nishikori hinter sich ließ. Obwohl er immer noch die Nummer zwei ist und einen großen Punkterückstand auf N. Djokovic hat, beweist Murray in den letzten Monaten die beste Spielform von allen Tennisspielern und das bestätigt auch der Einzug ins Finale dieses Turniers, wo er im Rahmen des Halbfinales über Raonic 6:3 6:3 triumphierte.

Man kann sagen, dass Raonic größte Stärke und zwar der erste Aufschlag dieses Mal nicht perfekt funktionierte. Der Kanadier hat mehr Asse verbucht (8:2)und  hatte bessere Umsetzung des ersten Aufschlags (83%:74%), aber das Problem lag darin, dass er in nur 60% der Fälle getroffen hat, was zu wenig ist für einen Tennisspieler, der von seinem Aufschlag zu sehr abhängt. So kam Murray locker zu den Break-Chancen, die er ausnutzte und sich den Einzug ins Finale verdient sicherte.

M. Cilic

Cilic erreichte mit dem Einzug ins Finale dieses Masters in Cincinnati eines seiner besten Ergebnisse in dieser Saison. Der Kroate spielte in dieser Saison bereits in zwei Finals und zwar in Marseille und in Genf, aber beide Male wurde er bezwungen und zwar von N. Kyrgios und S. Wawrinka. Ein sehr interessantes und ungewisses Match spielte Cilic im Halbfinale gegen Dimitrov. Der Bulgare konnte zum Break und Gewinn des ersten Satzes kommen, aber das reichte ihm nicht für die Platzierung ins Finale.

Im weiteren Verlauf des Matches war Cilic viel sicherer beim eigenen Aufschlag und außerdem hatte er einige Break-Chancen. Eine davon reichte für den Ausgleich in Sätzen (1:1). Im dritten Durchgang gab es viele Wendungen. Dimitrov hatte zwei Mal Break gemacht und beide Male verspielte er diesen Vorsprung. Im 11. Game wurde er dann bestraft dafür und zwar als Cilic den entscheidenden Break machte und sich im nächsten Game den Einzug ins Finale sicherte.

A. Murray – M. Cilic TIPP

Die Statistik der direkten Duelle führt Murray mit 11:2 an. Das letzte Mal trafen sie in dieser Saison im Halbfinale des Turniers in Queen`s Club aufeinander und damals feierte Murray 6:3 4:6 6:3. Zwefellos gilt Murray auch dieses Mal als großer Favorit und deshalb haben wir uns für diesen Tipp entschieden.

Tipp: Murray -3,5 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,83 bei bet365 (alles bis 1,78 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€