A. Murray – M. Raonic 15.04.2016, ATP Monte Carlo

Murray – M. Raonic/ ATP Monte Carlo – Das erste Viertelfinalpaar des Masters-Turniers in Monte Carlo sind der Brite A. Murray und der Kanadier M. Raonic. Beide Tennisspieler waren in den Achtelfinalmatches in großer Favoritenrolle, holten Siege allerdings nicht gerade problemlos. Somit war Murray im Match gegen B. Paire von einer Niederlage nicht sehr weit entfernt, während Raonic erst im Tiebreak die Gegenwehr des sehr guten D. Dzumhur brechen konnte. Beginn: 15.04.2016 – 12:00 MEZ

A. Murray

Murray ist der zweite Tennisspieler der Welt, was zugleich das beste Ranking seiner Karriere ist. Bis jetzt holte er 35 ATP-Titel, wobei er in der aktuellen Saison allerdings noch keinen geholt hat. Es ist ja bekannt, dass der Sandplatz nicht gerade die Stärke des Briten ist, aber in der letzten Saison holte er gerade auf dem Sandplatz zwei Titel und zwar bei den Turnieren in München und Madrid. Das beste Ergebnis erzielte er in der aktuellen Saison beim Australian Open, wo er den Einzug ins Finale erreichte, aber letztendlich von N. Djokovic bezwungen wurde.

Was die zwei Masters-Turniere in der aktuellen Saison angeht, können wir ruhig sagen, dass Murray ganz nachgelassen hat, da er bei beiden Turnieren nur die dritte Runde erreicht hat. Somit wurde er im Rahmen der dritten Runde in Indian Wells von F. Delbonis geschlagen, während er in Miami eine Niederlage von G. Dimitrov einstecken musste. Muray verteidigt keine Punkte in Monte Carlo, da er in der letzten Saison nicht aufgetreten ist, so dass ein eventueller Einzug ins Halbfinale seine Punktebilanz bedeutend verbessern würde.

M. Raonic

Raonic hatte als 12. Tennisspieler der Welt viele Probleme damit, den momentan 99. Tennisspieler der Welt, D. Dzumhur, im Achtelfinale zu schlagen. Es ist ja klar, dass für Raonic der Sandplatz nicht der passendste ist, aber das gleiche kann man auch für Dzumhur sagen, so dass 32 Games wirklich zu viel für einen hochrangierten Tennisspieler wie Raonic sind. Dzumhur erbrachte in den Qualifikationen hervorragende Leistung und schlug in den ersten zwei Runden R. Haase und T. Berdych, und für einen Sieg gegen Raonic fehlte ihm etwas mehr Glück, Erfahrung und ein „kühler Kopf“.

Der Kanadier weist in diesem Jahr eine sehr gute Spielform vor und beim Saisonauftakt holte er seinen achten Titel und zwar beim Turnier in Brisbane, wo er im Finale über R. Federer triumphiert hat. Danach spielte er im Halbfinale des Australian Open, in dem er von A. Murray gestoppt wurde. Im Finale des Turniers in Indian Wells wurde er von N. Djokovic bezwungen. Seinen Auftritt beim kürzlich gespielten Masters-Turnier in Miami beendete Raonic im Viertelfinale, denn er wurde von N. Kyrgios bezwungen (0:2).

A. Murray – M. Raonic TIPP

In den sieben bisher gespielten gemeinsamen Matches dieser zwei Tennisspieler war Murray etwas erfolgreicher, denn er verbuchte vier Siege, während es bei Raonic drei waren. Das letzte Mal trafen sie im Halbfinale des diesjährigen Australian Open aufeinander und in einem Fünf-Satz-Match verbuchte Murray einen Sieg. Auf dem Sandplatz spielten sie zwei Matches und beide Tennisspieler verbuchten jeweils einen Sieg, wobei im letzten Match in der letzten Saison beim Masters-Turnier in Madrid Murray einen Sieg geholt hat. Die letztjährigen zwei Titel auf dem Sandplatz weisen darauf hin, dass Murray auf dem Sandplatz gute Leistung erbringen kann, so dass wir diesmal auf seinen Sieg und den Einzug ins Halbfinale tippen.

Tipp: Sieg Murray

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,53 bei bet365 (alles bis 1,51 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€