A. Murray – M. Raonic 19.06.2016, ATP London

Murray – Raonic / ATP London – Im Finale des ATP Turniers in London werden die an Positionen eins und drei gesetzten A. Murray und M. Raonic aufeinandertreffen. Murray ist Titelverteidiger aus der letzten Saison, als er im Finale gegen K. Anderson triumphierte. Im diesjährigen Halbfinale hat er gegen M. Cilic gefeiert, während Raonic ohne Satzverlust über den Australier B. Tomic triumphierte. Beginn: 19.06.2016 – 13:00 MEZ

A. Murray

Murray hat im Halbfinale gegen den fünfgesetzten M. Cilic 6:3 4:6 6:3 gefeiert. Wir müssen sagen, dass Murray viel besser war und dass er das Match auch in zwei Sätzen gewinnen konnte. Das Match ging anfangs in erwarteter Richtung, mit zwei Breaks zugunsten von Murray. Im zweiten Durchgang erwartete man dann, dass Murray routinemäßig zum Sieg kommt, aber er entspannte zu viel, was Cilic auf jeden Fall ausnutzte. Er kam zum Break und gewann auch den zweiten Satz.

Im entscheidenden Durchgang gelang Murray gleich im zweiten Spiel ein Break und diesen Vorsprung konnte er bis zu Ende locker verteidigen. Was die Statistik betrifft, war Cilic nur im Segment der gewonnenen Punkte nach dem zweiten Aufschlag besser (62%:48%). In allen anderen Kategorien war Murray sehr überzeugend und hat das Finale mehr als verdient erreicht.

M. Raonic

Im zweiten Halbfinalmatch des Turniers in London hat Raonic einen 6:4 6:4-Sieg gegen den Australier B. Tomic geholt. Dieses Match war in erster Linie auf dem guten ersten Aufschlag der beiden Tennisspieler basiert. Beide Tennisspieler haben ohne größere Probleme ihre Aufschlagspiele gewonnen, aber wie sich das Match dem Ende näherte, übte Raonic zunehmend Druck auf den Aufschlag von Tomic aus. Der Kanadier ließ Raonic einige Break-Chancen beim Stand 4:5 zu.

Es war klar, dass Tomic aus dieser Situation nicht leicht rauskommen wird und so verwandelte Raonic den vierten Break-Ball und gewann somit den ersten Satz. Ähnliches Szenario hatten wir auch im zweiten Satz und Raonic schaffte einen weiteren Break. Diesen Vorsprung konnte er bis zum Schluss verteidigen und sicherte sich damit einen wertvollen Sieg. In allen statistischen Kategorien war Raonic besser, der 12 Asse und eine etwas bessere Umsetzung des ersten Satzes hatte (86%:80%).

A. Murray – M. Raonic TIPP

Die Statistik der direkten Duelle führt Murray mit 5:3 an. In dieser Saison trafen sie im Halbfinale der Australian Open aufeinander. Murray feierte dabei einen 4:6 7:5 6:7 6:4 6:2-Sieg. Eine viel leichtere Aufgabe hatte er in Monte Carlo als er nur zwei Games verlor (6:2 6:0). Raonic ist für seinen sehr guten Aufschlag bekannt und mit dieser Waffe kann er sich jedem Gegner widersetzen, auch Murray. Der Brite gilt natürlich als großer Favorit, aber wir finden, dass er keine leichte Aufgabe haben wird.

Tipp: über 23,5 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,93 bei unibet (alles bis 1,88 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
unibet bonus
75€