A. Murray – T. Berdych 06.05.2016, ATP Madrid

Murray – T. Berdych / ATP Madrid – Das interessanteste Paar der Viertelfinalmatches des Masters-Turniers in Madrid sind der zweite Tennisspieler der Welt A. Murray und der Tscheche T. Berdych. Im Achtelfinale schlugen beide Tennisspieler ihre Gegner ohne Satzverlust und zwar triumphierte Murray über G. Simon, während Berdych D. Ferrer geschlagen hat. Beginn: 06.05.2016 – 12:00 MEZ

A. Murray

Der Titelverteidiger aus der letzten Saison, A. Murray, konnte im Achtelfinale des Masters-Turniers in Madrid den Franzosen G. Simon problemlos schlagen (6:4 6:2). Man kann schon sagen, dass der Brite in der letzten Runde eine schwierigere Aufgabe hatte und er erst im dritten Satz die Gegenwehr des sehr guten R. Stepanek brechen konnte. Simon parierte im Achtelfinale dem favorisierten Murray ziemlich gut, was sich besonders an den Anfang des ersten Satzes bezieht, als Simon auf den Aufschlagspielen seines Gegners gefährlich war.

Als sich der erste Satz allerdings seinem Ende näherte, spielte Murray immer besser und kam zum bestmöglichen Zeitpunkt zu einem Break, als Simon servierte, um im ersten Satz nicht geschlagen zu werden. Es war somit klar, dass auf eine solche Art und Weise verlorener Satz das Spiel von Simon im weiteren Matchverlauf ziemlich beeinflussen wird, so dass Murray problemlos mit noch zwei Breaks im zweiten Satz einen routinemäßigen Sieg verbucht hat.

T. Berdych

Berdych hatte es im Achtelfinale viel schwieriger, denn er verbuchte in zwei ungewissen Sätzen letztendlich einen Sieg gegen den heimischen Tennisspieler D. Ferrer. Der erste Satz war ganz ausgeglichen, ohne Breaks und mit nur einer Breakchance, die Ferrer im zehnten Game hatte. Dies war zugleich auch der Matchball für Ferrer, den er nicht nutzen konnte und wir wissen ja, dass man gemäß einer ungeschriebenen Sportregel für alle verpatzten Chancen bestraft wird.

Somit gewann Berdych nach einer großen Zahl der Minibreaks das dreizehnte Game und verschaffte sich somit den entscheidenden Vorteil, der ihm den weiteren Matchverlauf spürbar erleichtert hat. Der zweite Satz war ganz anders. Im Unterschied zum ersten Satz gab es sogar fünf Breaks, einer davon von Berdych, der somit einen Sieg ohne Satzverlust verbucht hat. Hierbei werden wir noch erwähnen, dass Berdych ein Game verloren hat, als er zum Matchgewinn serviert hat. Dies beeinträchtigte den tschechischen Tennisspieler nicht besonders, da Ferrer die Chance nicht nutzen konnte.

A. Murray – T. Berdych TIPP

In den 13 gemeinsamen Matches dieser zwei Tennisspieler war Murray etwas erfolgreicher, denn er verbuchte sieben Siege, während Berdych in sechs Matches feiern konnte. In allen gespielten Matches auf dem Sandplatz verbuchte Berdych Siege, wobei Murray in den letzten zwei Saisons seine Leistung auf dem Sandplatz ziemlich verbessert hat, so dass er diesmal nicht untergeordnet sein sollte. Genau deswegen geben wir in diesem Match Murray eine leichte Favoritenrolle.

Tipp: Sieg Murray

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,50 bei sportingbet (alles bis 1,49 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
sportingbet bonus
150€