A. Murray – T. Berdych, 08.09.12 – US Open

Das erste Halbfinalmatch der Herren-Konkurrenz werden der Brite A. Murray und der Tscheche T. Berdych bestreiten. Nach der schlechten Eröffnung des Matches gegen Cilic hat Murray die Wende geschafft und sich somit den Einzug ins Halbfinale gesichert, während im zweiten Viertelfinalduell Berdych besser als der favorisierte Federer gewesen ist (3:1). Beginn: 08.09.2012 -17:00

A. Murray belegt den 4. Platz der WTA-Rangliste. Er hat 23 gewonnene Titel in seiner Karriere. Zwei Titel hat er in diesem Jahr geholt und zwar indem er im Finale des Turniers in Brisbane Dolgopolov in zwei Sätzen bezwungen hat, sowie bei den OS in London als er über Federer triumphiert hat (2:0). Fünf Titel hat er im letzten Jahr gewonnen und zwar durch den Sieg im Finale des Turniers in Queen´s Club gegen Tsonga, dann  in Cincinnati, als Djokovic das Finalmatch aufgegeben hat, sowie in Bangkok, Shanghai und Tokio. Murray verzeichnete einen sehr guten Auftritt bei den Australian Open, wo er im Halbfinale nach fünf Spielsätzen von Djokovic bezwungen wurde. Danach spielte er im Finale des Turniers in Dubai, wo er gegen Federer verloren hat. Überraschend schlecht spielte Murray in der zweiten Runde des Turniers in Indian Wells, wo er von Garcia-Lopez 0:2 geschlagen wurde. In Miami wurde Murray von Djokovic 0:2 bezwungen. Von den diesjährigen Turnieren auf Sandplätzen hat Murray in Monte Carlo gespielt, wo er im Viertelfinale von Berdych 1:2 eliminiert worden ist, während er in Barcelona von Raonic im Viertelfinale 0:2 bezwungen wurde. Trotz der Erwartungen des lokalen Publikums hat er es im Finale des Wimbledon Turniers nicht geschafft, Federer zu bezwingen. Beim Masters Turnier in Cincinnati wurde er von Chardy in der dritten Runde 0:2 geschlagen.

T. Berdych befindet sich momentan auf dem 7. Platz der ATP- Liste. Bis jetzt hat er sieben Titel gewonnen, von denen ein Titel aus dieser Saison stammt, als er das Finale des Turniers in Montpellier einen 2:1-Sieg gegen den Franzosen Monfils gewonnen hat. Letztes Jahr ist der Tscheche beim Turnier in Peking der Beste gewesen und zwar als er im Finale Cilic bezwungen hat. Dieses Jahr hat er bei den Australian Open mitgespielt, wo er in der vierten Runde von Nadal mit 1:3 aufgehalten worden ist und in Rotterdam, wo im Halbfinalspiel Del Potro 0:2 besser gewesen ist. In Indian Wells und in Miami spielte Berdych Duelle der vierten bzw. der dritten Runde, wo er von Almagro bzw. Dimitrov geschlagen wurde. In Monte Carlo erreichte er das Halbfinale, wo er von Djokovic bezwungen wurde (1:2). Beim Turnier in Madrid kassierte der Tscheche im Finalmatch eine 1:2-Niederlage gegen Federer. Das letzte bemerkenswerte Ergebnis erzielte Berdych beim Roland Garros, wo er bis zur vierten Runde gekommen ist, in der er vom Del Potro 1:3 bezwungen wurde. In Wimbledon wurde er in der ersten Runde von Gulbis eliminiert (0:3). Die Masters Turniere in Toronto und Cincinnati beendete er durch die Niederlagen gegen Gasquet bzw. Raonic. Beim neulich stattgefundenen Turnier in Winston-Salem hat er im Finale gegen Isner gespielt, wo er eine 1:2-Niederlage kassiert hat.

Die Statistik der direkten Duelle führt der Tscheche mit 4:2 an. Murray feierte in Basel 2005 (6:4 2:6 6:4) sowie im Viertelfinale des Turniers in Dubai dieses Jahr (6:3 7:5), während Berdych in Adelaide 2006 (7:6 4:6 6:1), bei den French Open 2010 (6:4 7:5 6:3), beim Masters-Turnier in Paris 2011 (4:6 7:6 6:4) und in Monte Carlo dieses Jahr (6:7 6:2 6:3) besser gewesen ist. Wie man sieht, haben diese beiden Tennisspieler meistens Duelle mit einer größeren Anzahl von Games gespielt, vor allem im ersten Spielsatz, sodass uns diese Option auch in diesem Match durchaus realistisch vorkommt.

Tipp: Erster Spielsatz über 9,5 Games

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,60 bei unibet (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!