A. Radwanska – S. Williams, 07.07.12 – Wimbledon

An die dritte Position gesetzte A. Radwanska hat die Deutsche Kerber bezwungen und sich ihr erstes Grand-Slam-Finale gesichert, in dem sie gegen die vierfache Wimbledon-Gewinnerin S. Williams antreten wird. Kerber eröffnete das erste Halbfinalmatch gut, aber nach einigen Fehlern hat Radwanska geschafft, das Match zu eigenen Gunsten zu entscheiden. Das siebte Wimbledon-Finale sicherte sich Serena durch den Sieg über Azarenka und die Angabe, dass die Amerikanerin 24 Asse und 45 direkt gewonnenen Punkten verbucht hat, zeigt uns sehr gut auf, in was für guter Form sie sich befindet. Beginn: 07.07.2012 – 15:00

A. Radwanska befindet sich auf dem 3. Platz der WTA-Rangliste. Sie hat in ihrer Kariere zehn Titel geholt. Drei von den Titeln sind aus dieser Saison und zwar als sie in den Finalspielen der Turniere in Dubai, Miami und Brüssel, Gorges, Sharapova und Halep bezwungen hat. Azarenka stellte für Radwanska in dieser Saison ein großes Problem dar, da die Polin sogar sechs Niederlagen gegen diese Tennisspielerin kassiert hat und zwar im Viertelfinale der Australien Open und Indian Wells, sowie im Halbfinale in Stuttgart, Sydney, Doha und Madrid. Radwanksa hat die zweite Turnierrunde in Rom gespielt, wo sie von Cetkovska 1:2 bezwungen wurde und bei Roland Garros wurde die Polin in der dritten Runde von Kuznetsova bezwungen (0:2). Kurz vor dem Wimbledon Turnier, hat sie beim Turnier in Eastbourne gespielt, wo sie schon in der ersten Runde von Pironkova 0:2 bezwungen wurde.

S. Williams befindet sich derzeit auf dem 6. Platz der WTA-Rangliste. Sie hat 41 Titel gewonnen, davon zwei in dieser Saison und zwar bei den Turnieren in Charleston und Madrid, wo sie mit jeweils 2:0 besser als Safarova bzw. Azarenka gewesen ist. Diese Saison eröffnete Williams in Brisbane, wo sie das Viertelfinalmatch an Hantuchova abgegeben hat, während sie bei den Australian Open gegen Makarova verlor und zwar im Rahmen der vierten Runde (0:2). Beim Turnier in Miami wurde die Amerikanerin im Viertelfinale von Wozniacki eliminiert, während sie in Rom das Halbfinalmatch an Na Li abgegeben hat. Eine überraschende Niederlage kassierte sie in der ersten Runde der French Open als sie von Razzano in zwei Sätzen bezwungen wurde.

Dies ist das dritte direkte Duell der beiden Tennisspielerinnen. Die ersten beiden Duelle, die im Jahr 2008 stattfanden,  entschied die Amerikanerin  zu eigenen Gunsten und zwar in Berlin (6:3 6:1) und im Wimbledon-Viertelfinale (6:4 6:0). Die Statistik spricht natürlich für Serena, die in diesem Finale als absolute Favoritin gilt. Radwanska muss das beste Match ihrer Karriere abliefern, wenn sie eine Überraschung bereiten wird. Ein großes Problem für die Polin könnte der starke und sehr präzise Aufschlag von Serena darstellen. Obwohl wir den Williams-Sieg erwarten, haben wir uns wegen einer besseren Quote für eine größere Anzahl von Games in diesem Match entschieden. In den letzten beiden Duellen kam Serena locker zum Sieg, aber man sollte bedenken, dass diese Duelle vor vier Jahren gespielt wurden und seitdem hat Radwanska große Fortschritte gemacht und befindet sich auf dem 3. Platz der WTA-Rangliste.

Tipp: über 17,5 Games

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,60 bei nordicbet (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!