A. Ramos – S. Wawrinka 31.05.2016, Roland Garros

Ramos – S. Wawrinka / Roland Garros – Das erste Viertelfinalpaar des diesjährigen Roland Garros sind der Spanier A. Ramos und der Titelverteidiger aus der letzten Saison S. Wawrinka. Ramos sorgte im Achtelfinale für große Überraschung und eliminierte M. Raonic, während Wawrinka seine Favoritenrolle rechtfertigen konnte und in einem Vier-Satz-Match über V. Troicki triumphiert hat. Beginn: 31.05.2016 – 14:00 MEZ

A. Ramos

Ramos ist momentan der 55. Tennisspieler der Welt und das beste Ranking hatte er vor vier Saisons, als er den 38. Platz der ATP-Weltrangliste besetzte. In den bisherigen neun Jahren seiner professionellen Karriere holte er nicht mal einen ATP-Titel und im bisherigen Saisonteil hatte er den besten Auftritt in Quito, wo er ins Halbfinale eingezogen ist und letztendlich von V. Burgos gestoppt wurde. Die meisten anderen Turniere beendete er in den ersten zwei Runden und eine Ausnahme ist das Turnier in Istanbul, wo er den Einzug ins Viertelfinale geschafft hat, in dem er eine Niederlage von Delbonis einstecken musste.

Der Einzug ins Viertelfinale des Roland Garros ist zugleich auch das beste Ergebnis, das Ramos bis jetzt erreicht hat. Im Achtelfinale kämpfte er gegen den favorisierten Raonic, aber der Kanadier zeigte in diesem Match einfach gar nichts, so dass wir den Eindruck nicht loswerden, dass er die Kraft von Ramos einigermaßen unterschätzt hat. Der Spanier hat fast alle seine Chancen genutzt und Raonic versuchte, Punkte zu verkürzen, so dass er somit viele ungezwungene Fehler begangen hat.

S. Wawrinka

Der Titelverteidiger S. Wawrinka zeigte große Nervosität in den ersten zwei Sätzen gegen V. Triocki. Es war ja offensichtlich, dass der Schweizer auf einen leichten und schnellen Sieg gehofft hat, aber Troicki war dennoch ein viel schwierigerer Gegner, als das der Schweizer erwartet hat. Die ersten zwei Sätze waren ausgeglichen, so dass wir in beiden Tiebreaks zu sehen bekommen haben. Im ersten dreizehnten Game war Wawrinka besser, während das im zweiten Troicki war. Man sollte hier erwähnen, dass der Regen ständig drohte, das Match abzubrechen, was bei den Tennisspielern für zusätzliche Nervosität sorgte und ihre Konzentration gestört hat.

Nachdem er den zweiten Satz verloren hat, legte Wawrinka eine Schippe drauf und wirkte viel aggressiver, so dass er einige leichte Punkte und dringen nötige Breaks erzielt hat und somit in Führung gekommen ist (2:1). Zu diesem Zeitpunkt war es klar, dass Troicki nicht die nötige Kraft besitzen wird, um den Rückstand von einem Satz aufzuholen, so dass es für Wawrinka im vierten Satz nicht schwer war, mit zwei Breaks einen Sieg zu verbuchen.

A. Ramos – S. Wawrinka TIPP

In allen sechs gemeinsamen Matches dieser zwei Tennisspieler verbuchte Wawrinka Siege. In der aktuellen Saison trafen sie einmal aufeinander und zwar vor einigen Tagen beim Turnier in Genf, wo Wawrinka einen überzeugenden Sieg verbucht hat (6:1 6:1). Der Schweizer wird einen dermaßen klaren Sieg noch einmal wirklich schwer verbuchen können, aber dieses Match sollte für ihn eins der leichteren sein, so dass wir auf eine kleinere Zahl der erzielten Games tippen.

Tipp: unter 36,5 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,60 bei betway (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betway
150€