A. Seppi – D. Sela 23.06.2016, ATP Nottingham

Seppi – Sela / ATP Nottingham – Der Italiener A. Seppi und der Israeli D. Sela haben als erste Teilnehmer des Turniers in Nottingham den Einzug ins Viertelfinale geschafft. Im Achtelfinale hat Seppi gegen A. Mannarino gewonnen, während Sela nach einem Drei-Satz-Match gegen B. Becker besser war. Beginn: 23.06.2016 – 16:00 MEZ

A. Seppi

Seppi spielt schon seit ein paar Saisons nicht mehr so gut wie im Jahr 2013, als er auf dem 18. Platz der ATP-Rangliste war. Zurzeit ist er auf dem 57. Platz und hat drei Titel auf seinem Konto. Die letzten zwei Titel erzielte er im Jahr 2012 und zwar in Belgrad und Moskau. In der aktuellen Saison hat er nicht so viele gute Ergebnisse erzielt. Er ist nämlich höchstens bis zum Viertelfinale der Turniere aus der Kategorie 250 gekommen.

Was das Achtelfinalmatch dieses Turniers angeht, hat Seppi einen unerwartet leichten Sieg gegen A. Mannarino geholt (6:2 6:3). Der Italiener hat den ersten Satz schnell gewonnen, indem er drei Breaks erzielte. Dafür brauchte er nur 27 Minuten. Der zweite Satz war viel interessanter, da Mannarino bis zum achten Games viel besser war. Dann verpatzte er zwei Breakchancen, was Seppi ausgenutzt hat.

D. Sela

Sela war im Jahr 2009 auf dem 27. Weltranglistenplatz, was auch seine beste Platzierung war. Jetzt befindet er sich auf dem 71. Platz, was von seiner Spielform in den letzten Saisons spricht. In der aktuellen Saison spielte er meistens bei den Challenge-Turnieren mit und was die ATP-Tour angeht, war sein bestes Ergebnis bei den Australian Open, wo er in der dritten Runde von A. Kuznetsov gestoppt wurde.

Was die vorherigen Runde des aktuellen Turniers angeht, konnte Sela nach drei interessanten Sätzen den Deutschen B. Beceker schlagen (6:3 2:6 6:4). Es war ein sehr ausgeglichenes Match, in dem auch Beceker gute Chancen für ein besseres Ergebnis hatte. Er hat sie jedoch nicht ausgenutzt und Sela ist somit ins Viertelfinale eingezogen. Das ist auch sein bestes Ergebnis in dieser Saison.

A. Seppi – D. Sela TIPP

Die Spieler trafen bis jetzt dreimal aufeinander und dabei hat Seppi 2008 in Poertschach (7:5 6:1) und Nittingham (3:6 6:4 7:5) gewonnen, während Sela beim Davis Cup 2007 besser war. Seppi ist hier in leichter Favoritenrolle und wir erwarten, dass er ins Halbfinale einzieht.

Tipp: Seppi -2,5 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,70 bei betway (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betway
150€