A. Seppi – T. Robredo 14.04.2015, ATP Monte Carlo

Seppi – Robredo / ATP Monte Carlo – Das zweite Match des Masters Turniers in Monte Carlo, das wir analysieren werden, werden der Italiener A. Seppi und der Spanier T. Robredo bestreiten. Bis zu diesem Augenblick wurden einige Matches der ersten Runde ausgetragen und einige der interessanteren Ergebnisse hatten wir im Duell zwischen Dolgopolov und Coric, in dem Dolgopolov einen 2:1-Sieg holte, während Tomic mit dem identischen Satzergebnis über Rosol triumphierte und Heider-Maurer feierte gegen Gulbis. Beginn: 14.04.2015 – 11:00 MEZ

A. Seppi

Seppi ist ansonsten auf dem 38. Platz der ATP-Weltrangliste und hat bisher drei Titel in seiner Laufbahn gewonnen. Die letzten zwei Titel holte er 2012 in Moskau und in Belgrad, als er in Finalmatches besser als Bellucci bzw. Paire gewesen ist. Die aktuelle Saison eröffnete er mit einem sehr guten Ergebnis in Doha, wo er im Halbfinale von Berdych überspielt wurde, während er bei den Australian Open in der vierten Runde in einem Fünf-Satz-Match von Kyrgios bezwungen wurde.

Ein gutes Ergebnis holte er beim Turnier in Zagreb, wo er im Finale von Garcia-Lopez bezwungen wurde. Danach folgten zwei schlechtere Ergebnisse und zwar in Rotterdam und in Dubai, wo er nicht über die zweite bzw. die erste Runde hinaus konnte (Berdych und Gasquet). Danach nahm er am Masters Turnier in Indian Wells teil, wo er in der dritten Runde erwartungsgemäß von Federer gestoppt wurde (0:2).

T. Robredo

Robredo ist zurzeit auf dem 20. Platz der ATP-Weltrangliste. Er hat in seiner bisherigen Karriere 12 ATP-Titel gewonnen und seine letzten Titel stammen aus der vorletzten Saison und zwar aus Casablanca und Umag. Die aktuelle Saison eröffnete er bei den Australien Open, wo er nach fünf gespielten Games das Match der ersten Runde an Vasselin abgegeben hat. Danach nahm er teil an mehreren Sandturnieren in Südamerika. In Sao Paulo wurde er in der zweiten Runde vom Landsmann Almagro bezwungen.

In Rio de Janeiro wurde er ebenfalls in der zweiten Runde bezwungen, dieses Mal von Haider-Maurer (0:2). Etwas besser war er in Buenos Aires, wo er im Viertelfinale gegen Almagro verlor. In Indian Wells wurde er in der vierten Runde von Raonic geschlagen (0:2), während er in Miami das Match der zweiten Runde gegen Dolgopolov verlor.

A. Seppi – T. Robredo TIPP

Die Statistik der direkten Duelle führt Robredo mit 6:3 an. In der vergangenen Saison trafen sie zwei Mal aufeinander und zwar in Shenzhen und in Peking und beide Male feierte Robredo (jeweils 2:1). Das letzte Match auf Sand haben sie 2013 in Umag bestritten und auch damals feierte Robredo (2:1). Nur zwei von neun direkten Duellen endeten mit einer relativ kleineren Anzahl von Games. Beide Tennisspieler befinden sich in ähnlich guten Spielformen, weshalb wir auf eine größere Anzahl von Games getippt haben.

Tipp: über 21, 5 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,86 bei betsson (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betsson bonus
80€