B. Becker – M. Berrer 05.04.2016, ATP Houston

Becker – M. Berrer / ATP Houston – Im Rahmen der ersten Runde des Turniers in Houston werden wir das Match zwischen zwei deutschen Tennisspielern, die am Ende ihrer Karrieren sind, analysieren, denn es handelt sich nämlich um B. Becker und M. Berrer. Die auf den ersten vier Positionen gesetzten Tennisspieler sind in der ersten Runde frei, darunter auch der letztjährige Gewinner J. Sock, der im Finale ohne Satzverlust S. Querrey geschlagen hat. Beginn: 05.04.2016 – 17:00 MEZ

B. Becker

Becker zählt noch immer unter die 100 besten Tennisspieler der Welt und besetzt momentan den 97. Platz der ATP-Weltrangliste. Sein bestes Ranking hatte er Ende 2014, als er der 35. Tennisspieler der Welt war. In den bisherigen elf Jahren seiner professioneller Karriere holte er einen ATP-Titel und zwar im Jahr 2009 in s-Hertogenbosch. Seinen ersten Auftritt in der aktuellen Saison hatte er in Doha, wo er nach den Qualifikationen in die erste Runde der Hauptauslosung gelangt ist, in der er gegen L. Mayer nur drei Games gewinnen konnte.

Auf die gleiche Art und Weise zog er auch in die erste Runde des Turniers in Auckland ein, wo er seinem Landsmann P. Kohlschreiber heftigen Widerstand geleistet hat. In einem Vier-Satz-Match verlor er in der ersten Runde des Australian Open gegen D. Sela. Die zwei besten Ergebnisse des bisherigen Saisonteils erzielte er bei den Turnieren in Memphis und Delray Beach, wo er im Viertelfinale letztendlich von T. Fritz und R. Ram bezwungen wurde. Im Rahmen der ersten Runde des Masters-Turniers in Miami verlor Becker gegen den Zyprer M. Baghdatis (0:2).

M. Berrer

Berrer verlor, im Unterschied zu seinem heutigen Gegner, seinen Platz unter den 100 besten Tennisspielern der Welt und befindet sich momentan auf dem 109. Platz der ATP-Weltrangliste. In seiner bisherigen Karriere holte er nicht mal einen ATP-Titel und meistens trat er in der aktuellen Saison bei Challenger-Turnieren auf. Seinen ersten Auftritt in der aktuellen Saison hatte er beim Turnier in Doha, wo er den Einzug in die Hauptauslosung nicht erreicht hat. Das gleiche passierte auch beim Australian Open, wo er es bis zur zweiten Qualifikationsrunde schaffte.

Somit erzielte Berrer sein bestes Ergebnis in der aktuellen Saison beim Turnier in Montpellier, wo er den Einzug ins Viertelfinale erreicht hat und letztendlich erwartungsgemäß von A. Zverev bezwungen wurde (1:2). Sein zweitbestes Ergebnis erzielte er beim Masters-Turnier in Indian Wells, wo er nach Qualifikationen in die zweite Runde der Hauptauslosung eingezogen ist, in  der er gegen den heimischen Tennisspieler J. Sock verloren hat (0:2).

B. Becker – M. Berrer TIPP

Das einzige Mal trafen diese zwei Tennisspieler im Rahmen der ATP-Tour in der letzte Saison beim Turnier in Atlanta aufeinander. Dieses Match gab Berrer beim Ergebnis (7:5) auf und somit verbuchte Becker einen Sieg. Wenn man aber auch die Matches bei den unterrangierten Turnieren und Qualifikationen mitzählt, führt Becker die Statistik der direkten Duelle mit (4:1) an. Die genannten Ergebnisse deuten auch darauf hin, dass Becker in der aktuellen Saison etwas mehr Erfolg hatte, so dass er Berrer schlagen und in die zweite Runde dieses Turnier einziehen könnte.

Tipp: Sieg Becker

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,57 bei betvictor (alles bis 1,54 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€