B. Paire – A. Seppi, 24.10.12 – ATP Basel

In dieser Analyse stellen wir ein weitere Paarung der ersten Runde des ATP Turniers in Basel vor und zwar geht es um den Franzosen B. Paire und den Italiener A. Seppi. Bisher gab es beim Turnier keine größeren Überraschungen und der größte Favorit und der gleichzeitige Titelverteidiger, R. Federer hat problemlos die zweite Runde erreicht. Beginn: 24.10.2012 – 13:00

B. Paire befindet sich auf dem 46. Platz der ATP-Rangliste. In seiner bisherigen Karriere hat er keine Titel gewonnen, aber er hat schon mal ein Finale gespielt und zwar das Finale des Turniers in Belgrad, wo er gegen Seppi verloren hat. Diese Saison fing Paire in Chennai an, wo er das Match der zweiten Runde gegen Sela 1:2 verloren hat und beim Turnier in Auckland ist er durch die Qualifikation bis ins Viertelfinale gekommen, wo er aber von Rochus gestoppt wurde. Bei den Australien Open und in Sao Paolo wurde der Franzose von Wawrinka und Nalbandian bezwungen. Nicht viel erfolgreicher ist er beim Turnier in Indian Wells gewesen, wo er gegen Berloq eine 0:2-Niederlage kassiert hat. Beim Turnier in Barcelona hat er das Match der zweiten Runde gegen Ramos 0:2 verloren, aber er hat sich dafür in der ersten Runde des Roland Garros revanchiert und zwar mit einem 3:1-Sieg, danach wurde er in der nächsten Runde von Ferrer 0:3 eliminiert. Eine weitere Niederlage gegen Ferrer kassierte Paire im Halbfinale des Turniers in s´Hertogenbosch und zwar 1:2 in Sätzen. Ein solides Ergebnis holte er beim Wimbledon, wo er in der dritten Runde 1:3 gegen Baker verloren hat und beim Turnier in Washington hat er das Match der ersten Runde gegen Kamke verloren. Bei den US Open und beim Turnier in Metz wurde Paire von Kohlschreiber 2:3 bzw. 1:2 in Sätzen bezwungen, während er den Auftritt in Shanghai nach der zweiten Runde und der Niederlage gegen Tsonga beendet hat.

A. Seppi befindet sich auf dem 22. Platz der ATP-Rangliste. In seiner bisherigen Kariere hat er drei Titel gewonnen. Zwei dieser drei Titel hat er in dieser Saison gewonnen und zwar als er beim Turnier in Belgrad gegen Paire 2:0 gewonnen hat, sowie in Moskau durch den 2:1-Finalsieg gegen Bellucci. Am Anfang dieser Saison kam der Italiener bis zum Viertelfinale des Turniers in Doha, wo ihn Federer 1:2 in Sätzen gestoppt hat. Was die Sandplatzturniere angeht, hat Seppi das Match der zweiten Runde in Monte Carlo gegen Djokovic und beim Turnier in Bukarest das Viertelfinalmatch gegen Fognini 1:2 verloren. Einen sehr guten Auftritt hatte er beim Roland Garros, wo er die 2:0-Führung im Match der vierten Runde gegen Djokovic abgegeben hat. Danach ist er beim Turnier in Halle gegen Stepanek in der ersten Runde ausgeschieden. Einen fantastischen Auftritt legte der Italiener in Eastbourne ab, wo er bis zum Finale gekommen ist, in dem aber Roddick 2:0 besser gewesen ist. Beim Wimbledon wurde Seppi schon in der ersten Runde von Istomin nach fünf Sätzen eliminiert. Das Masters Turnier in Cincinnati beendete er in der zweiten Runde durch die Niederlage gegen Djokovic, während er bei den US Open schon in der ersten Runde von Robredo eliminiert worden ist. Einen beeindruckenden Auftritt lieferte Seppi beim Turnier in Metz ab, wo er das Finalmatch gegen Tsonga verloren hat und den Auftritt beim Masters Turnier in Shanghai beendete Seppi in der zweiten Runde durch die Niederlage gegen Berdych.

Wie wir schon gesagt haben, das einzige direkte Duell der beiden Spieler hat der Italiener 6:3 6:2 gewonnen. Beide Spieler haben in dieser Saison ihre beste ATP-Platzierung der gesamten Kariere geschafft und Seppi hat dazu noch zwei Titel geholt. Angesichts dessen ist der Italiener der klare Favorit für den Einzug in die nächste Runde und wir erwarten ein ähnliches Ergebnis wie im ersten direkten Aufeinandertreffen der beiden Spieler.

Tipp: Seppi -3 Games

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,78 bei unibet (alles bis 1,73 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!