B. Paire – J.W. Tsonga, 10.10.12 – ATP Shanghai

Die nächste Paarung der zweiten Turnierrunde in Shanghai, das wir analysieren werden, machen zwei Franzosen aus und zwar B. Paire und J.W. Tsonga. In der ersten Wettbewerbsrunde hat Paire gegen Petzschner 2:0 gewonnen, während Tsonga als der fünfgesetzte Spieler in der ersten Runde frei gewesen ist. Beginn: 10.10.2012 – 04:00

B. Paire befindet sich auf dem 52. Platz der ATP-Rangliste. In seiner bisherigen Karriere hat er keine Titel gewonnen, aber er hat schon mal ein Finale gespielt und zwar das Finale des Turniers in Belgrad, wo er gegen Seppi verloren hat. Diese Saison fing Paire in Chennai an, wo er das Match der zweiten Runde gegen Sela 1:2 verloren hat und beim Turnier in Auckland ist er durch die Qualifikation sogar ins Viertelfinale gekommen, wo er aber von Rochus gestoppt wurde. Bei den Australien Open und in Sao Paolo wurde der Franzose von Wawrinka und Nalbandian bezwungen. Nicht viel erfolgreicher ist er beim Turnier in Indian Wells gewesen, wo er gegen Berloq eine 0:2-Niederlage kassiert hat. Einen soliden Auftritt legte Paire in Casablanca ab, wo er bis zum Viertelfinale gekommen ist, dann aber Cipolla 2:0 besser gewesen ist. Beim Turnier in Barcelona hat er das Match der zweiten Runde gegen Ramos 0:2 verloren, aber er hat sich dafür in der ersten Runde des Roland Garros revanchiert und zwar mit einem 3:1-Sieg, danach wurde er aber in der nächsten Runde von Ferrer 0:3 eliminiert. Eine weitere Niederlage gegen Ferrer kassierte Paire im Halbfinale des Turniers in s´Hertogenbosch und zwar 1:2 in Sätzen. Ein solides Ergebnis holte er beim Wimbledon, wo er in der dritten Runde 1:3 gegen Baker verloren hat und beim Turnier in Washington hat er das Match der ersten Runde gegen Kamke verloren. Bei den US Open und beim Turnier in Metz wurde Paire von Kohlschreiber 2:3 bzw. 1:2 in Sätzen bezwungen.

J. W. Tsonga befindet sich auf dem 7. Platz der ATP-Rangliste. Er hat neun gewonnene Titel. Zwei von diesen neun Titel hat er in dieser Saison geholt und zwar beim Turnier in Doha durch den 2:0-Sieg gegen Monfils, sowie beim Turnier in Metz durch den 2:0-Sieg gegen Seppi. Bei den Australien Open ist Tsonga bis zur vierten Runde gekommen, wo er dann nach fünf Sätzen von Nishikori gestoppt wurde. Danach hat er zwei Niederlagen in Folge kassiert und zwar gegen Del Potro im Halbfinale des Turniers in Marseille und im Viertelfinale in Dubai. Bei den Masters Turnieren in Indian Wells und Miami hat er die Matches der vierten Runde bzw. des Viertelfinales gespielt, wo Nalbandian und Nadal jeweils 1:2 in Sätzen besser gewesen sind. Was die Auftritte auf Sandplätzen angeht, hat Tsonga im Viertelfinale des Turniers in Monte Carlo gegen Simon eine 0:2-Niederlage kassiert, dann wurde er in der zweiten Turnierrunde in München überraschenderweise von T. Haas bezwungen und in Madrid schied Tsonga nach der 1:2-Niederlage in der dritten Turnierrunde gegen Dolgopolov aus. Bei den Turnieren in Rom und Roland Garros hat er die Viertelfinalmatches gespielt, die er gegen Djokovic 0:2 und 2:3 in Sätzen verloren hat. Eine überraschende 1:2-Niederlage kassierte der Franzose gegen Dodig in der dritten Runde im Queen´s Club.  Der diesjährige Auftritt beim Wimbledon war für Tsonga ziemlich erfolgreich, da er das Halbfinale erreichte, wo dann Murray 1:3 in Sätzen besser gewesen ist. Eine überraschende Niederlage kassierte Tsonga in der zweiten Runde der US Open, als er von Klizan 1:3 in Sätzen bezwungen wurde.

Die beiden Franzosen sind bis jetzt nur ein Mal aufeinandergetroffen und zwar in der letzten Saison in Marseille, wo Tsonga einen 6:1 6:2-Sieg geholt hat. Tsonga sollte gegen Paire keine größeren Probleme bekommen und deswegen erwarten wir ein Match mit wenigen Games.

Tipp: unter 20,5 Games

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,79 bei bwin (alles bis 1,74 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!