B. Paire – T. Gabashvili 25.05.2016, Roland Garros

Paire – T. Gabashvili / Roland Garros – Am ersten Tag des Roland Garros hatten die Organisatoren mit Problemen zu kämpfen und die Nachmittagsmatches mussten wegen dem Regen abgebrochen werden. Wir hoffen darauf, dass diese wetterbedingten Probleme nicht mehr lange dauern werden, so dass wir rechtzeitig alle Matches bei diesem Turnier analysieren können. Bevor sich die Wolken aufgezogen haben, wurden einige Matches im Morgenprogramm gespielt und den Einzug in die zweite Runde erreichten der heimische Tennisspieler B. Baire und der Russe T. Gabashvili. Beginn: 25.05.2016 – 11:00 MEZ

B. Paire

Paire besetzt den soliden 21. Platz der ATP-Weltrangliste, was ja nicht sehr weit von seinem besten Ranking ist, als er am Saisonauftakt der 18. Tennisspieler der Welt war. Den einzigen Titel holte er in der letzten Saison in Bastad, wo er im Finalmatch über T. Robredo triumphiert hat. In der aktuellen Saison erzielte Paire einige gute Ergebnisse, wie den Einzug ins Halbfinale des Turniers in Chennai, wo er letztendlich von Wawrinka geschlagen wurde. Sein zweites Halbfinale erreichte er beim Turnier in Marseille, wo er in einem Drei-Satz-Match von M. Cilic gestoppt wurde.

Einen guten Auftritt hatte Paire auch beim Turnier in Barcelona, wo er wieder den Einzug ins Halbfinale erreicht hat, in dem er von Nishikori geschlagen wurde. Dass es nicht leicht ist, ins Finale einzuziehen, zeigte er beim Turnier in Estoril, wo er im vierten Halbfinale in Folge in der aktuellen Saison von P. Carreno-Busta geschlagen wurde. In der ersten Runde des Roland Garros haben wir von Paire allerdings mehr erwartet. Unserer Meinung nach, hat er sich viel zu viel angestrengt und erst nach fünf Sätzen R. Albot besiegt, der momentan der 137. Tennisspieler der Welt ist.

T. Gabashvili

Gabashvili ist während der aktuellen Saison in der ATP-Weltrangliste vom 43. Platz, den er Anfang Februar besetzt hat, jetzt auf den 80. Platz der ATP-Weltrangliste abgestiegen ist. In 15 Jahren professioneller Karriere holte er nicht mal einen ATP-Titel und das einzige erwähnenswerte Ergebnis in der aktuellen Saison erzielte er am Jahresanfang, als er den Einzug ins Halbfinale des Turniers in Sydney erreicht hat, in dem er letztendlich von V. Troicki geschlagen wurde. Alle anderen Turniere beendete er in den ersten zwei Runden, so dass seine diesjährige Ergebnisbilanz (8:14) ist.

In der ersten Runde spielte Gabashvili gegen den Amerikaner D. Young, den er bezwungen hat (7:6 6:2 6:3). Man erwartete ein viel ungewisseres Match, da diese beiden Tennisspieler eine ziemlich ähnliche Spielform vorweisen, aber eine Ungewissheit und einen richtigen Kampf bekamen wir nur im ersten Satz zu sehen. Da Young den ersten Satz verloren hat, war sein Selbstbewusstsein nicht mehr das stärkste, so dass Gabashvili das Ergebnis leicht kontrollieren konnte und ziemlich problemlos noch zwei Sätze gewonnen hat, so dass er somit den Einzug in die nächste Runde erreicht hat.

B. Paire – T. Gabashvili TIPP

Diese zwei Tennisspieler trafen einmal aufeinander und zwar in der aktuellen Saison in Barcelona und damals verbuchte Paire einen Sieg (6:2 7:5). Der Franzose ist vor seinen Fans auch diesmal in Favoritenrolle. Dafür sprechen ja die genannten Ergebnisse, aber für einen Sieg gegen Gabashvili wird Paire eine viel bessere Leistung, als in der ersten Runde erbringen müssen. Wir sind der Meinung, dass der Franzose eine viel bessere Partie, als in der ersten Runde, abliefern kann, so dass wir seinen Einzug in die nächste Runde erwarten.

Tipp: Paire -1,5 Sätze

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,82 bei unibet (alles bis 1,77 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
unibet bonus
75€