A. Bedene – M. Klizan 05.01.2017, ATP Chennai

A. Bedene – M. Klizan / ATP Chennai – Für unsere Analyse des ersten Matches beim Turnier in Chennai haben wir und das Match der zweiten Runde ausgesucht, in dem der Brite A. Bedene und der viertgesetzte Teilnehmer, der Slowake M. Klizan aufeinandertreffen. Im Rahmen der Matches der ersten Runde triumphierte Bedene ohne Satzverlust über G. Garcia-Lopez, während Klizan in der ersten Runde frei war. Der letztjährige Gewinner dieses Turiners war S. Wawrinka, der im Finale über B. Coric triumphiert hat. Beginn: 05.01.2017 – 10:00 MEZ

A. Bedene

Bedene verschlechterte in der letzten Saison sein Ranking aus dem Jahr 2015, als er den 45. Platz der ATP-Weltrangliste erreicht hat. Demnach erinnert er sich nicht gerne an das Jahr 2016, so dass dieses Jahr für den ehemaligen Slowenen und jetzigen Briten die Gelegenheit ist, Höchstleistung zu erbringen. Bedene ist momentan der 101. Tennisspieler der Welt und holte bis jetzt keinen Titel in seiner professionellen Karriere. Die größten Chancen für einen Titel hatte er im Jahr 2015 gerade beim Turnier in Chennai, wo er im Finale letztendlich von S. Wawrinka bezwungen wurde.

In der letzten Saison hatte Bedene seinen besten Auftritt wieder beim Turnier in Chennai, woraus man schließen kann, dass ihm ein solcher Platz so richtig passt. Seinen letztjährigen Auftritt beendete er im Halbfinale, nachdem er von B. Coric bezwungen wurde und zwar nach drei sehr ungewissen Sätzen. Fast alle anderen Turniere beendete der Brite in den ersten zwei Runden, außer beim Roland Garros, wo er in der dritten Runde eine Niederlage von N. Djokovic einstecken musste.

M. Klizan

Klizan ist momentan der 35. Tennisspieler der Welt mit insgesamt fünf Titeln, von denen er zwei in der letzten Saison bei den Turnieren in Rotterdam und Hamburg geholt hat. Das beste Ranking hatte er vor zwei Saisons, als er den 24. Platz der ATP-Weltrangliste besetzt hat und im letzten Jahr verbuchte er 106 Siege und gleich so viele Niederlagen. Außer den genannten zwei Titeln, die ja eine große Überraschung waren, erzielte Klizan im letzten Jahr keine lobenswerten Ergebnisse.

Vor dem Anfang der Turniere in Rotterdam und Hamburg, hat ihm niemand irgendwelche Chancen gegeben, da er fast alle Turniere in den ersten Runden beendet hat. Der Slowake hat allerdings gezeigt, dass er auch für Überraschungen sorgen und Titel genau dann holen kann, wenn man das am wenigsten erwartet. Neben den genannten Turnieren, erzielte Klizan ein erwähnenswertes Ergebnis auch beim Turnier in Sofia, wo er im Halbfinale gespielt hat und eine Niederlage von V. Troicki einstecken musste (1:2).

A. Bedene – M. Klizan TIPP

Die Statistik der gemeinsamen Duelle dieser zwei Tennisspieler ist (1:1). Beide Matches wurden im Jahr 2012 gespielt und Bedene war in Belgrad besser (6:4 7:6), während sich Klizan in Umag revanchiert hat (6:2 6:2). Angesichts der Titeln und der Platzierung in der ATP-Weltrangliste, sollte Klizan diesmal in leichter Favoritenrolle sein. Bedene hatte in der letzten Saison allerdings Kontinuität, während Klizan nur manchmal gute Leistung erbracht hat. Darüber hinaus war der Brite im Match der ersten Runde gegen G. Garcia-Lopez brillant, so dass wir Bedene diesmal eine leichte Favoritenrolle geben.

Tipp: Sieg Bedene

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,67 bei betvictor (alles bis 1,62 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€