D. Dzumhur – G. Garcia-Lopez 20.09.2016, ATP Metz

Dzumhur – Garcia-Lopez /ATP Metz –  Nach einwöchiger Pause wegen Davis Cup stehen zwei ATP-Turniere aus der Kategorie 250 auf dem Programm und zwar in Metz und in St. Petersburg. Die erste Analyse werden wir dem Turnier in Metz widmen, wo der bosnisch-herzegowinische Tennisspieler D. Dzumhur und der Spanier G. Garci-Lopez ihre Kräfte messen werden. Dieses Turnier wird auf Hartplatz gespielt und das Preisgeld beträgt 463.520€. Der Titelgewinner aus der letzten Saison ist J.W. Tsonga, der im Finale über seinen Landsmann G. Simon triumphierte. Beginn: 20.09.2016 – 11:00 MEZ

D. Dzumhur

Dzumhur spielt in dieser Saison ziemlich gut, obwohl er bisher noch keinen ATP-Titel geholt hat. Sein bestes Ranking in der Karriere hatte er in diesem Jahr als er den 71. Platz besetzte. Derzeit befindet er sich auf dem 73. Platz. Sein bestes Ergebnis hat er in dieser Saison beim Masters in Miami erzielt, wo er in der vierte Runde von M. Raonic 0:6 3:6 eliminiert wurde.

Ein erwähnenswertes Ergebnis hatte er beim Masters in Monte Carlo, wo er über die Qualifikation die dritte Turnierrunde erreichte und M. Raonic fast bezwang, aber der Kanadier schaffte doch noch die Wendung im Tie-Break des dritten Durchgangs und kam weiter. Von anderen Ergebnissen aus dieser Saison werden wir nur noch den Einzug ins Viertelfinale bei den Turnieren in Istanbul und Umag erwähnen, wo er von D. Schwartzman und F. Fognini eliminiert wurde.

G. Garcia-Lopez

Im Gegensatz zu seinem heutigen Gegner kann Garcia-Lopez mit der Leistung aus dieser Saison nicht zufrieden sein, da man angesichts seiner früheren Ergebnisse von diesem Tennisspieler viel höhere Erwartungen hatte. Der Spanier belegt derzeit den 56. Platz in der ATP-Rangliste und sein bestes Ranking hatte er 2011 als er den 23. Platz belegte. Im bisherigen Teil der Saison hat er fünf ATP-Titel geholt und die letzten zwei Titel stammen aus der letzten Saison von den Turnieren in Zagreb und Bukarest.

Gerade in Bukarest hat Garcia-Lopez sein bestes Ergebnis aus dieser Saison verbucht, da er ins Halbfinale einzog, wo er nach drei interessanten Sätzen von F. Verdasco geschlagen wurde. Eines von mehreren Viertelfinals in dieser Saison spielte er Anfang des Jahres beim Turnier in Chennai, wo er erwartungsgemäß gegen S. Wawrinka verlor. Soliden Widerstand leistete er auch im Duell gegen Nishikori im Rahmen der dritten Runde der Australian Open. Bei den neulich stattgefundenen US Open wurde er in der ersten Turnierrunde von Bautista-Agut 5:7 1:6 7:6 6:7 bezwungen.

D. Dzumhur – G. Garcia-Lopez TIPP

Die Statistik der direkten Duelle führt Garcia-Lopez mit 2:0 an. Das erste Match haben sie in der vergangenen Saison in Zagreb bestritten (6:1 6:1) und das zweite in dieser Saison in Winston-Salem (7:6 6:1). Unabhängig von den bescheidenen Ergebnissen aus dieser Saison gilt Garcia-Lopez auch dieses Mal als leichter Favorit. Dzumhur ist nicht chancenlos in diesem Match, aber leichten Vorteil geben wir dennoch dem spanischen Tennisspieler.

Tipp: Sieg Garcia-Lopez

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,68 bei betathome (alles bis 1,63 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet-at-home bonus
100€