D. Dzumhur – M. Cecchinato 21.04.2016, ATP Bukarest

Dzumhur – Cecchinato / ATP Bukarest – Unsere erste Analyse des ATP-Turniers in Bukarest widmen wir dem Match der zweiten Runde, in dem der beste bosnisch-herzegowinische Tennisspieler D. Dzumhur und der Italiener M. Cecchinato aufeinandertreffen. Der letztjährige Gewinner des Turniers in Bukarest war G. Garcia-Lopez, der im Finale ohne Satzverlust über J. Vesely triumphiert hat. Der erstgesetzte Teilnehmer in der aktuellen Saison ist B. Tomic, während sich auf der anderen Seite der Auslosung I. Karlovic befindet. Beginn: 21.04.2016 – 12:00 MEZ

D. Dzumhur

Dzumhur ist dank dem guten Auftritt beim Masters-Turnier in Monte Carlo 17 Plätze aufgestiegen, so dass er sich momentan auf dem 82. Platz der ATP-Weltrangliste befindet. Seinen ersten Auftritt in diesem Jahr hatte Dzumhur in Doha, wo er im Rahmen der zweiten Runde von T. Berdych bezwungen wurde, während er in Sydney etwas unerwartet im der ersten Qualifikationsrunde von M. Marterer geschlagen wurde. Danach beendete er sogar vier Turniere in der zweiten Runde und zwar beim Australian Open, in Sofia, Memphis und Delray Beach.

In diesen Matches wurde er von D. Goffin, P. Kohlschreiber, R. Berankis und G. Dimitrov geschlagen. Danach folgte ein sehr schlechtes Match in der ersten Runde des Masters-Turniers in Indian Wells, wo er gegen M. Granollers gerade mal ein Game gewinnen konnte. Den Eindruck verbesserte er allerdings beim Masters-Turnier in Miami, wo er den Einzug in die vierte Runde erreicht hat, allerdings von M. Raonic gestoppt wurde. Vom Kanadier kassierte er auch in der dritten Runde in Monte Carlo eine Niederlage. Man muss allerdings erwähnen, dass Dzumhur eine brillante Partie abgeliefert hat, in dem er einen Schritt vom Sieg entfernt war.

M. Cecchinato

Cecchinato zählt zu den 100 besten Tennisspielern der Welt und besetzt momentan den 99. Platz der ATP-Weltrangliste. Wie sein heutiger Gegner, erzielte auch er das beste Ergebnis seiner Karriere Ende der letzten Saison, als er der 82. Tennisspieler der Welt war. Was die Ergebnisse aus der aktuellen Saison angeht, erzielte Cecchinato keine erwähnenswerten Ergebnisse, denn er verbuchte gerade mal einen Sieg und kassierte sechs Niederlagen.

Den ersten Auftritt hatte er in Doha, wo er gerade von seinem heutigen Gegner geschlagen wurde und die Auftritte in der ersten Qualifikationsrunde in Sydney und in der ersten Runde der Hauptauslosung beim Australian Open beendete er nach den Niederlagen von N. Mahut. Beim Turnier in Buenos Aires erreichte er durch Qualifikationen die erste Runde, in der er erwartungsgemäß von J. Monaco bezwungen wurde. In der ersten Runde des Turniers in Sao Paulo und Rio de Janeiro kassierte er Niederlagen von P. Lorenzi und S. Giraldo. Den Auftritt beim Masters-Turnier in Monte Carlo beendete er in der ersten Runde nach der Niederlage von M. Raonic (0:2).

D. Dzumhur – M. Cecchinato TIPP

Wie wir ja schon erwähnt haben, trafen diese zwei Tennisspieler in der ersten Runde des Turniers in Doha aufeinander, wo Dzumhur besser war (6:4 6:2). Darüber hinaus erzielte Dzumhur während der aktuellen Saison auch viel bessere Ergebnisse, was sich besonders auf die zwei letzten Masters-Turniere in Miami und Monte Carlo bezieht. Demnach sollte Dzumhur ohne größere Probleme den Einzug in die nächste Runde schaffen.

Tipp: Dzumhur -3 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,62 bei Betway (alles bis 1,59 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betway
150€