D. Ferrer – F. Lopez 04.10.2015, ATP Kuala Lumpur

Ferrer – Lopez / ATP Kuala Lumpur – In Kuala Lumpur sind die Spanier D. Ferrer und F. Lopez ins Finale eingezogen. Beide Spieler haben im Laufe des Turniers sehr gut gespielt. Was Ferrer angeht, hat man so eine Leistung auch erwartet, da er der erstgesetzte Teilnehmer war. Im Rahmen des Halbfinales hat Ferrer gegen B. Becker 2:1 gewonnen, während Lopez gegen N. Kyrgios gewonnen hat. Beginn: 04.10.2015 – 10:30 MEZ

D. Ferrer

Ferrer befindet sich zurzeit auf der 8. ATP-Ranglistenposition und hat den Einzug ins Londoner-Finale noch nicht geschafft. Deswegen ist jeder erzielte Punkt bei diesem, aber auch bei den darauf folgenden Turnieren sehr wichtig. Von insgesamt 24 gewonnenen Titeln hat Ferrer drei Titel in dieser Saison geholt, und zwar in Doha, Rio de Janeiro und Acapulco. In den jeweiligen Finalmatches hat er T. Berdych, F. Fognini und K. Nishikori geschlagen. Darüber hinaus hat er noch ein paar weitere gute Ergebnisse erzielt, wie der Halbfinaleinzug in Rom und das Viertelfinalmatch des Roland Garros Turniers. Dabei hat er gegen N. Dokovic bzw. A. Murray gewonnen.

Was das Halbfinalmatch dieses Turniers angeht, in dem Ferrer B. Becker bezwungen hat (3:6 6:2 6:4), war Ferrer in klarer Favoritenrolle und man hat erwartet, dass er keinen einzigen Satz verlieren wird. Aber Becker hat das Match viel besser als erwartet gestartet und konnte in der Schlussphase des ersten Satzes zweimal den Aufschlag von Ferrer gewinnen. In der Fortsetzung hat der Spanier aber so richtig zurückgeschlagen und konnte eine mögliche Überraschung verhindern. Becker hatte einen etwas besseren ersten Aufschlag, aber alle anderen Statistiken standen zugunsten des Spaniers.

F. Lopez

Lopez spielt in dieser Saison sehr gut und befindet sich auf der 17. ATP-Ranglistenposition, während er seine beste Platzierung am Anfang des letzten Jahres hatte, als er auf dem 12. Platz war. In seiner bisherigen Karriere hat er vier Titel gewonnen, aber keinen auf Sandplatz, was für einen Spanier so richtig untypisch ist. Der Grund dafür liegt hauptsächlich bei einem sehr starken Aufschlagspiel. Davon hängt sein Spiel auch meistens ab und dieser Aufschlag kommt auf dem langsamen Untergrund nicht so stark zur Geltung.

Das Finalmatch in Quito verlor Lopez gegen V. Estrella, während er bei den US Open ins Viertelfinale eingezogen ist und dort gegen Dokovic eine sehr gute Partie geliefert, jedoch verloren hat (1:3). Das Halbfinalmatch dieses Turniers hat Lopez gegen N. Kyrgios nach zwei Tie-Breaks gewonnen (7:6 7:6). Es war ein statistisch gesehen völlig ausgeglichenes Match, in dem es nur auf das erste Aufschlagspiel ankam. Man konnte zwei Breaks sehen, und zwar beide in den ersten zwei Aufschlagspielen. Darüber hinaus haben beide Spieler insgesamt 25 Asse erzielt.

D. Ferrer – F. Lopez TIPP

Diese zwei Spanier haben bis jetzt insgesamt 14 gemeinsame Matches abgelegt und dabei hat Ferrer achtmal gewonnen, während Lopez sechsmal besser war. Das letzte Mal trafen sie in der letzten Saison in Acapulco aufeinander, als Ferrer einen Sieg holen konnte (7:6 6:2). Den letzten Sieg gegen Ferrer hat Lopez 2009 in Shanghai erzielt. Die langjährige Domination von Ferrer ist also sichtbar und er ist zweifelsohne auch jetzt in der Favoritenrolle. Wir haben aber bereits erwähnt, dass Lopez in dieser Saison sehr gut spielt und wir erwarten eine gute Gegenwehr von ihm, was zu vielen Games führen sollte.

Tipp: über 22,5 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,65 bei unibet (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
unibet bonus
75€