D. Ferrer – I. Dodig, 01.07.13 – Wimbledon

Im Rahmen der vierten Wimbledon-Runde treffen der viertgesetzte Spieler, Spanier D. Ferrer und der Kroate I. Dodig aufeinander. Den Einzug in die vierte Runde sicherte sich Ferrer schwerer als erwartet und zwar erst nach fünf gespielten Sätzen hat er Dolgopolov bezwungen, während Dodog 2:0 in Sätzen geführt hat als Sijsling das Match abgegeben hat. Beginn: 01.07.2013 – 12:30

D. Ferrer ist zurzeit auf dem 4. Platz der Weltrangliste und hat in seiner Karriere 20 Titel gewonnen. Zwei dieser 20 Titel gewann er in dieser Saison und zwar in Auckland und Buenos Aires. Außer diesen beiden Turnieren trat er noch bei den Australian Open auf, wo er im Halbfinale von Djokovic bezwungen wurde. In Acapulco verlor er das Finale gegen seinen Landsmann Nadal. In Indian Wells kam der Schluss schon in der zweiten Runde und zwar gegen Anderson. In Miami erreichte er das Finale, wo er nach einem harten Kampf von Murray bezwungen wurde. Ein schlechtes Ergebnis verbuchte er in Barcelona, wo er von Tursunov in der zweiten Runde eliminiert wurde, während er im Finale des Turniers in Oeiras von Wawrinka geschlagen wurde. Die Masters-Turniere in Madrid und Rom beendete er im Viertelfinale, wo er gegen Nadal jeweils 1:2 verlor. Gegen Nadal hat er auch im Finale der French Open verloren (0:3), während er in Hertogenbosch das Match der ersten Runde gegen Malisse verloren hat.

I. Dodig befindet sich auf dem 49. Platz der ATP-Rangliste. In seiner bisherigen Karriere hat er einen Titel geholt und zwar vor zwei Jahren beim Turnier in Zagreb, als er im Finale besser als M. Berrer gewesen ist (2:0). Die Saison eröffnete er beim Turnier in Doha, wo er bereits in der ersten Runde von Kohlschreiber eliminiert wurde, während er bei den Australian Open in der dritten Runde von Gasquet gestoppt wurde (1:3). In Zagreb verlor er im Viertelfinale gegen Youzhny, während er in der ersten Runde des Turniers in Memphis von Cilic 1:3 bezwungen wurde. Ein solides Ergebnis erzielte er in Delray Beach, wo er im Viertelfinale eine 1:2-Niedelrage gegen T. Haas kassierte. Bei den Masters Turnieren in  Indian Wells und Miami ist Dodig bis zur dritten bzw. zweiten Runde gekommen, wo er dann von Federer bzw. Isner jeweils 0:2 geschlagen wurde. In Monte Carlo wurde er in der ersten Runde von Paire geschlagen, während er in Barcelona gegen Almagro in der zweiten Runde verlor. Das beste Ergebnis in dieser Saison erreichte er in München als er das Halbfinale erreichte, aber er wurde von Haas eliminiert, während er von Haas auch in der zweiten Runde des Turniers in Düsseldorf eliminiert wurde.

Diese beiden Tennisspieler trafen bisher nur einmal aufeinander und zwar in der vergangenen Saison im Halbfinale des Turniers in Valencia als Ferrer mit 6:4 6:7 6:1 triumphierte. Natürlich ist Ferrer Favorit in diesem Match gegen Dodig, aber dennoch darf der Kroate nicht unterschätzt werden. Der Spanier hat in der letzten Runde viele Fehler gemacht. Wir sind der Meinung, dass Ferrer es gegen den hartnäckigen Dodig nicht leicht haben wird, weshalb wir ein Match mit mehr als drei gespielten Sätzen erwarten.

Tipp: über 3,5 Spielsätze

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,65 bei betsafe (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!