D. Ferrer – J.W. Tsonga, 07.06.13 – Roland Garros

Das erste Halbfinalmatch in der Herrenkonkurrenz der French Open werden der Spanier D. Ferrer und der Franzose J.W. Tsonga bestreiten. Den Einzug ins Halbfinale sicherte sich Ferrer durch den Sieg über den Landsmann Robredo und zwar ohne Satzverlust, während Tsonga ebenfalls ohne Satzverlust über Federer triumphierte. Beginn: 07.06.2013 – 15:00

D. Ferrer ist zurzeit auf dem 5. Platz der Weltrangliste und hat in seiner Karriere 20 Titel gewonnen. Zwei dieser 20 Titel gewann er in dieser Saison und zwar in Auckland und Buenos Aires. Außer diesen beiden Turnieren trat er noch bei den Australian Open auf, wo er im Halbfinale von Djokovic bezwungen wurde. In Acapulco verlor er das Finale gegen seinen Landsmann Nadal. In Indian Wells kam der Schluss schon in der zweiten Runde und zwar gegen Anderson. In Miami erreichte er das Finale, wo er nach einem harten Kampf von Murray bezwungen wurde. Ein schlechtes Ergebnis verbuchte er in Barcelona, wo er von Tursunov in der zweiten Runde eliminiert wurde, während er im Finale des Turniers in Oeiras von Wawrinka geschlagen wurde. Die Masters-Turniere in Madrid und Rom beendete er im Viertelfinale, wo er gegen Nadal jeweils 1:2 verlor.

J. W. Tsonga befindet sich auf dem 8. Platz der ATP-Rangliste. Er hat zehn gewonnene Titel. Einen Titel holte er in der aktuellen Saison und zwar beim Turnier in Marseille, wo er Berdych eliminierte. Die Saison eröffnete er bei den Australian Open, wo er im Viertelfinale gegen Federer verlor, während er danach zwei schlechte Ergebnisse verbuchte und zwar in Rotterdam und in Dubai, wo er bereits in der ersten Runde von Sijsling bzw. Llodra eliminiert wurde. Ein etwas besseres Ergebnis erzielte er in Indian Wells, wo er im Viertelfinale von Djokovic bezwungen wurde. Danach in Miami flog er in der vierten Runde gegen Cilic raus. Ein gutes Ergebnis verbuchte er in Monte Carlo, wo er im Halbfinale gegen Nadal verlor, während er in Madrid im Viertelfinale von Wawrinka gestoppt wurde. Ein schlechtes Ergebnis verbuchte er in Rom, wo er bereits in der zweiten Runde von Janovicz in zwei Sätzen eliminiert wurde.

Die Statistik der direkten Duelle führt Ferrer mit 2:1 an. Die beiden Siege verbuchte Ferrer im Jahr 2010 in Rom (6:4 6:1) sowie im Viertelfinale des Masters Turniers in Paris 2012 (6:2 7:5), während Tsonga im Jahre 2011 beim Wimbledon triumphierte (6:3 6:4 7:5). Ferrer hat also eine positive Bilanz in den direkten Duellen gegen Tsonga und der Sanduntergrund spricht für Ferrer, sodass er favorisiert in diese Halbfinalpartie geht. Tsonga befindet sich in einer sehr guten Form und nach dem Triumph gegen Federer wird er sicherlich einen harten Widerstand in diesem Match leisten, vor allem wenn er keine Probleme mit seinem ersten Aufschlag haben sollte.

Tipp: Tsonga +1,5 Spielsätze

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,70 bei sportingbet (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!