D. Ferrer – M. Cilic 20.05.2016, ATP Genf

Ferrer – M. Cilic / ATP Genf – Eine interessante Partie im Halbfinale des Turniers in Genf sollten der Spanier D. Ferrer und der Kroate M. Cilic abliefern. Es handelt sich um zwei Tennisspieler, die zu den besseren Tennisspielern der Welt zählen, wobei sie in der aktuellen Saison allerdings keine dermaßen brillante Leistung abgeliefert haben, da sie mit vielen Verletzungen zu kämpfen hatten. Für den Einzug ins Halbfinale verbuchte Cilic in einem Zwei-Satz-Match einen Sieg gegen F. Delbonis, während Ferrer, ebenfalls ohne Satzverlust den Landsmann G. Garcia-Lopez besiegt hat. Beginn: 20.05.2016 – 12:00 MEZ

D. Ferrer

Der zweitgesetzte Tennisspieler dieses Turniers, D. Ferrer, hat in einer Stunde und fünfzehn Minuten G. Garcia-Lopez überspielt (6:2 6:2). Aus dem Ergebnis kann man ersehen, wie dominant Ferrer in diesem Match war und von Anfang an konnte man sehen, dass er den Einzug ins Halbfinale erreichen will. Obwohl er am Anfang des ersten Satzes sein Aufschlagspiel verloren hat, beeinflusste ihn das nicht besonders, denn er gewann drei Aufschlagspiele seines Gegners in Folge, was mehr als genug war, um den ersten Satz zu gewinnen.

Der zweite Satz war wie eine Kopie des ersten. Lopez drohte als erster mit zwei Breakbällen, die er nicht verwandeln konnte. Verpatzte Chancen werden nach einer ungeschriebenen Sportregel irgendwie immer bestraft, so dass Ferrer schon im nächsten Game zum Break gekommen ist, bald auch zum zweiten, so dass er ins Halbfinale eingezogen ist. Fast alle statistischen Kategorien standen zugunsten von Ferrer, während Lopez nur im Bereich der erzielten Punkte nach dem ersten Aufschlag besser war (70%:68%).

M. Cilic

Das letzte Mal traf Cilic vor diesem Turnier in Miami auf, wo er im Rahmen der dritten Runde, in einem Drei-Satz-Match, von G. Simon bezwungen wurde. Dies ist also sein erstes Turnier auf dem Sandplatz in der aktuellen Saison, so dass der Einzug ins Halbfinale ein ziemlich gutes Ergebnis ist, abgesehen davon, wie dieses Match enden wird. Im Viertelfinale spielte Cilic gegen den, in der aktuellen Saison, sehr guten F. Delbonis, der in leichter Favoritenrolle war.

Der kroatische Tennisspieler verbuchte, einigermaßen unerwartet, ziemlich problemlos einen Sieg (6:4 6:3). Der Anfang des Matches war ziemlich ausgeglichen und beide Tennisspieler kamen zum Break. Vor dem Ende des Satzes, genauer gesagt im zehnten Game, verlor Delbonis im schlechtesten möglichen Zeitpunkt sein Aufschlagspiel, so dass sich Cilic einen Vorteil verschafft hat. Eine große Chance, ins Spiel zurückzukehren, verpatzte der Argentinier im zweiten Satz, als er nicht zum Break kommen konnte. Cilic gewann bis zum Ende des zweiten Satzes sogar zweimal das Aufschlagspiel seines Gegners und erreichte somit den Einzug ins Halbfinale.

D. Ferrer – M. Cilic TIPP

Die Statistik der direkten Duelle dieser zwei Tennisspieler führt Ferrer mit (4:1) an. Cilic verbuchte einen Sieg im ersten gemeinsamen Match dieser zwei Tennisspieler im Jahr 2009 beim Australian Open. Von da an holte Ferrer vier Siege, davon den letzten beim Roland Garros im letzten Jahr (6:2 6:2 6:4). Dementsprechend ist Ferrer in diesem Match in Favoritenrolle und wir erwarten, dass er ins Finale einzieht.

Tipp: Sieg Ferrer

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,57 bei bet356 (alles bis 1,54 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€