D. Ferrer – A. Murray 25.10.2014

D. Ferrer – A. Murray – Das dritte direkte Aufeinandertreffen von Murray und Ferrer findet im Valencia-Halbfinale statt. Ferrer musste im Viertelfinale Bellucci aus dem Weg räumen und Murray musste lange gegen Anderson kämpfen, aber nach drei mühsamen Sätzen bezwang er ihn. Beginn: 25.10.2014 – 15:00 MEZ

D. Ferrer

Ferrer ist momentan der fünfte Spieler der Welt. Er hat in seiner bisherigen Karriere 21 ATP-Titel gewonnen und einer der 21 Titel stammt aus der aktuellen Saison und zwar aus Buenos Aires, wo er im Finale Fognini geschlagen hat. Ansonsten hat Ferrer beim Australian Open mitgespielt und wurde im Viertelfinale von Berdych geschlagen. In Rio de Janeiro stoppte ihn im Halbfinale Dolgopolov. In Miami kam ihm Nishikori in der vierten Runde in die Quere.

In Monte Carlo war er sehr gut drauf und erspielte sich das Halbfinale gegen Wawrinka. In Barcelona verlor er überraschenderweise die zweite Runde gegen Gabashvili. In Madrid war er wieder sehr gut drauf und wurde erst im Halbfinale von Nishikori gestoppt. In Rom erreichte er das Viertelfinale, in dem er von Djokovic bezwungen wurde. Beim Roland Garros flog er im Viertelfinale gegen Nadal raus. Beim Wimbledon kam das Aus schon in der zweiten Runde gegen Kuznetsov. In Cincinnati war er wieder sehr gut drauf und wurde erst im Finale von Federer geschlagen. Und beim US Open verlor er die dritte Runde gegen Simon.

A. Murray

Murray ist momentan auf dem zehnten Platz der ATP-Weltrangliste und er hat bisher 31 ATP-Titel gewonnen. Zwei der 31 Titel hat er in dieser Saison geholt und zwar in Shenzhen und Wien. Die aktuelle Saison hat er in Doha angefangen, wo er in der zweiten Runde von F. Mayer geschlagen wurde. Beim Australian Open erreichte er das Viertelfinale gegen Federer, genauso wie in Rotterdam, wo er von Cilic geschlagen wurde. In Acapulco kam er einen Schritt weiter und verlor das Halbfinale gegen Dimitrov.

In Indian Wells flog er in der vierten Runde gegen Raonic. In Miami war er ein wenig besser und erreichte das Viertelfinale gegen Djokovic. In Madrid kam das Aus in der dritten Runde gegen Giraldo, In Rom und Paris schlug ihn zweimal hintereinander sein Landsmann Nadal. Im Queens Club, wo er Titelverteidiger war, flog er schon in der dritten Runde gegen Stepanek raus. Auch beim Wimbledon konnte er den Titel nciht verteidigen und wurde im Viertelfinale von Dimitrov geschlagen. In Cincinnati kam das Aus auch im Viertelfinale und beim US Open ebenfalls.

D. Ferrer – A. Murray TIPP

Die Bilanz der direkten Aufeinandertreffen ist auf der Seite des Schotten und sie beträgt 8:6. Die letzten beiden Duelle gab es in dieser Saison und zwar in Shanghai (Ferrer-Sieg 2:6 6:1 6:2) und in Wien (Murray-Sieg 5:7 6:2 7:5). Auf dem Sanduntergrund wäre Ferrer der klare Favorit, aber auf dem harten Untergrund ist Murray leicht vorne. Wir sollten jedoch nicht vergessen, dass Ferrer vor heimischer Kulisse spielt, was dem nervösen Murray viele Kopfzerbrechen bereiten könnte. Ferrer sollte in diesem Duell zumindest zu einem Satz kommen, weil er einfach kein Außenseiter mitten in Valencia sein kann, egal wer der Gegner ist.

Tipp: Ferrer +1,5 Sätze

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,60 bei interwetten (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

bet365 Willkommensbonus – 100% bis 100€ Bonus!